Bei 32 Grad in praller Sonne 30 Minuten lang durchlaufen (Schule)?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Erst einmal die reale Temperatur abwarten. Sollte ein solcher Lauf gesundheitlich nicht zu verantworten sein, wird es der Lehrer - schon im eigenen Interesse - unterlassen diesen durchzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsTatjana
11.09.2016, 15:23

Letzte Stunde mussten wir 1h laufen und es waren 30 Grad.

0

Es gibt im Leben immer mal unangenehme Situationen. Das Leben geht trotzdem weiter und du wirst daran nicht sterben. Nimm dir ausreichend Flüssigkeit mit. Schwitzen ist nicht schädlich. Außerdem wird es eurer Lehrerin nicht anders ergehen!

Es ist noch gar nicht hundertprozentig abzusehen, wie die Temperaturen sein werden. Vermutlich hat eure Lehrerin die Entscheidung aufgrund von "normalen" klimatischen Verhältnissen getroffen. Das heißt, dass es im September nicht mehr so heiß ist. Dass es einen ungewöhnlich heißen September geben wird, konnte die Lehrerin jedoch nicht vorhersagen.

Warte also ab, welche Temperaturen tatsächlich am Dienstag herrschen werden und was eure Lehrerin dann von euch erwartet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weis es leider nicht.
Aber die Situation kann ich gut verstehen. Letzte Stunde in praller Sonne auf dem Sportplatz und 30 Minuten auf der Aschenbahn zu rennen bei 32 Grad ist echt heftig.

Unsere Lehrer würden das nicht machen, da die Leistung Eh unter aller Sau wäre und sie es zu gefährlich finden.
Ich meine da braucht der Schüler sich bloß bissel überschätzen und trinkt zu wenig und Zack kackt der Kreislauf ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umbringen wird's dich nicht. Wenn du aufgrund gesundheitlicher Probleme  nicht mitmachen kannst, besorg die ein Arztzeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das ist nicht schädlich.

30 Minuten Sport in der Sonne haben noch niemandem geschadet.

In vielen Ländern ist es ständig so warm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne ist garantiert nicht schädlich machen Marathonläufer oder andere Sportler auch...auch als Postbote bist du mal in der sonne oder als Soldat und Polizist. Aber es stimmt die lehrerin hat eine Fürsorgepflicht....also wenn wer zusammenklappt ist sie dran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin heute 03:14:43 Stunden in praller Sonne in lockerem GA1-Tempo mit GA2-Anteilen 55,7 km geradelt.

Ich lebe noch.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsTatjana
11.09.2016, 15:24

Fahrradfahren ist nicht das gleiche wie laufen. Fahrradfahren könnte ich ja auch. 

0

Wart doch erst mal ab wie das Wetter überhaupt wird.

Die Meteorologen sind definitiv nicht in der Lage heute das genaue Wetter für Dienstag  vorauszusagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Ozonbelastung sehr hoch ist, wird vor Sport in der prallen Sonne abgeraten. Das Problem ist nur, wenn der Lehrer sagt, dass es gemacht werden muss, dann muss es gemacht werden. Erst dann, wenn mal jemand umkippt, wachen diese vielleicht mal auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Lehrerin wird um ihre Verantwortung und um ihre Fürsorgepflicht wissen!

Wenn es nach den Schülern und Schülerinnen geht, ist es dafür nie der richtige Zeitpunkt.

Nun warte doch erst einmal das Wetter ab.

Grundsätzlich sollte man die Mittagssonne um12 Uhr rum meiden, davon seid ihr dann ja schon weit entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?