Frage von LadyLolaLola, 38

Behördenversäumnis?

Ich habe eine Privatinsolvenz hinter mir. Zum 06.07.2012 wurde mir per Gericht die Restschuldbefreiung gewährt. Jetzt wollte ich mich bei einem Carsharing Unternehmen registrieren lassen. Aufgrund einer negativen Schufaauskunft ist dies jedoch nur nach Zahlung einer hohen Kaution möglich. Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass nach 4 Jahren meine Schufa wieder sauber ist. Was kann da passiert sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DieMoneypenny, 7

Schufa kontaktieren und Löschung beantragen. Denn das sollte 3 Jahre nach Beendigung des Verfahrens eigentlich automatisch passieren. Oder Auskunft anfordern. Vielleicht steht noch etwas Neueres drin? Sicher, dass die eine Schufa Auskunft eingeholt haben und nicht eine von Creditreform? Denn in letzterem Fall kann die Reaktion noch andere Gründe haben, die Du gar nicht ändern kannst. Z.B. Negativbewerung Deines Wohnortes.

Kommentar von LadyLolaLola ,

Vielen Dank für die Antwort.

Natürlich weiss ich nicht ganz genau wo das Unternehmen nachgefragt hat, es war jedenfalls von Schufa die Rede.

Deine Ratschläge werde ich umgehend befolgen.

Antwort
von akkurat01, 12

Am 06.07.2012 wurde das Verfahren in Gang gesetzt. Wurde es auch schon beendet? Ist eine Abrechnung und die Begleichung der Kosten des Verfahrens erfolgt?

Die Schufa behält nach meinem Kenntnisstand die Durchführung des Verfahrens noch zwei weitere Jahre in ihren Unterlagen. Dies ist auch rechtens und du kannst nichts dagegen machen. Nähere Auskunft auf den Seiten der Schufa oder einfach schriftlich anfragen.

Kommentar von LadyLolaLola ,

Danke erstmal für die Antwort.

Seit diesem Datum ist das Urteil rechtskräftig. Die Kosten sind ebenfalls alle beglichen.

Kommentar von akkurat01 ,

Dann frag einfach bei der Schufa an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten