Bei dem Nebenjob muss der Arbeitgeber für die Arbeitnehmer Hälfte Krankenversicherung kaufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du einen nebenjob bis 450€ Monatsverdienst machst, dann bezahlt der Arbeitgeber eine pauschale Sozialabgaben, diese sind aber passiv. Das bedeutet, dass zwar Beiträge entrichtet werden, Du aber keine Leistungen erhalten kannst. wenn Du über 450€ verdienst werden Dir auch Solzialversingungsbeiträge vom Bruttolohn einbehalten und Du erhälts Sozialversicherungsleistungen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Henrikkk
30.10.2016, 01:08

ok, zb Wenn man 600 Verdient, wie viel muss man für Steuer bezahlen? 

0

Hallo Henrikkk,

bei deiner Frage unterscheidet man nach dem monatlichen Einkommen.

Verdienst du 450 Euro oder weniger?

Dann bist du Versicherungsfrei. Versicherungsfrei heißt, dass du dir grundsätzlich aussuchen kannst, wo du dich versicherst (Gesetzliche Krankenkasse oder private Krankenversicherung). Du würdest in einer Gesetzlichen Krankenkasse als "freiwilliges Mitglied" geführt werden.

Dein Arbeitgeber zahlt bei einem Minijob keine Sozialversicherungsbeiträge für dich. Deine Beiträge zur Krankenversicherung musst du somit aus eigener Tasche bezahlen.

Hier stellt sich dann die Frage, ob du über deine Eltern eventuell in die Familienversicherung aufgenommen werden kannst oder dort bleiben kannst. Das klärst du am Besten mit deiner Krankenkasse ab. Wenn kein Anspruch auf eine Familienversicherung besteht liegt der aktuelle Beitrag in einer Gesetzlichen Krankenkasse bei ca. 170 Euro.

Verdienst du über 450 Euro im Monat?

Dann wird der monatliche Beitrag für die Krankenversicherung von dir und von deinem Arbeitgeber bezahlt.

Der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung beträgt für Angestellte derzeit insgesamt 14,6 % von dem Bruttoarbeitsentgelt. Dieser wird zu gleichen Teilen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber aufgeteilt (also jeweils 7,3 %).

Hinzu kommt ein kassenindividueller Zusatzbeitrag, der von dir allein getragen wird. Im Durchschnitt liegt er bei 1,1 %. Um den genauen Betrag zu erfahren, informierst du dich am besten bei deiner Krankenkasse.

Viele Grüße

Katharina vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, was Du unter Nebenjob verstehst. Wenn Du einen 450 EUR Job meinst, ist der Arbeitgeber dazu nicht verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Henrikkk
29.10.2016, 05:54

Wie viel dann ist de Arbeitgeber Verpflichtet?

0