Frage von Rick1998, 41

Behringer F1220 Monitorlautsprechersystem wie anschließen mit welchen Kabeln?

Hallo liebe Community, ich habe vor mir in nächster Zeit folgende Lautsprecher anzuschaffen () Das Problem hierbei ist das ich keine Ahnung habe wie ich diese Funktionstüchtig bekomme geschweige dann was für Kabel Verbindungen etc. ich benötige. Grund hierfür ist das ich diese Variante schon live gehört habe und sehr zufrieden war. Kurz gesagt welche weiteren Teile sind zu den Boxen benötigt um sie beide ( ich kaufe 2 der selben Art) zum laufen zu bekommen. Weiterhin wäre es auch sehr schön eine Aux Verbindung herzustellen. Verzeiht mir meine völlige Unwissenheit :)

Antwort
von Schlauberger303, 26

Auf den ersten Blick scheint mir das F1220 ein passive Variante nzu sein, also ohne eingebauten Verstärker. Meinst du das?

Dann Anschluss per Speakon-Kabel (manmal auch Speaker-Kabel genannt, Speakon ist der Produktname des speziellern Stecker von Neutrik) an entsprechende PA-Endestufe, die in der Regel auch Speakon-Buchsen hat.

An dein Mischpult schließt du die Endstufe, sofern passen Anschlüsse an beiden Geräten vorhanden sind, optimalerweise per XLR-Kabel an.

Kommentar von Rick1998 ,

Passiv? in wiefern? o.o Sorry aber bin mir nicht sicher was du meinst und über das Mischpult lässt sich das mit dem Aux dann auch regeln? :) 

Kommentar von Schlauberger303 ,

Passiv heisst ohne eingebauten Verstärker. Von der genannten Box gibt es scheinbar auch eine F1220A mit eingebautem Verstärker. Die wird dann natürlich ganz anders angeschlossen.

Ich weiss nicht, wie bei deinem Mischpult der Regler / Fader für das Ausgangssignal heisst - aber ja, das ganze sollte dann über das Mischpult regelbar sein.

Kommentar von Rick1998 ,

Alles klar vielen dank schon einmal aber um auf den Verstärker zurückzukommen inwiefern spielt dieser eine Rolle, ist ohne diesen dann eine andere Qualität zu erwarten? Und auf welchen Unterschied im Punkto Anschluss gibt es bei den zwei Varianten?  

Link wäre übrigens diese hatte ihn vorhin vergessen :/ 

http://www.amazon.de/Behringer-F1220A-EUROLIVE-Monitorlautsprechersystem/dp/B002...


Kommentar von Schlauberger303 ,

Alles klar, das ändert Einiges. Also die aktive Variante. Was hast du denn für ein Mischpult oder woran sollen die Boxen angeschlossen werden?

Kommentar von Rick1998 ,

Im Moment habe ich nichts ;) nur den guten willen und ein Budget von etwa 900 Euro um inkl. der beiden Boxen ein (system) aufzustellen bei dem ich per aux die Boxen (speisen) kann. Ein guter bekannter hat nämlich die gleichen und verbindet diese jedoch ohne Mischpult über eine kleinere Anlage was mir aber eher unzweckmäßig erschien. Die Boxen sollen somit natürlich zusammengeschlossen sein und an beispielsweise einen Laptop oder ein Tablet etc. per aux angeschlossen werden :) 

Kommentar von Schlauberger303 ,

Geht. Meist hast du ja ein 3,5mm Stereo-Klinkenausgang an solch kleinen Geräten. Du brauchst:

1x Kabel 3,5mm Stereo-Klinke auf 2x Cinch-Stecker
2x Adapter Cinch-Buchse auf XLR male (männlich)

Ich erlaube mir aber jetzt noch den kritischen Kommentar, dass ich zuerst dachte, du brauchst das für eine Band. Die ganze Bauform  und Aufstellungsart der Boxen ist nämlich für Bühnenmonitoring vom Boden aus konzipiert, nicht wirklich optimal als Anlage zum Musikhören.

Kommentar von Rick1998 ,

Alles klar soweit ich das richtig verstanden habe die Adapter zur Verbindung der Boxen und die Stereo Klinke um eine Verbindung zum PC etc. herzustellen, erübrigt sich somit das Mischpult ? 

Der Zweck ist übrigens ähnlich wie bei einer Bühne nämlich eine spezielle Turnhalle :)

Kommentar von Schlauberger303 ,

Weiss nicht, ob ich dich jetzt richtig verstanden habe. Also du hast dieses Kabel "Stereo-Klinke->2xCinch", das kommt mit der Klinke an die PC-Soundkarte, Tablet oder was auch immer.

Unbenutzt hast du dann noch auf der anderen Seite des Kabels 2 Cinch-Stecker, wovon einer zu jeder Box gehen soll.
Meist sind die Kabel kurz vor Ende nochmal mit so einem Knubbel verbunden, den man ggf. mit einem Messer auftrennen muss, damit sich die beiden Cinch-Stecker soweit auseinander ziehen lassen, dass man die Boxen weit genug entfernt voneinander aufstellen kann.

Da die Boxen aber nun keinen Cinch-Eingang haben kommen die Adapter ins Spiel. Cinch-Stecker am Ende des Kabels in die Buchse des Adapters und schon hast du am Ende XLR-Stecker.
Diese kommen dann jeder in eine Box.

Geht auch mit anderen Adaptern, XLR ist aber am stabilsten, deshalb die Empfehlung.

Kommentar von Rick1998 ,

Alles klar ;) mein Hauptanliegen war halt nur welches Gerät (in dem Fall Kabel) ich brauche, was ich in diesem Fall nicht ansatzweise namentlich kannte. Den Rest werde ich  nun auch hinbekommen.

In diesem Sinne vielen Dank und guten Rutsch! :) 

Kommentar von Schlauberger303 ,

Dir auch, viel Spaß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten