Frage von Diiax3, 18

Bei Diät einmal in der Woche sündigen- OK?

Guten Abend! Ich habe dieses Jahr bereits einiges abgespeckt. Angefangen hat's im Januar. Ich bin 15 Jahre alt, wog damals 73 Kilo bei 1,73. Ich fühlte mich einfach nicht wohl. Deshalb habe ich beschlossen, ein paar Pfunde purzeln zu lassen. Im August hatte ich dann so ziemlich 63 Kilo erreicht, was , wie ich finde, ein gutes Gewicht war. Ich hab mich leider ein bisschen gehen lassen danach, sodass ich ca wieder auf 67 Kilo hochstieg, was allerdings trotzdem noch ein Erfolg für mich ist, da ich weder alles noch mehr als vorher zugenommen habe. Nun habe ich beschlossen, dass ich auf 60 Kilogramm möchte, als Endziel für alle Zeiten. Das lässt mir dann einen gewissen Spielraum, selbst wenn mal eine ernährungsreichere Zeit kommt und ich 3 Kilo zunehme, kann ich mich trotzdem noch super wohlfinden. Nun hab ich heute allerdings nach 2 Wochen Diät ein bisschen gesündigt. Habe heute morgen 1 Brötchen gegessen, und heute Mittag dann ne schöne Portion Huhn beim Chinesen. Nun hab ich ein schlechtes Gewissen. Nun frag ich mich: Wie viel darf man an einem Cheatday mehr essen? Ist das, was ich getan habe noch im Rahmen? Und noch eine Frage: Meine Mutter meint häufig, dass 64 Kilo an mir völlig ausreichend sind, und dass ich bloß nicht weniger wiegen soll. Ist es wirklich soo schlimm, wenn ich noch auf 60 will?

Vielen Dank im Voraus ♥

Antwort
von Rockstar9413, 18

64 kilo sind da schon ok, weil du ja auch noch wächst und deine Körper sich ja nocht streckt und das Fewicht verleilt.

An einem Cheatday kannst du so ca. 500 kalorien über deien Kalorienverbrauch an diesem Tag hinaus essen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten