Frage von 09September1893, 114

Bei Diktat 14 Fehler (173 Wörter)-Note?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deadly151, 54

173=100%=1

14=24,22% an fehler

wenn man das umrechnen würde wäre deine note bei 3-4 bei 173 Wörter

greetz deadly

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Sprache & deutsch, 86

Es gibt hier keine festgelegten Notentabellen. Im Übrigen hängt die Bewertung auch vom Schwierigkeitsgrad des Diktates ab. Die Grenzen legt also hier dein Deutschlehrer fest.

173 Wörter sind allerdings nicht viel. Da sind 14 Fehler schon eine ganze Menge. Das verheißt also nichts Gutes.

Antwort
von SuMe3016, 66

Puh, das ist schon arg schlecht. Dein Fehlerquotient liegt bei 8, das bedeutet nichts Gutes für deine Note.

Hier kannst du dich orientieren:

http://www.lehrerfreund.de/schule/1s/notenschluessel-diktate/2602

Auch, wenn es vom Lehrer, System, Schwierigkeitsgrad abhängt, mach dich auf eine schlechte Note gefasst.

Antwort
von Lydia1644, 84

Das kann ich nicht beantworten Suche im Internet eine notentabele da findest du sicher was

Kommentar von adabei ,

Es gibt hier keine allgemein verbindlichen Tabellen.

Antwort
von Nordseefan, 57

Wirst du dann schon sehen.

Es kommt immer darauf an ob es ein geübtes Diktat war oder ein fremden. Auf den Schwierigkeitsgrad, auf die Schulform.....

Antwort
von kxthx02, 50

Das kommt auf den Fehlerquotienten an. und der hängt vom Fach und vom Jahrgang ab. das heißt dann immer z.b. bis 1,5 fehler pro hundert wörter gibt es die  1 und so weiter. wir haben das an unserer schule auch aber das ist wie gesagt bei jedem unterschiedlich

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Sprache, 32

Hallo,

diese Frage lässt sich nicht beantworten, denn das ist nirgends verbindlich festgelegt.

Landläufig sagt man zwar, dass es bei der Hälfte der Gesamtpunktezahl für eine 4 reichen sollte, aber

erstens kann man nicht wissen, ob alle Fehler gleich gewichtet werden und

zweitens liegt die Bewertung, Gewichtung und Benotung im Ermessensspielraum des Lehrers.

Auch der Klassendurchschnitt spielt hier eine Rolle.

:-) AstridDerPu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community