Frage von Sirielkos, 57

Bei dem wider einscheren gibt der Übeholt gas?

Kraftfahrstraße 2 spurig ausgebaut 100 ist erlaubt in 1km kommt eine Ampel an der die Rechte Spur gerade und linke Spur nach links geht. Der Fahrer vor mir fährt 65 ich also ausgeschert und an ihn vorbei gezogen, soweit kein Problem. Ich setze Blinker rechts, Schulter Blick, Spiegel kontrolliert, genug Platz zum einscheren ist. Ich bin mit dem Vorderrad schon wieder auf der rechten Spur, als plötzlich der Über holte gas gibt und wir scheinbar (nicht spürbar) uns geschliffen haben (Schaden erst zu Hause bemerkt). Er bremst auf jeden Fall wieder ab lässt mich rein. Direkt nach der Ampel über holt er mich (total lebensmüde) und verursacht fast einen frontl krasch mit dem entgegenkommemden. Bin ich schuld oder er?

Antwort
von DrStrosmajer, 33

§ 5, Absatz 6 StVO:

Wer überholt wird, darf seine Geschwindigkeit nicht erhöhen. Wer
ein langsameres Fahrzeug führt, muss die Geschwindigkeit an geeigneter
Stelle ermäßigen, notfalls warten, wenn nur so mehreren unmittelbar
folgenden Fahrzeugen das Überholen möglich ist. Hierzu können auch
geeignete Seitenstreifen in Anspruch genommen werden; das gilt nicht auf
Autobahnen.

Antwort
von Farridio, 36

wenn man 1000 meter vor der ampel noch überholt, muss man einkalkulieren, dass es eng werden kann.. ich bin kein richter.

Antwort
von priesterlein, 32

Wenn du so fragst: Jeder hat Schuld.

In der Schuldsprechung geht es nicht darum, wer aus welchen Gründen wirklich Schuld hat sondern nur um eine begründete verbindliche Festlegung.

Antwort
von Retniw98, 1

Wenn ihr beide allein im Wagen wart, steht Aussage gegen Aussage. Ohne weitere Beweise/Zeugen trägt ihr beide eine Teilschuld.
Es sei denn der Fahrer Nummer 3 gibt den Fahrfehler zu und nimmt die Schuld auf sich. (Is klar😒)

Antwort
von labertasche01, 30

Der überholte darf nicht beschleunigen während du ihn überholst.
Aber frag doch bei der Polizei nach. Die geben auch Auskunft.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community