Frage von 12Snoopy34, 76

Bei Einzelabnahme unbedingt eine allgemeine Verkehrssicherheitspüfung?

Hallo ihr lieben

ich schlage mich aktuell mit dem TÜV herum und komm nicht mehr alleine weiter. Ich hab ein paar Dinge an meinem Autochen verändert (Stoßstange, Fahrwerk, Motorhaube), mir die Teilegutachten geschnappt und bin frohen Mutes zur Einzelabnahme ( "Eintragen lassen") gefahren. Wie groß war meine Überraschung,als der Prüfer mit Mängeln zurückkahm, die mit den Anbauten nix zu tun hatten und die im Rahmen einer Hauptuntersuchung bei TÜV angeschaut werden. Jetzt erklärt er mir, bei einer Einzelabnahme ist eine allgemeine Verkehrssicherheitsuntersuchung notwendig.

Weiß das jemand, genaues, kann das sein?

Liebe Grüße!

*Snoopy

Antwort
von devilboi95, 53

Hallo,

habe selber an meinem Audi gebastelt und muss leider Sagen ja der TÜV schaut bei einer Einzelabnahme den Fahrzeugzustand nach zumindest bei dingen wie dem Fahrwerk. Ob er das tut hängt aber auch immer ein bisschen vom Prüfer ab, ich habe meine Felgen im Mai eintragen lassen da hat der  Prüfer vom Büro aus geschaut und gesagt passt. 

Der TÜV begründet die Vorgehensweise damit das er ein Fahrwerk z.B. nicht zulassen kann wenn die Bremsen nicht in Ordnung sind, da er dann die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann. Genauso wie der TÜV ein Fahrzeug wegen zu großer Mängel stelligen kann, so tut es ja auch die Polizei ab und zu. Angenommen du fährst mit einem Fahrzeug das keine Bremsen mehr hat und bei dem du schon den Asphalt von innen siehst, so wird die Polizei dich bei einer Kontrolle sicherlich nicht weiterfahren lassen. 

Und ja ich weiß TÜV ist ... . Ich musste für meine Reifen 6 mal hin bis ich alle Papiere so beisammen hatte das es ging. 

Und warum nur weil ich meine Reifen von 225 auf 215 geändert habe ...

Und bitte dran denken nach der Abnahme zum Straßenverkehrsamt und dann da in die Papiere eintragen lassen und das Umgehend. Das kostet bloß 10 Euro.

gruß devilboi95

Antwort
von Miete187, 42

Nun, das ist immer das was man gerade möchte, Beispiel fährst du beim Tüv weg und hättest alles eingetragen aber dir platzt dein 12 Jahre alter Reifen mit 0,2 mm Profil hättest du wohl geschrieben.....weil der Tüv das nicht mal nebenbei gesehen hat u.s.w.

Der Tüv schaut das Fahrzeug an, und wenn beiläufig Mängel auffallen finde ich das gut, das er das nicht für sich behält.

Antwort
von wollyuno, 30

siehst ich hab schon vieles verändert und umgebaut.mein vorgehen war immer zuerst mit dem tüv reden und dann umbauen.hat alles geklappt bisher und die eintragung war kein problem

Antwort
von RefaUlm, 18

Bei einer Einzelabnahme wird dein ganzes Auto komplett durchleuchtet wie bei einer HU, teilweise sogar noch schärfer!

Was fährst du denn?!

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 36

Warum glaubst du, dass irgendwelche Leute auf GF das besser wissen als ein professioneller Paragraphenreiter, der sich jeden Tag mit so was rumschlägt?

Ich hab ja einiges gegen den TÜV, aber über Vorschriften und Papierkram sind sie erfahrungsgemäß meistens im Bilde.

Kommentar von 12Snoopy34 ,

Weil an dem Laden nix "professionell" war.


Kommentar von devilboi95 ,

NEIN meistens hat der TÜV leider mal gar keine Ahnung die wollten mir die Reifen nicht eintragen weil die 2 cm Schmaler wurde was weniger als 4% Abweichung zur entspricht also kein ding aber ich musste mir das erst bei nem Anwalt bestätigen lassen damit die es mal einsehen.

Antwort
von Drakus86, 34

Du hast dein Auto technisch verändert und somit das Fahrverhalten, das Gewicht, Leistung, Verhalten bei Fahrtwind und was sonst einem aas oder aaPmT so in den Sinn kommt. Könnte ja sein, dass dein Fahrwerk nicht verkehrssicher ist. Demnach soll bzw. muss es überprüft werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten