Frage von SweetBumblebee, 81

Bei Diet versagt, fühle mich so schlecht?

Hallo!

Ich glaube, ich brauche Hilfe (oder vielleicht etwas Aufmunterung). Ich bin im Moment auf Diet und mein Ziel war eigentlich, bis es warm wird (also bis man richtig Sommerkleidung trägt) 11 Kilo abzunehmen um wieder in meine Kleider vom letzten Jahr zu passen. Vier davon waren schon geschafft und ich war so stolz auf mich. Jetzt hatte ich gestern einen mega Fressanfall und habe etwa 2700 Kalorien gefressen. Ich fühle mich furchtbar, um es nett auszudrücken. Und heute morgen hatte ich dann - natürlich - 1,2 Kilo zugenommen. Das macht mich gerade so fertig. Ich frage mich, wie ich nur so die Kontrolle verlieren konnte und wie man nur so dumm sein kann. Ich heule nur noch. Gerade das letzte Kilo war so verdammt viel Arbeit und jetzt habe ich innerhalb von einer Stunde die Arbeit von zwei einhalb Wochen zerstört. Das macht mich krank und ich werde vermutlich bis zum Sommer immer noch ein fettes Walross sein. Warum bin ich so ein Versager.....

Es tut mir leid, dass ich jetzt so jammere, aber das musste einfach mal raus. Meine Familie kan es nämlich nicht mehr hören.

LG, Bumblebee

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 39

Alter, Größe, Gewicht? 

Ansonsten hast du garantiert keine 1,2kg Fett zugenommen. Das geht so schnell nämlich nicht. Mit den 2700kcal warst du höchstens 700-900kcal über deinem Gesamtbedarf und das macht höchstens ein paar Gramm aus. Alles andere ist Wasser und das geht auch wieder weg. Vor allem weil das Gewicht von Tag zu Tag eh schwankungen von bis zu 3kg unterliegt. Von daher alles gut und kein Grund in Panik zu verfallen.

Übrigens: Diäten bringen auf dauer nichts außer Frust und den Jojo-Effekt. Falls man wirklich abnehmen muss, sollte man seine Ernährung dauerhaft ändern (was nicht WENIGER essen sondern ANDERS essen bedeutet) und ausreichend Sport treiben. Alles andere bringt nämlich nichts. 

Kommentar von SweetBumblebee ,

19, 166 cm, gestern 57 - heute 58,2 kg. 

Das Problem ist bei mir halt, dass Abnehmen eh sehr schwer ist. Ich hab irgendwie nicht den normalen Kalorienbedarf von 1800-2000 Kalorien. Wenn ich jeden Tag so viel essen würde, würde ich zunehmen wie nochwas, obwohl ich im Krankenhaus arbeite und 4x pro Woche im Stall beim Pferd bin, also einen recht aktiven Alltag habe. Esse als Diet 1200 kcal und schon da ist es sehr sehr mühsam, überhaupt etwas zu verlieren. 

Kommentar von HikoKuraiko ,

Du hast vollkommenes Normalgewicht und brauchst überhaupt nicht abnehmen! Und 1200kcal sind viel zu wenig! Damit deckst du noch nicht mal deinen Grundbedarf an kalorien. Würde mal beim Arzt die Schilddrüse untersuchen lassen. Weil bei 1800kcal (was ungefähr dein Gesamtbedarf sein sollte, wobei der bei deinem Job auch höher sein kann) dürftest du eigentlich nicht zunehmen. 

Kommentar von FranziiCookiie ,

Naja ich denke, dass ihr Grundumsatz schon so im Boden ist, dadurch, dass sie wahrscheinlich auch viele Muskeln abgebaut hat, dass es dann noch bisschen mehr über ihrem Grundumsatz liegt. Aber ja, ich glaube 7000 kcal ergeben ein kilo?

Kommentar von HikoKuraiko ,

Jap 7000kcal sind 1kg Fett.... Und ja ich glaub auch das der Stoffwechsel (nicht grundumsatz ;) ) durch die Diät schon völlig im Eimer ist. 

Antwort
von MaraMiez, 9

1. hast du sicher nicht nur wegen gestern 1,2 kg zugenommen, Du wiegst nur mehr. Magen- und Darminhalt wiegt eben etwas. (Um 1,2 kg tatsächlich zuzunehmen, muss man 8400 kcal mehr zu sich nehmen, als man verbraucht.)

2. Wenn du einen "Fressanfall" hattest, stimmt was mit deiner Ernährung nicht. Wenn man sich nämlich richtig ernährt, bekommt man sowas nicht.

3. Hast du Normalgewicht. Da gibts keinen Grund abzunehmen. Mach Kraftsport, um den Körper zu definieren, wenn du unzufrieden bist.

4. 1200kcal plus dein Alltag ist zu wenig. Kein Wunder, dass dein Körper da sagt "Gibgibgib...ich will haben!" Dein Stoffwechsel ist im Keller...du gibst dem Körper nicht genug, verlangst aber Leistung, wie soll das gehen? Um den Stoffwechsel in Gang zu bringen, musst du ihn erstmal wieder an eine normale Energiezufuhr gewöhnen (du hast einen sehr aktiven Alltag, dein Grundbedarf alleine, wenn dein Stoffwechsel normal liefe, dürfte schon um die 1700kcal sein...dazu komtm ja noch der Zusatzbedarf durch alles, was du am Tag so machst). Und das heißt: so viel essen, wie dein Gesamtbedarf sein müsste. Das geht mit einer Zunahme einher, damit muss man dann eben erstmal leben. Und erst, wenn man mit ausreichend Essen nicht mehr zunimmt, hat sich der Stoffwechsel wieder normalisiert. Und dann kann man ans Abnehmen denken.

Klingt blöde, ist aber so: wer abnehmen will, muss essen. Wer gar nicht abnehmen muss, ebenfalls. Wer nicht genug isst, muss damit leben, dass der Körper sich das, was ihm fehlt, mit Gewalt holt.

Antwort
von putzfee1, 19

Mit einem Gewicht von 58,2 kg bei einer Größe von 1,66 m bist du normalgewichtig und keineswegs ein "fettes Walross". Du brauchst und solltest gar nicht abnehmen.

Fressanfälle bekommt man nur, wenn man sich unzureichend ernährt. Iss also genug und regelmäßig, dann passiert dir auch sowas nicht.

Antwort
von Vroni11, 31

Das kenn ich sehr gut, mir geht es genauso. Ich habe in einem Jahr 13 kilo abgenommen, bin aber immer noch nicht zufrieden mit mir. Ich kann mich sehr gut in dich hineinversetzen, solche blöden fressattacken habe ich auch ständig... D musst nur echt aufpassen, dass du nicht so viel gewicht in so kurzem Zeitraum verlieren willst, dann kommt sicher der jojo effekt und den will keiner! Einfach gesund ernähren und sport... Ich hasse es auch aber so geht es leider nur... LG

Antwort
von Goldenangel20, 26

Das man bei einer Diät wieder rückfällig wird ist ja bekannt. Meine Meinung ist ,höre damit auf, auf langfristiger Sicht bringt es dir nichts, außer einen total durcheinander gebrachten Stoffwechsel und noch mehr Gewicht auf den Rippen.

Antwort
von McToska, 22

diät sollte immer langfristig sein. D.h. nicht hungern sondern auf gesunde kcal umstellen (gemüse, etc dann kannst du viel essen und hast trotzdem wenig kcal) Um dich zu beruhigen: Du kannst inheralb weniger Tage keine 1kg fett aufbauen. meist ist das ganze wasser von den vielen carbs. wenn du dich jetzt wieder zusammenreist geht das wasser wieder weg und du nimmst die 1,4kg wieder ab.

Antwort
von daradaf, 23

Das tut mir sehr leid und ich wünsche dir weiterhin viel erfolg!!!

Darf ich fragen wie deine taktik ist abzunehmen? Machst du auch sport oder versuchst du nur wenig zu essen? 

Wenn du die frage beantwortest könnte ich dir warscheinlich noch ein paar tipps geben...

Aber letzendlich hattest du doch immernoch erfolg, weil du jetzt ca. 3 kg abgenommen hast. Auch wenn die "fressattacke" unnötig war heißt es ja auch nicht, dass du jetzt aufgeben musst, also kämpfe weiter, das klappt schon noch!!

Kommentar von SweetBumblebee ,

Ich habe einen recht aktiven Alltag mit Arbeit im Krankenhaus und einem Pferd, das von mir versorgt und bewegt wird. Dazu versuche ich, alles was geht zu Fuß/mit dem Fahrrad zu erledigen und esse 1200 Kalorien

Kommentar von daradaf ,

Ok das klingt zum mindest danach dass du nicht am hungern bist. Falls doch: SOFORT umstellen!!! Aber wenn du bis jetzt außer gestern gut abgenommen hast, zeigt es dir doch dass du es schaffst und dass du gut weiter abnehmen kannst. 

Die fressattacken kommen meistens eher davon dass man auf irgendetwas die ganze zeit verzichtet und dann heißhunger bekommt. Falls dies der fall sein sollte, dann solltest du damit wie gesagt aufhören und dafür mehr sport machen. Also nicht hungern!

Antwort
von KeksHeini14, 15

Ziele erreicht man nur nicht, wenn man daran zweifelt. Deswegen fang an, an dich oder zumindest an dein Ziel zu glauben und Zweifel auszuschließen. Und bemitleiden tun sich nur Menschen, die nicht ins Handeln kommen wollen. Heißt du bemitleidest dich nur damit du nicht was dagegen tun musst.

Kleiner Tipp: lies das Buch " Reden ist Silber, Machen ist Gold ". Aus eigener Erfahrung wird dir das sehr helfen, deine Umsetzungen und Ziele/ Träume zu erreichen bzw. praktisch an ihnen zu arbeiten. Nebenbei gesagt hast du die richtige Einstellung und möchtest was tun, aber du musst wissen unsere Psyche hasst Veränderung (war damals unser Überlebensinstinkt, heue ist er jedoch wertlos aber halt immer noch da). 

Und solltest du etwas Geld übrig haben, kann ich di das 10 Wochenprogramm von Julian Zietlow empfehlen. Kostet 300 €, jedoch erleichtert das deinen Weg zum Ziel sehr (ich spreche aus Erfahrung ;) .

Solltest du noch was wissen, bin ich in der Kommentarbox gerne noch etwas zu erreichen.

Lg KekHeini 

Antwort
von FranziiCookiie, 34

Das einzige, was dumm war, war diese Diät anzufangen.

Kommentar von SweetBumblebee ,

Was ist so falsch daran, etwas schlanker sein zu wollen und sich in Sommerkleidung mal wohlfühlen zu wollen?

Kommentar von FranziiCookiie ,

Das falsche daran ist die Diät, bei der man sich in kürzester Zeit runterhungern will und sich dann über Fressanfälle wundert. Kann doch nicht gut sein. Vor allem nimmt man bei einem gut funktionierenden Körper nicht nach einmal zu viel essen über einen Kilo zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten