Frage von Zebrata, 277

Behandlung verweigern! Möglich?

Ich bin 18 geworden, gehe in die 12. Klasse und kippe öfters mal um... Nichts dramatisch, nur kurze Bewusstlosigkeit wegen Kreislauf. Wenn allerdings Leute (z.B. Lehrer in der Schule) dabei sind, die das von mir noch nicht kennen, wird schon mal der Notarzt gerufen!! Kann ich sagen, dass ich das nicht will? (Jetzt wo ich ja theoretisch erwachsen bin 😉) Dass ich nicht mit ins KH will? Und wie läuft das mit der Bezahlung ab?

Vielen Dank für Antworten 😄💞

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jule59, 76

Wenn das Ganze ärztlich abgeklärt und als harmlos eingestuft wurde, kannst du den Schulleiter informieren und mitteilen, dass das Rufen eines Notarztes unterbleiben kann.

Du bist volljährig und kannst entscheiden, was du an ärztlicher Behandlung willst und was nicht.

Wir haben das öfter mal an unserer Schule, niedriger Blutdruck und Ohnmachtsanfälle sind in einem bestimmten Alter nicht selten. 

Wir lassen uns das von unseren volljährigen Schülern schriftlich geben und beschränken dann die Behandlung auf das Hochlegen der Beine und Beobachtung, bis der /die Betreffende wieder fit ist.

Antwort
von Dackodil, 101

Mit 18 bst du nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch erwachsen.

Und ja, du kannst dein Umfeld wissen lassen, daß du nicht jedes Mal per Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden willst.

Am besten machst du das schriftlich, zeigst es allen, die es betreffen könnte und trägst es dann immer bei dir.

Deinem Willen ist Folge zu leisten, auch wenn du dich damit selbst schädigen könntest.

Bei Zeugen Jehovas müssen die Ärzte ja sogar respektieren, daß die keine Bluttransfusion wollen. Nicht mal bei Lebensgefahr.

Kommentar von Zebrata ,

Danke, das wollte ich wissen 👍👍👍

Kommentar von atzef ,

"Deinem Willen ist Folge zu leisten"

Das ist bezogen auf das Nichtalarmieren des Notarztes schlicht falsch und würde bei Lehrkräften möglicherweise den Tatbestand der unterlassenen Hilfeleistung erfüllen.

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Diese Aussage ist definitiv falsch! Bestenfalls kann es ins Ermessen des betroffenen Dritten gestellt werden, nicht den Notarzt zu rufen. Damit akzeptiert er jedoch das Risiko, vom Staatsanwalt wg. unterlassener Hilfeleistung belangt zu werden, wenn Dir doch etwas passiert. Eine Patientenverfügung ist für Ärzte bindend, aber nicht für sonstige Dritte.

Antwort
von atzef, 75

Jein.

Du kannst nicht unterbnden, dass andere den Notarzt rufen, wenn du ohnmächtig wirst. Du kannst aber eine Behandlung durch den Notarzt oder einer Einlieferung in das Krankenhaus widersprechen.

Regelmäßige Ohnmachten sind ein Anzeichen für schwere Gesundheistprobleme mit lebensbedrohlichem Charakter...

Antwort
von IronofDesert, 117

Hallo Zebrata


und kippe öfters mal um... Nichts dramatisch, nur kurze Bewusstlosigkeit wegen Kreislauf

ich glaube du siehst das Falsch. Es ist NIE gut wenn man Bewusstlos wird. Und es ist vollkommen richtig das jemand der das nicht kennt den Notarzt ruft.

Du solltest dich aufjedenfall in die Hände eines Facharztes begeben und das untersuchen lassen. Vielleicht helfen dir ja auch schon Blutdrucktabletten.

Da du es ja nicht als Schlimm empfindest mal Bewusstlos zu werden möchte ich dir mal ein Beispiel nennen. Du bist mit 140km/h auf der Autobahn unterwegs (als Fahrer).. und wirst bewusstlos... Na und jetzt? Nicht schlimm????

Gruß

Kommentar von Zebrata ,

Ich habe mich untersuchen lassen, aber die meinten nur, dass es in meinem Alter normal sei.

Ohnmächtig auf der Autobahn ist echt ungünstig! Könnte aber prinzipiell jedem passieren 😁

Antwort
von Januar07, 82

Wer nicht den Notarzt rufen würde, der würde sich wegen unterlassener Hilfeleistung verantworten müssen.

Wenn Du hingegen bei Bewußtsein bist, dann kannst Du diese Entscheidung selbst treffen.

Antwort
von Branbaer, 41

Hallo Zebrata,

grundsätzlich darf jeder den Transport ins KH verweigern. ALLERDINGS ! darf der Rettungsdienst/Notarzt bei nicht Handlungsfähigen Personen oder Personen mit einer Lebensgefährlichen Erkrankung/Verletzung ohne zustimmung dich ins Krankenhaus fahren oder fliegen.

Tipp: Hast du dir schon mal gedanken gemacht wieso du so einen schlechten Kreislauf hast ? Währe mal ein kleiner Tipp.

