Bei Essstörung starke unterleib Schmerzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Nährstoffmangel ist bereits nach kurzer Zeit schädigend, wir reden hier nicht von Wochen sondern Tagen.

2. Vielleicht, eventuell ist es auch bloß ein bestialischer Hunger.

3. Eine Essstörung liegt bereits vor, wenn man sich bewusst oder unbewusst entschließt zu hungern, statt seinen Kalorienumsatz voran zu treiben. Wenn du unglücklich mit deiner Figur bist, obwohl du weder zu dick noch zu dünn bist, wäre die richtige Entscheidung SPORT zu machen, um deinen Körper zu formen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fühlen sich die schmerzen denn an wie mens-schmerzen?
Ein gestörtes verhalten zum essen ist es bereits, aber keine psychisch manifeste essstörung. Nach zwei Wochen bisschen rumhungern kann man das noch nicht so bezeichnen. Antworten auf deine weiteren Fragen dann nach einer Beschreibung der schmerzen. Stammen sie evtl vom Darm?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heiro346x
04.01.2016, 15:57

Habe es seid Dezember 2014 ich fange immer wieder Diäts an hungere, erbreche extra dann hab ich eine Zeit lang eine sehr gute Phase wo ich viel essen kann ohne ein schlechtes Gewissen und das ganze geht schon seid 1 Jahr so.. Jetzt seid 2 Wochen kommen diese Unterleib schmerzen, nein nicht wie mens-schmerzen es ist eher ein stechen 

0
Kommentar von vetkoalamed
04.01.2016, 16:03

ja, gut. dann tendiere ich zum darm. belies sich mal über binge eating disorder. diese Störung gibt es gekoppelt mit phasenweiser Magersucht und Bulimie. durch das ständige hungern und wieder (fr)essen können sich lebensmittelumverträglichkeiten ergeben. aber auch darmträgheit und Koliken können die sxhmerzen auslösen.

0

Das können einfache magenkrämfe sein aber zur Sicherheit solltest du zum artzt gehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung