Frage von NoRk1982, 124

Bei den Bremsen verarscht worden?

Vor sechs Monaten habe ich einen gebrauchten Hyundai I30 bei einem Hyundai Händler gekauft. Mit 90.000km Baujahr 2010. Als wir nach den Bremsen fragten sagte man uns die halten noch ne Weile Jetzt habe ich vor drei Wochen eine große Inspektion durchgeführt! War alles in Ordnung. Vor zwei Tagen quietschte meine Bremse und ich habe den ADAC geholt weil das quietschen sehr laut war. Der gelbe Engel sagte das die Bremsen nicht mehr gut aussehen. Tag später wurde mir von meiner Hyundai Werkstatt gesagt das alle vier Bremsen, Klötze und Scheiben neu müssen. Wäre ihr Fehler und sie würden mir 20% erlassen. Das kann doch nicht deren Ernst sein!!!! Was meint ihr?

Antwort
von konzato1, 64

Die Bremsen haben doch noch ne Weile (ein halbes Jahr) gehalten. ;)

Schwer zu beantworten deine Frage - sind die Bremsen jetzt komplett runter (Scheiben und Klötze) oder sind sie nur sehr riefig? Quitschen könnte auch von wenig fahren und dem Flugrost kommen.

Ich würde an deiner Stelle ein Preisangebot in einer freien Werkstatt einholen.

Kommentar von NoRk1982 ,

zu wenig wurde er nicht gefahren. Der ADAC Typ hat gesagt das er riefen erkennt. Aber gem. Inspektion waren die Bremsen ja noch gut. Es soll ja jetzt angeblich alles runter sein!

Kommentar von konzato1 ,

Naja, unterschiedliche Aussagen eben:

Die Bremsen können runter sein, weil sie komplett verbraucht sind, aber auch, weil sie stark riefig sind.

Kommentar von NoRk1982 ,

Und riefig wäre noch in Ordnung??? Aber kann ja nicht sein das die mir vor drei Wochen bei der Inspektion die Bremsen als gut Attestieren und jetzt soll alles neu

Kommentar von konzato1 ,

Das ist schwierig zu beantworten: Auch riefige Bremsen können NOVH in Ordnung sein, aber in dem Moment, wo du dich beschwerst, macht dir die Werkstatt ein Angebot, alles zu erneuern und dir 20 % Rabatt zu geben.

Deswegen mein Tip, dir in einer freien Werkstatt noch ein zweites Angebot einzuholen.

Kommentar von NoRk1982 ,

Das werde ich auch tun! Danke

Antwort
von Interesierter, 45

Bremsklötze und Beläge unterliegen einem natürlichen Verschleiss. Die Aussage, dass sie noch eine Weile halten, war ja in soweit richtig, als dass sie ein halbes Jahr lang gehalten haben. 

Im Prinzip sehe ich hier keinen Rechtsanpruch deinerseits. Daher bist du mit einem Nachlass von 20 % auf die Reparatur eigentlich noch gut bedient. 

Du kannst natürlich auch prüfen, ob du evtl. bei einer freien Werkstatt günstiger wegkommst. Dann aber wirst du auf die 20% verzichten müssen. 

Antwort
von 67zuhjnm, 41

Der hast das Recht darauf, dass die Reparatur für dich nichts kostet. Wenn es deren Fehler war, sowieso. Sie müssen den Mangel reparieren, die Gewährleistungsfrist geht 1 Jahr bei gebrauchten Dingen

Kommentar von Interesierter ,

Das gilt aber nur für Sachmängel. Der Verschleiss an Bremsklötzen und Scheiben ist jedoch kein Sachmangel sondern natürlicher Verschleiss. Anders würde es aussehen, wenn vertraglich festgehalten worden wäre, dass die Bremsen "neu" sind. Dann wäre nach einem halben Jahr von erhöhtem, also nicht natürlichem Verschleiss und einem Sachmangel auszugehen. 

Daher ist deine Schlussfolgerung so nicht richtig. 

Antwort
von MancheAntwort, 61

ich weiß nicht, was du willst ?

innerhalb eines halben Jahres hast du eben auch Bremsverschleiß.....

... außerdem glaube ich nicht, dass auch alle Bremsscheiben verschlissen

sind, sondern sich die Werkstatt die Auftragsbücher besser füllen will !

Kommentar von NoRk1982 ,

Gem. Aussage Werkstatt müssen alle Scheiben und Bremsklötze neu 

Kommentar von MancheAntwort ,

Natürlich sagt das die Werkstatt....

kauf dir Bremsklötze und mach das selbst..... Pro Achse unter 100€ !

Kommentar von NoRk1982 ,

Ja aber ne Frechheit das die mir vor drei Wochen schriftlich bestätigen das die Bremsen noch gut sind

Antwort
von ProGamer00007, 69

Es kann sein das zwischen den Bremsbeläge Dreck ist das führt auch zu quitschenden bremsen

Kommentar von NoRk1982 ,

Die Werkstatt sagte die Bremsen sind durch

Antwort
von BurningAfter, 65

Hast du irgendwo schrifitlich verankert, dass die Bremsen in Ordnung seien?

Kommentar von NoRk1982 ,

Er hat beim Kauf neuen TÜV bekommen und da waren sie in ordnung

Kommentar von hauseltr ,

Was heißt TÜV? Das ist sozusagen eine Momentaufnahme! Damals waren die Bremsen noch ausreichend. In den 6 Monaten hat der Wagen ja wohl nicht nur gestanden! Bei einer forschen Fahrweise werden die Bremsen dann auch noch ziemlich gefordert.

Kommentar von NoRk1982 ,

Ja aber ich fahre sehr sehr spritfahrend ohne heißen Reifen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community