Frage von TheDevilkillaah, 92

Bei Alkoholentzug Lebensmittel mit Alkohol erlaubt?

Wie im Titel schon beschrieben, stelle ich mir diese Frage!

Habe kürzlich mit dem Saufen aufgehört und es mir hoch und heilig geschworen keinen Alkohol zu konsumieren!

Habe heute allerdings einen Schweinsbraten gegessen, der mit Schwarzbier übergossen wurde, hab im ersten Moment gar nicht daran gedacht, aber irgendwie macht es mich jetzt fix und fertig..... wahrscheinlich sollte ich es nicht so ernst nehmen, aber irgendwie kommts mir so vor als hätte ich mein Versprechen gebrochen.....

Würde mich über ernstgemeinte Antworten freuen, denn irgendwie bin ich jetzt psychisch fertig, obwohl ich denke, so schlimm wirds schon nicht gewesen sein, aber halt ein Bruch oder nicht? wie würdet ihr das sehen

Antwort
von Muellermaus, 50

Es ist tatsächlich so, dass schon eine Weinbrandbohne dazu führen kann, dass man den Entzug nicht durchhält. Da Du aber anscheinend nicht sofort wieder zur Flasche greifen musstest, würde ich die Sache nicht so wichtig nehmen und mich genau informieren, was Du tunlichst sein lassen solltest.

Wichtig ist, bei allem was Du zu Dir nimmst zu hinterfragen, ob Alkohol in den Zutaten steckt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und gratuliere zu dem Entschluss.

Antwort
von schokimusik2000, 53

Ich würde sagen wenn du dir geschworen hast wirklich überhaupt nicht mehr mit Alkohol in Berührung zu kommen ist es ein Bruch... Andererseits wenn du nicht dran gedacht hast und es das erste Mal seit dem war, ist es vielleicht gar nicht so schlimm, aber ich denke das musst du mit dir selbst ausmachen. Ich hoffe ich konnte einigermaßen helfen:/

Antwort
von gamine, 24

Du hast dein Versprechen nicht gebrochen, denn du hast nichts getrunken und nicht bewusst Alkohol zu dir genommen.

Es könnte dir sogar mal passieren, dass du rückfällig wirst, auch dann geht die Welt nicht unter, sondern du rappelst dich ganz einfach wieder auf und machst es von neuem.

Es ist nicht so klug zu sagen: ich konsumiere nie wieder Alkohol. Das ist ein derart grosses Versprechen, das du kaum halten wirst können. 

Versuche, dir kleine Ziele zu setzen, die du erreichen kannst: Ich trinke bis Jahresende nichts. Wenn dieses Ziel erreicht ist, steckst du dir ein neues.

So wirst du von Erfolg zu Erfolg eilen, statt in den Frust, nur weil für den Braten Bier verwendet wurde. 

Wer weiss, wie viel Alkohol da noch drin war - ich schätze mal, das ist kaum der Rede wert. Aber das Essen darf dich nicht zum Trinken verleiten! Da musst du jetzt eisern bleiben! Und in Zukunft wirklich darauf achten.

Kommentar von TheDevilkillaah ,

Danke, ja, du hast recht, dass Problem ist nur, dass ich es auf diese Weise schon öfter probiert hab, und dann immer wieder in alte Muster zurückgefallen bin.... 

Also hab sicher schon mehrmals 1, 2 Wochen nichts getrunken und dann sogar vielleicht ein paar Mal mit Maß und Ziel, aber ab einem gewissen Punkt war ich dann wieder jeden Tag so blau, dass ich zB Blackouts hatte, während denen ich mit Freunden gestritten habe ohne mich daran zu erinnern oder Ähnliches! 

Also bei mir scheint es nicht so zu gehen, da ich ein exzessiver Mensch bin, und es mit allem immer übertreibe, also mal auf ein Bierchen mit Freunden gibts bei mir gar nicht, meistens sauf ich mich ins Koma wenn ich mal beginne :/ 

Aber ich verstehe deinen Punkt, meistens ist es besser nicht so radikal und absolut zu denken, aber mir bleibt nichts anderes über... 

Und so mehr ich darüber nachdenke, sehe ich, dass du (und auch einige deiner Vorredner) eigentlich recht haben, und ich mich jetzt nicht fertig machen sollte deswegen, da es wohl wirklich nicht so schlimm war, und ich so ein schlechtes Gewissen hatte, dass ich jetzt noch weniger trinken möchte :) 

Kommentar von Muellermaus ,

Du hast die richtige Einstellung zu der Sache. Du bist auf dem richtigen Weg und Du schaffst das !!!

Antwort
von Maimaier, 32

Alkohol verdunstet sehr schnell, vor allem im Backofen. Du hast quasi alkoholfreies Schwarzbier zu dir genommen. Zählt das auch als Alkohol?

Antwort
von schreiberhans, 43

bei den AAs müsstest du jetzt von neuem anfangen

Kommentar von gamine ,

So ein Quatsch!

Kommentar von schreiberhans ,

Gut das du ein Experte bist

Kommentar von gamine ,

Er sucht Rat und nicht jemand, der ihm noch eins drauf haut.

Antwort
von hourriyah29, 35

Wenn man es nicht gewohnt ist auf Alkohol zu verzichten und die "Fallen" nicht kennt kann man kaum vermeiden, dass so etwas passiert!

Aber tröste Dich! Durch das lange Braten verdunstet der Alkohol beim Schweinsbraten wohl vollständig (es sei denn der Koch übergiest noch einmal kurz vor dem Servieren).

Und außerdem hast Du es ja nicht absichtlich gemacht!

Die Typischen Fallen sind Eis, Kuchen, Pralinen, Fischsuppe, Zwiebelsuppe, Saucen, Teig aus dem Kühlregal.

LG und alles Gute für dein Leben ohne Alkohol, dafür hoffentlich mit viel Gesundheit und Zufriedenheit!

Antwort
von Midgarden, 42

Vermutlich hat Dein Organismus das eher als Gewürz denn als Alkohol bemerkt - tabu muß natürlich alles sein, was spürbar Alkohol enthält, also Pralinen, MonCheri etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten