Frage von KM1234, 109

Bei dem Thema "Feiern/Party" sind Freundin und ich komplett unterschiedlich. Macht die Beziehung überhaupt noch Sinn?

Hallo liebe Community ☺

Seit geraumer Zeit wird die Beziehung von meiner Freundin und mir immer wieder durch ein ganz spezielles Thema auf den Kopf gestellt...und zwar geht es um das Thema "Feiern/Party und Alkohol".

Vor ca. drei Jahren, als ich meine jetzige Freundin kennengelernt habe, ging sie nicht gerne feiern und trinken was ich damals wirklich sehr angenehm fand und das auch einer der Gründe war, warum ich mit ihr zuammen gekommen bin. Doch mit der Zeit hat sie sich immer mehr verändert, und zwar genau in das Gegenteil von früher :(. Ich persönlich bin noch nie gerne feiern gegangen, ich konnte darin einfach nicht den Spaß finden, den andere dabei haben und viel Alkohol habe ich auch noch nie getrunken. Klar ist ein Bier mal völlig Inordung aber sinnloses Betrinken fand ich schon immer doof!

"Leider" fand meine Freundin gearde an diesen Dingen immer mehr Gefallen und wie ihr euch sicher vorstellen könnt, bin ich deswegen nicht vor Freude in die Luft gesprungen. Natürlich werde ich ihr auf keinen Fall etwas verbieten woran sie Spaß hat und das Vertrauen in sie ist zu 100% vorhanden. Nur bin ich selber komplett mit dieser Veränderung überfordert und weiss nicht wie ich darauf reagieren soll bzw was ich machen könnte. Ich passe mich ihr schon länger so gut es geht an, versuche mich mit all dem anzufreunden und gebe mein Bestes, sodass die Beziehung deswegen nicht kaputt geht. Doch in letzter Zeit merke ich immer mehr, dass ich einfach nicht mehr kann, eine Grenze erreicht habe wo meine Freundin gefühlt einfach locker rüber springt aber ich es kaum schaffe diese zu überwinden. Ich bin völlig ratlos was ich tun kann damit das alles nicht wegen meiner nicht vorhandenen Anpassungsfähigkeit kaputt geht. Hat diese Beziehung in euren Augen überhaupt noch einen Sinn?

Danke für eure Ratschläge/Tipps und Meinungen im Voraus ☺

Liebe Grüße KM1234

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sonja66, 107

Finde eure Beziehung absolut sinnvoll! Ich mein, nur, weil es mal nicht harmonisch läuft, heißt das doch noch lange nicht, dass die Beziehung gleich sinnlos ist. Vielleicht ja ist das ja auch wie das Salz in der Suppe ;-)

mit dieser Veränderung überfordert und weiss nicht wie ich darauf reagieren soll bzw was ich machen könnte.

Erst mal auf dich wirken lassen. Alles hinterfragen, um zu verstehen. Vielleicht ja will dich die Situation dazu anregen, auch mal in Extreme zu gehen, um dabei was über dich und übers Leben ausfindig zu machen, was zu lernen, was zu erleben....
Du passt dich an, aber was ist mir dir? Wann wagst du selbst es dich zu ändern?

Sie veränderte sich. Für mich ist das völlig normal. Man bleibt doch weder körperlich noch geistig-seelisch als Mensch in seiner Entwicklung stehen. Alles verändert sich ständig.
Vielleicht macht dir diese Veränderung irgendwie Angst? Wenn ja, finde heraus warum! Würdest du es dich nicht trauen, dich (Gedanken und Verhalten) zu ändern? Vielleicht aber wäre das sehr angenehm und gut für dich :-)

Und denkst du öfter über Veränderung so eng? Wenn ja, über welche genau? Und hätte alles nicht doch auch Vorteile?
Ich glaube Leben ist ständige Veränderung. Auch lernen und ausprobieren.

Mal Hand auf's Herz: Was würdest du gerne ändern?  ;-)


Kommentar von KM1234 ,

Vielen lieben Dank für deine Antwort :) Ich glaube mir macht diese Veränderung eher Angst...ich weiss nicht was ich davon halten soll wenn sie sich betrinkt oder feiern geht anstatt was mit ihrem Freund zu machen. Klar, ein Tapetenwechsel tut gut und muss meiner Meinung auch sein, aber diese Veränderung ist halt extrem und ich das verunsichert mich, bzw was in der Zukunft noch alles passieren mag. Und ehrlich gesagt wäre es mir natürlich am liebsten wenn sie so wie früher wäre, was aber logischer Weise nicht geht. Ich bin einfach total überfordert und verwirrt :D

Kommentar von Sonja66 ,

Ok, dann würde ich an deiner Stelle noch weiter hinterfragen, was genau dir so zu schaffen und Angst macht, damit du noch mehr Klarheit über deine Angst gewinnst. Schon allein das Bewusst-machen bringt viel Erleichterung.

Was passiert meiner Meinung nach, wenn sie so weitermacht......, und stimmt das wirklich........ und hat das wirklich nur Nachteile.......

Oftmals kann man bei Menschen beobachten, dass diese von einem Extrem in das andere gehen, sicherlich nicht aus Böswilligkeit, sondern vielleicht vielmehr, um alle bzw. bestimmte Seiten des Lebens genau bzw. extrem kennen zu lernen. Manchmal ist das nötig, um etwas in Erfahrung bringen zu können, auch wenn wir das nicht immer gleich verstehen können.

Und?, hast schon rausgefunden, was du gerne ändern würdest, dich aber nicht traust? ;-)

Kommentar von KM1234 ,

Ja ich denke auch, dass sie mal diese Seite ausprobieren möchte aber dann will ihr dabei nicht in den Weg stehen und sie mit meiner Einstellung gegenüber diesem Thema nicht nerven und behindern. Es ist ja ihr Leben und ich möchte nicht wie so ein sperriger Stein wirken der ihr Vorankommen nur noch weiter behindert :/

Kommentar von Sonja66 ,

Ok, aber wann genau würdest du denn das tun? Ich mein, sie geht aus, du machst derweil anderes, also so dachte ich mir das.

Wann und wo immer denkst du, ihr im Wege zu stehen?

Kommentar von KM1234 ,

Jaa ich mir eigentlich auch, dass das so abläuft. Generell ehrlich gesagt, besonders wenn sie wieder ausgehen möchte aber ich eigentlich lieber was mit ihr gemacht hätte und deswegen ein bisschen traurig bin. Dann versucht sie das natürlich besser zu machen aber das ist dann alles immer so stressig, es kommt gar nicht zum Streit aber ich persönlich finde das alles immer sehr stressig :/

Kommentar von Sonja66 ,

Achso, verstehe ich richtig, dass es dir also Angst macht, wenn sie etwas für dich macht, auf dich eingeht, sich nach dir richtet?
Oder stresst es dich, dass du was machen musst, was du eigentlich lieber vermeiden wolltest?
Oder ängstigt es dich, wenn du Entgegenkommen von ihr annimmst, weil du der Meinung bist, sie damit zu sehr einzuschränken?

Ihr seid in diesem Bereich ja gerade recht unterschiedlich/gegensätzlich. Immer dann finde ich es entspannend, wenn sich jeweils einer vom anderen eine Scheibe abschneidet. Also wenn du ein paar Schritte in ihre Richtung machst und umgekehrt.

Ich denke schon, dass dein Geschmack, deine Ansichten für sie sehr wertvoll sind, ihr nötige Grenzen setzen, ihr ein angenehmes Gleichgewicht geben. Das ist kein Freiheitsentzug, den du da bei ihr machst, sondern ein wohltuender Ausgleich.

Aber vielleicht ja hast du das mal als solches erlebt, zu viel davon abbekommen und denkst deshalb so und zu eng darüber ;-)

Kommentar von KM1234 ,

Meine Angst ist es eher, wie du gesagt hast, das ich sie zu sehr einschränke. Das ist ein wirklich schlimmes Gefühl weil ich eigentlich nicht dieser Freund sein möchte, der ihr etwas verbietet oder ständig am meckern ist.

Jaa ich möchte es eigentlich vermeiden, dass durch Party und Alkohol die Beziehung kaputt geht. Nicht wegen solchen dämlichen und unnötigen Sachen :(

Kommentar von Sonja66 ,

Mit Verboten und Genörgele ist es wirklich ungünstig, eigene Bedürfnisse durchzusetzen; da gebe ich dir schon recht. Das will man selbst auch nicht.

Aber du könntest grundsätzlich mal zu deinen Bedürfnissen stehen, indem du deine Ansicht darüber änderst. Auch, indem du die Erfüllung dessen nicht zwingend von einer Person abhängig machst, und weiter nach Alternativen (oftmals gibt es mehrere Möglichkeiten) Ausschau hältst.
Ich finde, dass jeweils die Wünsche des einen Partners sich schon auch mit denen des anderen decken. Es ist einem nicht immer bewusst, aber doch finde ich, dass dies zutrifft.

Dein Bedürfnis z.B., gemeinsame Unternehmungen, ist auch ihres und wäre gut und weiterführend für sie und ihr Leben. Du würdest sie also nicht einfach nur einschränken damit, sondern ihr schon auch Gutes tun. Deine Wünsche und Bedürfnisse sind für sie gut - und umgekehrt! Aber manchmal brauchen wir Menschen eben, bis uns endlich ein/das Licht aufgeht ;-)
Andersrum wäre es dir ein Anliegen, Partys und Alkohol entspannt genießen zu können; natürlich im richtigen Maße. Aber manchmal sind uns unsere eigenen Wünsche verborgen.

Versuche dich für Ausgehen und Partys mutig zu öffnen, wirst sehen, damit kannst du viel für deine eigenen Bedürfnisse tun ;-) Denn auch dadurch kann eine Beziehung kaputt gehen!
Dann klappt es mit deinen Wünschen ihr gegenüber auch geschmeidiger, einfacher, leichter und freiwilliger.

Antwort
von Ille1811, 84

Hallo! Hast du das Gefühl, dass sich ihr Wesen dadurch verändert hat? Dann kannst du mal zu Al-Anon gehen. Dort treffen sich Menschen, die ein Problem damit haben, dass sich ein ihnen nahestehender Mensch durch das Trinken von Alkohol im Wesen verändert hat. Du wirst nach einer Weile klarer sehen können, ob, wie du fragst, die Beziehung noch Sinn hat. Das kann dir nämlich kein Außenstehender sagen. Dich 'anpassen' und damit gegen dich selbst leben ist die schlechteste Lösung. Es gibt andere Wege.
Schau einfach mal auf die Webseite Al-Anon.de, dort erfährst du Näheres.


Antwort
von bigeyedoll, 82

Naja manchmal geht man auseinander.. Sie hat sich verändert und du willst sie natürlich nicht vom ihrem Spaß abhalten aber das du alles mitmachst obwohl du kein Spaß hast ist auch nicht richtig. Rede mal mit ihr darüber und wenn da keine Lösung kommt dann habt ihr euch einfach auseinander gelebt das passiert schon

Kommentar von KM1234 ,

Aber ich denke, wenn ich ihr sage das ich etwas nicht so gut finde, dass ihr indirekt was verbiete und das möchte nicht. Ich tu mich da extrem schwer...

Antwort
von Ellen9, 61

Du solltest dich nicht anpassen, sondern zu deiner Einstellung stehen. Es ist schade, dass die Verbindung darunter leidet. Du solltest mit ihr darüber reden. Hoffentlich hat sie dir nichts vorgemacht, warum sonst solche Ausschweifungen?! Stürz dich nicht in etwas hinein, was nicht zu dir passt, und dir schaden würde. Gib dich keineswegs auf.  Viel Glück für alles Weitere♡

Antwort
von tabstabs, 67

Sprich sie darauf an das es dir missfällt. Ein normales Gespräch solltet ihr doch halten können.

Ansonsten musst du für dich überlegen ob es dich so sehr stört das du dies als Problem siehst.
Ich hätte damit auch ein Problem wenn meine Partnerin sich so extrem ändern würde.

Antwort
von Gummilekka, 83

Du solltest offen und ehrlich mit ihr darüber reden....alles, was wir dir hier vorschlagen könnten, ersetzt ein aufrichtiges Gespräch nicht.
Kommunikation in einer Beziehung ist das A und O...wenn man das nicht hinkriegt, wird sie an irgendeinem Punkt auseinandergehen.

Kommentar von KM1234 ,

Glaubst du denn, ich überreagiere? Also mache ich mir mehr Gedanken als ich eigentlich sollte?

Kommentar von MaraMiez ,

Wie alt seit ihr denn? Es ist normal, wenn Menschen sich verändern und Gefallen an Dingen finden, die sie vorher nicht mochten, besonders wenn sie noch recht jung sind. Solang du sie feiern gehen lässt und sie dich nicht versucht dazu zu drängen, mit zu machen, sehe ich persönlich da kein Problem. Und der Komrpomiss, den ihr braucht ist: du gehst ab und an mit zu einer Party, wenn sie es toll fänd, dass du mit kommst und im Gegenzug bleibt sie auch mal zu Hause.

Kommentar von KM1234 ,

Sie ist 18 und 19 (werde bald 20). Das ist ja noch relativ jung aber es ist schon merkwürdig das jemand sich in 3 Jahren so sehr verändern kann.

Kommentar von Gummilekka ,

Ich glaube kaum, dass du diese Gedanken steuern kannst. Du kannst versuchen, dir einzureden, dass es ok ist, aber innerlich wirst du trotzdem wissen, dass du damit nicht klar kommst. Es beschäftigt dich und deswegen solltest du mit ihr reden. Du reagierst auch nicht wirklich über, du kommst ihr sogar sehr entgegen. Aber so sehr es ihr Recht ist so oft sie es will feiern zu gehn, so sehr ist es auch deins, es nicht gutzuheißen. Ihr müsst einfach ein Kompromiss finden. Du kommst ihr schon sehr entgegen, nun muss sie dir auch ein Stück entgegen kommen und die Clubgänge vielleicht leicht reduzieren. Eine Beziehung hat keinen Platz für Egoismus, somit darfst du es ihr nicht verbieten und sie darf auch deine Meinung nicht ganz außer Acht lassen. Wenn sie dir nicht entgegenkommt, dann soll vor allem sie überdenken, was sie zur Zeit will. Die Verantwortung, die eine Beziehung mit sich bringt. Oder eben wilde Nächte....

Kommentar von Gummilekka ,

Es ist nicht merkwürdig, sondern ganz natürlich...es hätte noch schlimmer kommen können, glaube mir. Und rede mit ihr!

Antwort
von Niedersachse74, 62

Seit wann macht man eine Beziehung an Partys fest?

Kommentar von Gummilekka ,

Er kann doch nichts dafür, dass ihn das verunsichert. Er gibt sich Mühe, versucht sich anzupassen....aber wenn ihn das innerlich auffrisst, dann ist es eben so. Das kann man nicht steuern.

Antwort
von Pestilenz, 36

Ich glaube, und das problem birgt sicher eine gefährlichkeit (ich spreche aus erfahrung),

Das sie in manchen sachen ein spätzünder ist.

Ich habe, hatte, quasi dasselbe problem.

Mit meiner jetzigen zb ist es so.

Sie ist gar nicht die "weggeherin".

Ich dagegen schon.

Wir haben musikalisch NULL gemeinsam.

Wir haben uns jetzt nach 4 jahren arrangiert.

Ich geh nicht mehr soviel weg, sie muss nicht mehr soviel ängste haben, und wenn mal ein festl ist wo ich unbedingt hin will/muss dann geht sie mit oder auch nicht.

Sie macht party zum bösen spiel bei mir. Dafür mach ich einen auf gute laune bei konzerten ihrer wahl.

(ich hardcore/funfactory revial/terror sie: sido/xavier naidoo/pink)

Allerdings gehn wir/sie net jedes woend fort.

Ich habe die liebe meines lebens (bis jetzt) verloren quasi deswegen weil ich nie mitgegangen bin und quasi immer arbeiten war :-)

Durch reden kommen die leut zam ^^

Kompromisse gibt es immer in einer beziehung.

Letztendlich musst du nach deinem empfinden entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community