Frage von jusukesi, 43

Bei Fachhochschule/ Hochschule mit Fachabi gleicher NC gefordert, als mit vollem Abitur?

Also meine Frage ist ein bisschen schwammig gestellt.
Ich möchte sehr gerne Sozialpädagogik studieren. Soziale Arbeit wäre auch okay. Jetzt steht halt überall auf jeder Hochschule/Fachhochschule/Uni, dass ein Fachabi oder ein Abi gefordert ist. Wenn jetzt der NC von beispielsweise 2,3 gefordert ist, muss ich mit meinem Abitur, womit ich ja im Prinzip höher gelegt bin als jemand mit einem Fachabi (soll jetzt nicht negativ klingen ! ), die selbe Noten aufweisen? Oder würde bei mir nicht eigentlich nur das volle Abitur reichen und das wars? Klar das ich ein Praktikum machen muss weiß ich.

Ich danke euch für hilfreiche Antworten :))

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dompfeifer, 43

Zunächst wird bei Auswahlverfahren kein "NC gefordert". In der Qualifikationsqote wird eine festgelegte Zahl von Studienplätzen nach einer Notenrangliste ausgezählt.

In aller Regel (mir sind da noch keine Abweichungen zu Ohren gekommen) stehen die Abiturien sowohl in der Qualifikationsquote (Notenschnitt) als auch in der Wartezeitquote in direkter Konkurrenz zu den Bewerbern mit Fachhochschulreife. In der Qualifikationaquote zählt also nur die Note, ungeachtet der Art der Studienberechtigung.

Antwort
von robi187, 38

also du kann jede hochschule anfragen wie sie es handhabt zu der du möschtest. überall sind die regel festgelegt vermustlich in jeder hochschule anders?

aber du kannst auch in jeder hochschule die asta nach tipps fragen. diese kennen die hochschule meist sehr gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community