Frage von Jennxxx, 55

Bei Erbe wird das Amtsgerichts eingeschaltet?

Hallo habe ein riesen Problem bekomme bald mein Erbe weiss aber nicht wann und wie viel es ist. Ich bin allerdings noch im Bezug von ALG 2 und habe Angst wenn ich es sofort abgebe bin ich meine Ausbildung los und wenn nicht dann begehe Betrug ichweiss nicht was ich tuhn soll. Mit geht's grade so schlecht mein Kopf taucht und meibr Ceffin wahr auch nicht begeistert das Die mit jetzt ein Einkommen sollen muss. KANN ICH ES VERSCHWEIGEN oder kommt es raus wenn's als Amtsgericht geht ? Hat jemand schon Erfahrung mit dem Nachlassgericht wie das abläuft? Die Summe ist steuerfrei und nicht so hoch geht es drozdem ans Amtsgericht und dann weiter ans Jobcenter Bitte um Hilfe.

Antwort
von FuHuFu, 14

Wenn Du erbst, dann wird die Erbschaft auf das ALG 2 angerechnet. Du bekommst dann nichts mehr ausbezahlt.

Wenn Du in einer vom Jobcenter geförderten Maßnahme bist, dann ist die normalerweise davon nicht betroffen und die Ausbildung läuft weiter. Du bist ja schliesslich weiterhin arbeitslos. Deshalb verstehe ich nicht, warum Du die Ausbildung los sein solltest.

Angeben beim Jobcenter musst Du es erst dann, wenn Du das Erbe antrittst, also wenn der Erbschein ausgestellt wird. bzw. wenn Dir das Erbe ausbezahlt wird. Es nicht anzugeben, wäre Sozialbetrug. Dann droht Dir nicht nur die Rückforderung, sondern auch eine strafrechtliche Verurteilung.

Antwort
von kiara36, 19

Wird Deine Ausbildung mit Hilfe des Jobcenters finanziell unterstützt?

Wenn ja, dann wird die Höhe des Erbe maßgebend sein.
Denn, wenn dann Dein Einkommen/Vermögen eine gewisse Grenze übersteigt, giltst Du nicht mehr hilfebedürftig.

Das muss Du schnellstens mit Deinem Sachbearbeiter besprechen, sobald Du die Summe/Höhe des Erbes erfährst.

Antwort
von Shany, 36

Sobald Du,,etwas erbst musst erstmal weiter davon leben#

Sprich das JC zahlt dann Nichts mehr 

Antwort
von moonrox, 19

Grundsätzlich gilt, kommt es zu einer Auszahlung des Erbes, dann auf dein Konto. Zur Weiterbewilligung deines nächsten Antrages sind sicherlich auch die Kontoauszüge der letzten 3 Monate erforderlich. Leistungsbetrug begehst du in dem Moment, wo du nicht angibst, dass dir dass Erbe ausgezahlt wurde, weil es vielleicht auf den Auszügen nicht mehr ersichtlich ist, da es dir kurz nach deinem letzten Weiterbewilligungsantrag ausgezahlt wurde. Aber das macht ja niemand. Und ich unterstelle dies auch nicht. Was das mit deiner Ausbildung zu tun hat erschließt sich mir allerdings nicht.

Kommentar von Jennxxx ,

Ich mache eine  gefördert  Ausbildung  bekomme  Geld vom Amt  für  die  Ausbildung  nicht  vom Betrieb und ohne  Förderung  vom  Amt  keine  Ausbildung  mehr.Und  wie  soll ich  dann  meine  Krankenkasse  Zahlen  ohne  Einkommen  vom  Amt  es  ist  ein  Elend . 

Antwort
von rafaelmitoma, 19

erst mal ganz ruhig. du wartest, bis du post vom Notariat erhälst. du bekommst eine Einladung zur testamenteröffnung. dort kannst du fragen stellen, die dir hier kein mensch beantworten kann. so lange mußt du dich gedulden. viel glück

Antwort
von ErsterSchnee, 28

Wieso bist du deine Ausbildung los, wenn du die Wahrheit sagst?

Und ja, natürlich kommt es raus!

Kommentar von Jennxxx ,

Weil ich  eine  gefördert Ausbildung mache  über  das KjC ohne  Förderung  keine Ausbildung mehr. Wie genau kann es  raus  kommen  bitte  im  genaue Angaben 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten