Frage von MiezeKatzchen, 21

Bei der Sparkasse konto überziehen für ein Auto?

Hallo liebe Fragenbeantworter,

nachdem ich endlich meinen Führerschein absolviert habe benötige ich jetzt natürlich ein Auto. Die sache ist die das ich im moment nicht sehr flüssig bin, momentan habe ich für ein auto gerade mal kanppe 400€ zusammen. Beruflich und privat bräuchte ich aber dringends eins. Ich möchte mir auch kein teures für mehrere tausen euro hohlen, mehr als 800€ muss es meiner meinung nach als Anfängerauto nicht wert sein.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Würde es sich lohnen mein konto mit etwa 700€ zu überziehen (versicherungsanmeldung, evtl. Winterreifen und die erste Tankfüllung) mit einer Monatlichen Rückzahlung von 150€ oder sollte ich mich nach einer anderen finanzierungsquelle umschauen? Habt ihr es vielleicht anders gemacht

Ps. von meienn Etern möchte ich kein geld leihen. Ich führe ein eigenständiges leben und habe auch meinen Führerschein (knapp 2.000€) selbst finanziert. Die sache möchte ich auch alleine gepacken kriegen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jbinfo, 17

Die Idee mit dem 800,- Euro Auto finde ich schon mal vernünftig. Auch wenn hier viele immer wieder schreiben, das ist dann nur Schrott, stimmt so nicht. Es gibt durchaus gute alte und günstige Autos die nicht wöchentlich in die Werkstatt müssen.

Schau mal nach einem Japaner. Die sind zuverlässig, sparsam und günstig im lfd. Unterhalt.

Dispo für ein Auto ist immer so eine Sache. Man vergisst leicht am Monatsersten dann wirklich die 150,- Euro drauf zu lassen um den Dispo wieder zu reduzieren.

Fahr zu deiner Bank und mache einen ganz normalen Konsumentenkredit. Das ist günstiger und die raten werden pünktlich vom Konto eingezogen.

1.000,- Euro Kredit machen bei 12 Monaten Laufzeit ca. 105,- Euro im Monat.

Antwort
von LeroyJenkins87, 11

Für mich ein klares NEIN.

Wenn man sich ein Auto für 800€ kauft, dann ist es auch sehr gut möglich, dass in Kürze Reparaturen fällig werden. Man braucht immer ein Polster. Vor allem dann, wenn man ein eigenständiges Leben führt. Man hat ja vielleicht auch andere unvorhergesehen Ausgaben (Arzt, ein Reparatur,...).

Überlege dir nochmals gut, ob du wirklich ein Auto brauchst oder es für dich die Dinge nur einfacher macht. Wenn du im Monat 150€ zurückzahlen kannst, dann würden dir ja nur 4-5 Monate fehlen und du hast die 700€.

Antwort
von niemand27, 13

Mein Rat: Niemals das Konto überziehen um kurzfristige Wünsche zu erfüllen!

Die Überziehungszinsen sind extrem teuer und du wirst u.U. Monate, vielleicht sogar Jahre benötigen um wieder dauerhaft "über Wasser" zu bleiben (je nach Lebensstil).

Eher könntest du einen Ratenkredit für das Auto aufnehmen für einen günstigeren Zinssatz. Aber auch das wäre grundsätzlich nicht sinnvoll und ich würde davon abraten

Mit 400 Euro kannst Du dir einfach gesagt kein Auto leisten, wenn du noch berücksichtigst dass neben dem Kaufpreis noch Anmeldung, Steuer, Kfz-Haftpflicht und evtl. Kaskoversicherung dazukommen. Neben diesen Kosten kommen noch evtl. Tüv, Reparaturen und Wartung dazu.

Falls Du in der Stadt lebst, versuchs mit Carsharing, oder bleib erstmal beim ÖPNV, bzw. Fahrrad. Falls nicht, versuch es mit einer Fahrgemeinschaft, bei der du ersteinmal Geld zahlst, statt selbst zu fahren, bis du dir ein Auto leisten kannst.

Antwort
von soissesPDF, 6

Woher die Annahme, dass Du "natürlich ein Auto brauchst, weil Du einen Führerschein hast"?

Sicher gibt es Meilensilos für 800€, nur kommtst damit nicht wirklich weit.
Es hat schließlich einen Grund warum so ein Meilensilo herumsteht.
Schon die Reparaturen wären unwirtschaftlich.

Wenn Du glaubst 150€/Monat zahlen zu können, dafür kriegst in jedem Autohaus einen Neuwagen finanziert.

Bei Sixt empfiehlt es sich nicht ein Auto zu mieten.

Antwort
von LordSimcoe, 11

Es ist mein ernst gemeinter Rat. Spare lieber noch etwas Gekd und wenn du ein Auto brauchst, leih dir eins bei SIXT.

Du solltest wissen, dass es bei der Bank bestimmt 13% Zinsen für den Dispo gibt. Das ist zwar bezahlbar, aber nicht wirklich schön. Wenn deine Einkommenssituation in 6 Monaten ein 2000€ Auto kaufen lässt, gibt dir die Bank auch den kleinen Kredit für einen normalen Zinssatz.

Ich würde dir unabhängog von der Bank, dabon abraten. Der Hintergrund ist einfach der, dass du mit einem 1000€ Auto ganz massive Sicherheitsprobleme hast und evtl. ein Schaden auftritt, den du dann nicht bezahlen willst. Damit ist das Auto reif für den Schrott. Daher ist es nicht einfach nur eine tolle Sache mehr Geld für ein Auto auszugeben, sondern eine Notwendigkeit.

Mein erstes Auto war ein alter Citroen BX top, 19Jahre alt und 65tkm drauf. Wenn du sowas kaufst, garantiere ich dir 500-800€ Reparaturen. Ich hatte den Wagen auch nur ein Jahr und er kam mit 73tkm auf den Schrottplatz.
Mit Reparatiren bist du also für ei Jahr auch bei 2000€ und hast am Ende nichts.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 6

Ohne wirklich gute technische Kenntnisse oder einen wirklich technisch versierten Freund sind Autos in der Preisklasse mit erheblichem Defektrisiko belastet.

Autos mit < 100 TKM Laufleistung, scheckheftmäßiger Wartung, akzeptabler Sicherheit und guter Zuverlässigkeit beginnen bei ca. 2.500 €-3.000 €.

Zusammen mit der ersten, noch sehr teuren Versicherung, der Kfz-Steuer etc. sollte man mit ca. 4.000 € rechnen, um den Start als Autofahrer anzugehen - und die sollten vernünftigerweise Eigenkapital und nicht zusammengeliehen sein - sonst geht die Unabhängigkeit verloren, auf die Du den großen Wert legst.

Antwort
von Havenari, 7

Wenn deine flüssigen Mittel nur im dreistelligen Bereich liegen, kannst du dir ein Auto schlicht und ergreifend nicht leisten.

Allein die Versicherungsprämie für das erste Jahr wird diesen Betrag übersteigen.

Und wenn du eine Gurke für 500 Euro oder weniger kaufst, kann dir jederzeit eine Reparatur ins Haus stehen, die ein Vielfaches davon kostet. Spätestens bei der nächsten Hauptuntersuchung ist das fast sicher der Fall.

Schlag dir den Unsinn aus dem Kopf.

Kommentar von MiezeKatzchen ,

keine angst, meine Flüssigen mittel liegen monatlich nicht im dreistelligen bereich. normalerweise habe ich immer einen fünfstelligen betrag auf dem konto nur sind eben in kurzer Zeit viele Finazielle Ausgaben auf mich zu gekommen die mich etwas "ausgesaugt" haben.

In 4 wochen kann ich mir ja alles leisten aber ich habe nicht die zeit und brauche eben jetzt ein Fahrzeug. für 500 € wird man wohl kaum etwas brauchbares finden aber 800€ für ein anfängerauto sind ja wohl mehr als genug.

Zur reparatur wurde in einen anderen beitrag genug gesagt

Antwort
von wollyuno, 6

das wird teuer.kleinkredit kommt günstiger und vernünftige ratenzahlung vereinbaren

Antwort
von wilees, 5

Selbst einen Kleinkredit wirst Du wohl kaum bekommen, da wahrscheinlich keine "ausreichende" Bonität gegeben ist.

Kommentar von MiezeKatzchen ,

ich bin 23 jahre alt, unbefristetes Arbeitsverhältnis, habe ein Festes einkommen mit der eine Ratenzahlung von 150€ im Monat locker drinnen ist... dachte das wäre ausreichend?!

Kommentar von wilees ,

Dann sollte eine kurzzeitige Kontoüberziehung oder auch ein Kleinkredit möglich sein.

Nur Deinen Fragetext habe ich, als Text eines eher 18jährigen Auszubildenden, eingestuft - deshalb diese Art der Antwort.

Kommentar von MiezeKatzchen ,

es machen ja nicht nur 18 jährige azubis den Führerschein xD

Antwort
von Denischen, 5

Würde ich nicht machen der Zins ist viel viel zu hoch :/ das wollte ich damals auch so machen hab dann einen Kredit aufgenommen wo der Zins wesentlich niedriger war... Musst mal schauen wo der Zins am niedrigsten ist

Antwort
von schelm1, 5

So eigenständig wie Sie glauben, führen Sie Ihr Leben keineswegs.

Mit der vorgesehenen, absolut als wirtschaftlichen Unfug zu bezeichneden Finanzierungsmethode, geraten Sie finanziell in "Teufels Küche"!

Entweder Sie leisten einstweilen Verzicht, nutzten weiterhin öffentliche Verkehrsmittel und sparen das Geld für die Anschaffung einer € 700 is € 800 "Schrottkarre" nebst erster Tankfüllung oder legen noch ein wenig mehr für ein einigermaßen vernünftiges Gefährt zurück, sofern Ihr falscher Stolz keine Anfrage bei den Eltern erlaubt!?!

Kommentar von MiezeKatzchen ,

von wo willst das wissen??

Ich hatte eben noch nie einen Finanziellen engpass gehabt. Umzüge, urlaube, meinen Führerschein... alles konnte ich mir ohne probleme selber finanzieren nur bin ich momentan in einer situation wo ich ein gefährt dringend benötige und eben im Moment kein Geld habe. Natürlich kann ich 2 Monate warten und ich habe das geld zusammen um mir auch ein besseres zu hohlen aber ich möchte für ein anfängerauto mit sicherheit nicht 2000€ ausgeben und brauche es, wie schon gesagt,  jetzt. Ich weis einfach nur nicht wie das funktioniert wenn man sich geld von der bank ausleihen möchte und deswegen frage ich nach.

[+++ durch Support editiert +++]

Antwort
von Katzenreiniger, 4

Auf keinen Fall. Wenn, dann eine Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion dafür nutzen.

Antwort
von CaptnCaptn, 4

benötige ich jetzt natürlich ein Auto

Brauchst du es wirklich oder willst du nur? Bisher hats auch ohne geklappt oder?

Aber ich würde es nicht empfehlen, bei so wenig Geld würde ich lieber ein paar Monate sparen (wenn es sowieso nur so billig sein soll) und es dann erst kaufen. Sich wegen so wenig Geld zu verschulden ist hirnrissig, vorallem weil die Zinsen auf so Kleinkredite unglaublich hoch sind damit es sich auch für die Bank lohnt.

Kommentar von MiezeKatzchen ,

Ich hätte ja nicht den Führerschein gemacht wenn ich es nicht brauchen würde aber eben jetzt mit 23, durch meinen beruf und meinen privaten pflichten benötige ich eben ein gefährt... ich brauche es jetzt, deswegen würde ich es ja nicht schreiben

Kommentar von CaptnCaptn ,

Naja man macht halt seinen Führerschein damit man ihn hat, ob man ihn nun braucht oder nicht.

Versteh mich nicht falsch, aber du wusstest das du das Fahrzeug brauchst wenn du fertig mit dem Schein bist warum hast du also nicht monatlich etwas zurückgelegt? In so jungen Jahren würde ich niemals einen Kredit für ein Auto aufnehmen auch wenn es "nur" 800€ sind. Du musst auch bedenken: Du nimmst 800€ von der Bank, zahlst aber deutlich mehr zurück dank Zinsen. Statt den monatlich 150€ an Raten, würde ich die jetzt einfach jeden Monat die 150€ zurücklegen (da du sie ja offensichtlich entbehren kannst).  Was du noch vergessen hast ist eine Rücklage für Reparaturen denn die werden bei einem Auto dieser Preisklasse nicht lange auf sich warten lassen!

Kommentar von schelm1 ,

Sie fährt sich in beratungsresistenter Weise mit dieser Art von Finanzierung selber das Konto zu.

Die Folgen werden permanenter Streß mit der Bank in Verbindung mit den absehbaren Unzulänglichkeiten in From erheblicher Reparaturkosten  einer solchen "Schrottmühle" sein!

Die nächste Zeit wird zeigen was geschieht!



Antwort
von Kallahariiiiii, 4

Frag nach nem Kredit oder frag bei so nem kleinen Betrag deine Eltern ob sie es dir leihen.

Wenn du überziehst musst du Dispozinsen zahlen. Das wird teuer.

Antwort
von Healzlolrofl, 4

Ganz ehrlich, spar dir mehr Geld an und kaufe dir kein Auto für unter 2000€. Du kannst dir sicher sein das du nach 50km vermutlich in die Werkstatt musst weil irgendwas kaputt ist.

Das wird dann ein sehr teurer Spass!

Lass es sein.

Kommentar von MiezeKatzchen ,

das würde ich nicht behaupten. Wir hatten uns einen twingo für 600€ gekauft und mit dem sind wir ungefähr 15.000km gefahren bevor der TÜV abgelaufen ist, in die werkstatt mussten wir nie mit ihm.

Es kommt ganz auf dem vorbesitzer an und wie das Auto eingefahren wurde. mein Freund muss mit sein 15.000€ Auto fast jeden Monat in die Werkstatt, mein fater mit seiner 1.2000€ mühle in 3 jahren erst 2 mal

Kommentar von Healzlolrofl ,

Also wenn das so ist, würde ich mal deinen Freund fragen was er denn so tunen lässt jeden Monat. Jeden Monat in die Werkstatt halte ich für total bescheuert!!!

Mit meinem 90.000€ Wagen muss ich nur zum Service. That's it.

Kommentar von MiezeKatzchen ,

nichts, Auto aus erster hand, vorbesitzer war das autohaus. Sprich der wagen wurde immer schön als ersatzfahrzeug oder probefahrzeug verwendet. Ich persönlich habe ihm von diesem Kauf abgeraten jetzt hat er eben die misäre

Kommentar von RefaUlm ,

Wie viele Kilometer fährst du denn bitte mit deinem angeblichen 90k Auto im Jahr?!

Kommentar von Healzlolrofl ,

20k-25k Kilometer im Jahr. Warum? o_O

Antwort
von lindgren, 4

Ich rate dir, lieber zur Bank zu gehen und dort einen Ratenkredit fürs Auto vereinbaren. Das ist deutlich günstiger als eine Kontoüberziehung.

Herzlichen Glückwunsch zum Führerschein.

Antwort
von LuciusVoren, 4

wie ist denn dein beruflicher status? schülerin oder bist du angestellt tätig?

Kommentar von MiezeKatzchen ,

ich bin angestellte

Kommentar von LuciusVoren ,

d.h. du verfügst über ein eigenes einkommen. dann wäre für dich ein privatkredit im vergleich zum einem überziehungskredit wesentlich günstiger (geringere Zinsen). Für ein Auto bekommst du Zinssätze ab 2,89 %

Kommentar von MiezeKatzchen ,

das höhrt sich doch mal vernünftig an. Dann werde ich gleich heute noch mich mit meiner bank in verbindung setzten, danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community