Frage von NLUngureanu, 23

Bei Freunden leben, wann kriegt man Probleme?

Hey, ihr Süßen.

Seit fast einer Woche wohnen meine Familie und ich bei Bekannten. Davor lebten wir in einer Ferienwohnung - aus der wir raus mussten -, wo wir noch gemeldet sind.

Wir sind bereits fleißig am Wohnung suchen, allerdings sind wir zu fünft und in Bayern (Nähe von München) ist nicht besonderest viel frei, was in unserem Buget liegt.

Deswegen haben wir beim Landratsamt um Hilfe gebeten. Die wollen jetzt von unseren Bekannten eine Bestätigung, dass wir wirklich bei ihr wohnen und in wie viel m/2.

Da wir erst seit einer Woche hier sind, haben wir der Vermieterin noch nicht bescheid gegeben, dass wir hier sind. Aber bestimmt rufen die vom Landratsamt dann dort an, um zu fragen, ob wir hier wohnen und ob die m/2 angabe stimmt.

Natürlich haben wir jetzt Angst, dass unsere Bekannten durch uns Ärger bekommen.

Ein Freund hat auch gesagt, dass wir uns schnellsmöglichst von der Ferienwohnung abmelden und als obdachlos anmelden sollen. Angeblich kommen wir dann in ein Obdachlosenheim, was mit meiner eineinhalb-jährigen Schwester problematisch werden wird.

Wir wissen jetzt wirklich nicht mehr weiter. Wir wollen unseren Bekannten keine Schwierigkeiten machen und wir wussten alle nicht, dass es so schlimm ist, bei jemanden zu wohnen.

Jedenfalls helft uns bitte. Was sollen wir jetzt tun?

Xo Nalla

Antwort
von Gerhart, 10

Bis zu 1,5 Monaten kannst du bei Freunden als Gast leben. Bis dahin solltest du eine Wohnung gefunden haben. Dem Vermieter muss nur auf Anfrage gesagt werden, dass du ein Gast bist. Nach dieser Zeit kann der Vermieter eine Untervermietung gestatten. Ungenehmigte Gebrauchsüberlassung an Dritte kann für deine Gastgeber zur fristlosen Kündigung führen.

Antwort
von schelm1, 8

Melden Sie sich obdachlos!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community