Bei erhöhten TSH-Wert schon L-Throxyn einnehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte fast genau die gleichen Ausgangswerte und kein Hashi.

Man hat früher 4 als normal angesehen und so lange keine Beschwerden auftraten auch nicht behandelt, ausser die Frau hatte einen Kinderwunsch.

Bei mir wurden die 3,6 trotz Kiwu erstmal ausser acht gelassen, da meine anderen Werte top waren. Lag aber daran, das wir eh ICSI brauchen, da ist der natürliche Eisprung nämlich nicht soo wichtig. Der kann nämlich ab 3 schon eingeschränkt sein. Ausserdem hatte ich vor Jahren einen Versuch mit Thyro...meine anderen Werte waren dann richtig mies.

Ich habe dann angefangen ein Kombipräparat für Kinderwunsch zu nehmen,in dem war Jod drin. Ich habe jetzt einen Wert von 1,2 innerhalb von 3 Monaten. Ich schlafe besser, habe abgenommen, bin fitter.

Es war ein simpler Jodmangel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du wirklich mehr Vertrauen zu einem Laienforum, als zu deinem Arzt, der studiert hat was er tut und dich persönlich kennt?

Wenn du gerne eine 2. Meinung hören willst, geh zu einem anderen Arzt oder in eine Klinik. Das steht jedem Kranken zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jetzt frage ich mich, ob das Medikament zum Hashimoto führen kann?

Nein, wenn überhaupt verlangsamt es das Fortschreiten von Hashimoto.

Und ob das alleine wegen einem erhöhten TSH-Wert genommen werden sollte?

Das frage ich mich allerdings auch. Was soll das bringen? Bei Hashimoto strebt man eine vollständige Ersatztherapie an (d.h. die Schilddrüse hat dann dauerhaft Pause, weil genug Thyroxin über die Tabletten aufgenommen wird).

Übrigens, die Senkung der Referenzobergrenze ist sinnvoll. 4mU/L war sehr wahrscheinlich zu hoch angesetzt. Realistischer wäre eine Obergrenze von 2.5 mU/L. Abklären lassen solltest du den erhöhten Wert schon - aber Tabletten klären nichts ab!


Wichtiger wäre ein Test auf TPO-Antikörper (daran kann man Hashimoto erkennen oder weitestgehend ausschließen). Und ggf. Sonografie (hattest du ja schon).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morgothh
14.09.2016, 13:09

Sonografie ist Ultraschall? Hat man gemacht, scheinbar alles in Ordnung. (Letztes Jahr und dieses Jahr. Keine Veränderung).

0

Was möchtest Du wissen?