Frage von musikmensch7, 125

Bei akutem SVV-Drang Notarzt rufen?

Hey Leute. Gleich mal zum Beginn, nein ich befinde mich nicht in so einer Situation. Doch möchte ich diesen Fall absichern. Was sollte man tun, wenn man es so sehr nicht mehr aushält, dass man einfach kurz davor ist, sich schneiden zu wollen? Was sollte man dann tun, wenn mal Angst vor sich selbst hat? Wenn man genau weiß, dass man es schon gezielt plant? Wenn keine anderen Möglichkeiten bereit stehen, wenn im Moment kein Ansprechpartner in Reichweite ist, der einem helfen könnte, sich selbst zu schützen. Wenn man sogar schon in Behandlung ist, man aber einfach nicht 24/7 einen Termin hat. Und bitte kommt mir nicht mit Skills oder ähnlichem... Ich rede von dem Fall, wenn wirklich NICHTS mehr davon abhält. Man ist nicht suizidgefährdet. Sollte man einen Rettungswagen rufen, um vorübergehend, bis dieser Drang nachlässt, Schutz vor sich selbst zubekommen? Doch was geschieht dann? Sitzt man dann wochenlang in einer Klinik fest? Oder was sollte man tun?

Antwort
von NSchuder, 97

Einen Rettungswagen zum Selbstschutz zu rufen wäre in diesem Fall tatsächlich eine Möglichkeit. 

Und nein, Du wirst dann nicht wochenlang in einer Klinik sitzen. Es besteht ja keine Selbstmordgefahr. 

Einen Ansprechpartner findest Du übrigens jederzeit kostenlos bei der Telefonseelsorge. Der Anruf ist anonym und kostenlos.

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222

Antwort
von einfachichseinn, 55

Sofern du keine suizidalen Absichten hast, solltest du keinen RTW konsultieren.

Das würde auch nichts bringen, weil sie dich nicht in der Klinik behandeln können, wenn du das nicht willst.

Das wäre vergleichbar mit einem Patienten, der einen Rtw ruft, weil er einen Tumor hat aber im Krankenhaus sagt, dass er keine Chemotherapie möchte.

Wenn du oder irgendjemand sonst Angst hat in so eine Situation zu geraten, wäre es ratsam mit dem Hausarzt über eine stationäre Behandlung zu sprechen.

Antwort
von Adrian593, 57

Im Ernstfall wäre es tatsächlich richtig, sich entweder an die 112 oder sonstige "Notfallnummern" zu wenden, die darauf spezialisiert sind. Gehen wir aber näher auf den Rettungsdienst ein: Hier musst du zunächst den richtigen Disponenten erwischen, gerade Nachts um 3Uhr (letztens erst erlebt, war aber ein Disponent bei der Polizei), wenn jetzt nicht gerade ein Amoklauf, Messerstecherei oder sonstiges gemeldet wird, was den Disponenten aus seiner Langweile entreißt, hast du schlechte Karten, bei einem nicht akut lebensbedrohlichen Notfall irgendjemand zu deiner Adresse zu bringen. Wenn du dir aber nicht anders zu helfen weisst, rufe an und sage dem Disponenten, dass du dich verletzten möchtest, nicht suizidgefährdet bist ( ganz wichtig, ansonsten wird eventuell ein Notarzt geschickt, der dann für richtige Notfälle erstmal blockiert ist!) und verlange nach einem KTW (Krankentransportwagen). Dieser wird dich dann in eine geeignete Klinik bringen. LG

Antwort
von Riverside85, 47

Da es sich hier um ein psychisches Problem handelt, solltest du dich im Notfall auch an eine entsprechende Stelle wenden, die sich mit psychischen Störungen auskennt, also Telefonseelsorge, deinen Therapeuten (manche Therapeuten bieten das an, daß man sich im Notfall melden kann, wenn man bei ihnen in ambulanter Behandlung ist). Der Notarzt kümmert sich um körperliche Verletzungen und wäre in diesem Falle meiner Meinung nach der falsche Ansprechpartner. 

Hilfreich wäre es auch, wenn du eine vertraute Person aus deinem Umfeld bitten würdest, ob du sie nicht in einem solchen Fall anrufen kannst, am besten ist es, wenn du mehrere solcher "Notfall-Personen" hast, damit du auch wirklich jemanden erreichst. 

Antwort
von NordischeWolke, 73

Den RTW musst du dann leider bezahlen. Kannst du nicht jemanden bitten dich in eine Klinik zu bringen? Da solltest du dann jemanden zum Gespräch bekommen. Denn Hilfe steht jedem zu. Ansonsten seelensorge telefon. Das hatte hier auch schon jemand gesagt. 

Antwort
von LittleMistery, 66

Nein, sollte man nicht, solange es nicht lebensgefährlich ist. Der Dienst (gerade der Notarzt) wird für weitaus wichtigere Sachen gebraucht, statt zu jemandem zu fahren, der sich im Grunde genommen nur verletzen will.

Antwort
von MeinHobbie, 54

Du kannst den Notarzt rufen.

Die werden dich allerdings da behalten.

wenn du dich Ritzt bist du suizidgefährdet !
Die aussage musste ich mir auch wochenlang anhören...
Auch wenn du es nicht mit Absicht machst kann es sein ,dass mal ein schnitt zu tief geht und du verblutest ...Das nennt man dann Suizid (Selbstmord).
Deshalb bist du evtl. suizidgefährdet .

Die Ärzte in der Notaufnahme werden es wahrscheinlich genau so sehen und dich erst mal da behalten ,bis ein Psychologe oder Psychiater sagt ,dass du gehen darfst.

Prinzipiell müssen sie dich nach 3 tagen gehen lassen...
es sei denn du wirst Zwangseingewiesen ...Das ist aber wieder ein anderes Thema.

Das sind Mögliche Szenarien ...
es muss nicht so kommen

Kommentar von LittleMistery ,

Wenn man sich ritzt ist man doch nicht direkt selbstmordgefährdet.

Kommentar von MeinHobbie ,

doch ...die Ärzte sehen das so ...
kann ja sein ,dass du dich ausversehen Umbringst.

Ich finde es auch übertrieben ,aber sicher ist sicher

Antwort
von Malavatica, 72

Die werden gar nicht kommen, wenn du erzählst, du bist kurz davor, dich zu schneiden. 

Es gibt wichtigere echte Notfälle, wo Menschen in Lebensgefahr oder schwer verletzt sind. 

In dem Sinne bist du kein Notfall. 

Kommentar von Adrian593 ,

Klar, die gibt es! Jedoch gibt es neben dem klassischen Rettungswagen, kurz RTW auch den. sog. Krankentransportwagen, der nicht für akute Notfälle, sondern für Dialysefahrten, Heimfahrten, Verlegungen und jegliche andere Art von Transport gedacht ist. Diesen kann man in solch einem Fall ohne schlechtes Gewissen zu sich nach Hause schicken lassen, da der KTW nur in Katastrophenlagen oder als First Responder im Rettungsdienst aktiv beteiligt ist.

Kommentar von Tanzistleben ,

Hier gibt es immer wieder Leute, die diese psychische Notsituation als Lappalie abtun! Das ist sehr wohl ein echter Notfall und die Rettung kommt auf jeden Fall, da die Ärzte und Sanitäter den Ernst der Lage und die larvierte Suizidgefährdung als solche erkennen! Meine Güte......

Kommentar von einfachichseinn ,

Hier geht es allerdings nicht um eine suizidale Absicht.

Kommentar von MelieMe ,

Auch wenn noch keine Suizid Absicht vorhanden ist, kann in dem Moment eine Aufkommen! Oder hätte jemand von euch mit 9 gesagt wenn ich 17 bin will ich nicht mehr leben? Nein, also... Man kann nie wissen was in der Zukunft ist, und wenn man den Drang verspürt sich zu schneiden, spielt man mit dem Gedanken wie tief es bis zum tot ist.
Aber nichts dessdo trotz... Mach was bevor es zu spät ist, denn wenn es soweit ist das du dich schneiden willst, ist es schwer davon weg zu kommen... Liebe grüße🙊👋

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community