Frage von denehtor, 25

bei der letzten abrechnung soll ein vorschuss von 1600 euro verrechnet werden.jedoch wird mit der letzten abrechnung nicht die summe abgedeckt.was nu?

hab jetzt keinen lohn bekommen. alle anden schon.mein vertrag läuft zum 30.11 aus.löhne werden rückwirkend gezahlt. sprich jetzt november ende dez-da würd ich dann auch ag 1 bekommen.aber 1600 werd ich im nov nicht abdecken. vielleicht 11oo-darf der arbeitgeber dann auch das oktobergeld was ende nov gezahlt wird einbehalten?eine differenz sollte wenn nachgezahlt werden und nicht jetzt schon verrechnet werden.weil jetzt null und dann im dez eine restzahlung wäre dumm und würde mit dem amt sicher probleme geben

Antwort
von DerHans, 16

Selbstverständlich kann der Arbeitgeber Vorschüsse beim Ausscheiden aus dem Betrieb abrechnen.

Die Frage wäre eher, wieso überhaupt Vorschuss in dieser Höhe gewährt wurde.

Antwort
von denehtor, 13

der vorschuss kam zustande weil der arbeitgeber es versäumt hat urlaubstage auszuzahlen. daher hat man mir einen vorschuss von 1000 brutto umgerechnet 600 euro gewährt. dumm das ich aber nur 6 dienste machen durfte(nov) da wegen(+) resturlaub max std von 140 überschritten wird.laut arbeitvertrag muss ich aber min 100 std sprich 10 dienste machen. einmal in diesem jahr musste ich 15 dienste machen. das ging dann. natürlich wurden dannende feb nur 14 ausgezahlt-die eine extraschicht wurde dann im folgemon dazugebucht. nur fehler in der buchhhaltung!

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, Vorschuß heißt:

Zahlung im Voraus auf zu erwartenden Lohn ....

wenn dieser nicht erreicht wird ist es NICHT Schuld des Arbeitgebers ....

bytheway:

es hätte dir jederzeit freigestanden, den Vorschuß vorzeitig zurückzuzahlen ...

Kommentar von denehtor ,

Nur wurde schriftlich festgehalten mit der letzten Abrechnung verrechnen. Letzte Abrechnung wäre nächsten Monat. Vorletzter Monat war nicht vereinbart

Antwort
von wilees, 18

Deine letzte Gehaltszahlung wird mit der Beendigung Deiner Arbeitstätigkeit per Ende November fällig. Wenn Du schon vorher einen großen Gehalts-/ Lohnvorschuß erhalten hast, wird der natürlich entsprechend verrechnet.

Und das AA interessiert es nicht wie Du vorher über die Runden kommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community