Kommentar von Zebrata ,

Keine Ahnung. Ich laufe sehr viel und ernähre mich größtenteils gesund. Vielleicht zu viel Koffein aber wer mag den keine Energy Drinks 😄

Kommentar von Branbaer ,

Sry das ich mich erst jetzt melde. Pfuii Energy Drinks sind nicht lecker und ungesund sind sie auch nicht :)

Antwort
von MAB82, 49

Wenn du bei Eintreffen des Rettungsdienst noch bewustlos bist, nehmen sie dich auf jeden Fall mit. Da hlift auch nicht ein Zettel bei sich zu tragen, wie hier vorgeschlagen wurde.

Wenn du Ansprechbar bist kommt es darauf an ob der Arzt dich als zurechnungsfähig einschätzt. Wenn ja, hast du das recht die Behandlung zu verweigern.

Wenn dir der Arzt dir keine Einsichtsfähigkeit bescheinigt, kann er dich gegen deinen willen mitnehmen lassen. Die Kriterien für diese Zwangsbehandlung sind aber sehr streng und gelten zB. für alokoholisierte Personen oder bei starker Desorientierung. Das sollten nach einer einfachen Ohnmacht nicht direkt zutreffen.


Antwort
von JuliaDomiLuna, 116

Du kannst den Transport veweigern, bezahlt wird es von der krankenkasse, jedenfalls wenn ein Notarzt dabei ist. Wenn nur ein Rettungswagen kommt, kostet es gar nichts.

Kommentar von MAB82 ,

Wenn nur ein Rettungswagen kommt, kostet es gar nichts.

Der Einsatz Eines Rettungswagens kostet je nach Region bis zu 450€ und der Notarzt nochmal 300€ dazu (je nach System). Beides übernimmt die Krankenkasse wenn kein Notrufmissbrauch vorlag.

Kommentar von Adrian593 ,

"Du kannst den Transport verweigern", das kommt ganz auf den NA an. Wenn er der Meinung ist, dass sie ins KH muss, kann er auch die Polizei hinzuziehen, dann MUSS sie mit.

Kommentar von AalFred2 ,

Mit Sicherheit nicht.

Kommentar von JuliaDomiLuna ,

Es wird aber sehr selten die Polizei bei sowas gerufen. die alleinige Anfahrt des Rettungswagens kostet, jedenfalls in Bayern, nichts. Auch nicht für die Krankenkassen!

Antwort
von GravityZero, 66

Nichts dramatisches...ganz ehrlich, du musst in Behandlung. Und da deine Lehrer keine Ärzte sind und nicht wissen ob es diesmal “nur“ der Kreislauf ist, sind sie verpflichtet Hilfe zu holen.

Kommentar von Zebrata ,

Ich habe mich in Leipzig an der Uniklinik gründlich untersuchen lassen. Es ist nur ein niedriger Blutdruck. Sonst ist alles okay, ehrlich 👍☺️

Kommentar von user8787 ,

Dann kannst du nur schriftlich verfügen das man dich einfach liegen lässt wenn du umfällst. ( Ironie )

Natürlich wollen die Leute dir helfen und ich finde das großartig.  

Du weißt warum das passiert ( niedriger BD ), dann tue auch etwas dagegen. Hier gibt es einige Möglichkeiten das Herz-Kreislaufsystem zu trainieren. 

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Ohnmächtig werden ist ein ernstes Symptom und auch bei niedrigem Blutdruck nicht normal. Entweder kündigt es sich an und Du kannst dann z. B. mit Medikamenten dagegen angehen oder Du musst akzeptieren, dass Dritte das tun, was Nichtmediziner in so einer Situation tun müssen: den Notarzt rufen!

Ob Du ins Krankenhaus musst, kannst Du als Volljährige/r dann mit dem Notarzt diskutieren, wenn Du wieder bei Bewusstsein bist. Die Lehrer/die Schule können nicht beurteilen, wie Dein gesundheitlicher Zustand ist - und dürfen sich auch nicht darauf verlassen, wenn Du ihnen im Vorfeld versicherst, dass das harmlos ist.

Für die Kosten kommt die Krankenkasse auf.

Antwort
von GehOrgel, 102

Das hat natürlich Gründe, wenn Du einfach mal umkippst, das ist nicht normal. Es gibt ja viele Möglichkeiten, an die Sache heranzugehen. Es gibt einen Mediziner, der sagt:  "laufen Sie Ihrer Krankheit einfach davon". Er meint, fast jede Krankheit könne man damit heilen. Probier es aus, täglich eine Stunde, und Du hast Klarheit darüber. Laufen, ganz normal, nicht rennen oder joggen, am besten in frischer Luft, nicht neben Autos. Dabei atmest Du 4 Schritte ein und 4 Schritte aus. Damit bist Du gut mit Sauerstoff versorgt.

Meine Fragen an Dich:
wie lange geht das schon?
Wann war es das erste Mal?
Was war kurz vorher? -
irgendein Ereignis? Ärgernis, Zurückweisung, Verlust? 

Geh in Dich und schau einmal:

Kommentar von GehOrgel ,

...und noch etwas: Nimmst Du Drogen?

Kommentar von Zebrata ,

Seit 2014.

Am 28.09.14

Höre schlecht, schwindelig, zitternde Hände, kalter Schweiß und Blickfeld wird rechts und links weiß (wie glitzern 😅🌈)
Freundin sagt, dass ich wie ein Brett umfalle... Letztes Mal bin ich aber eher zusammengesackt 😕

Ereignisse keine, nein. Hatte eine Zeit lang Angst davor... Aber hab mich jetzt daran gewöhnt. Nur die Krankenwagen nerven 😜

Drogen nehme ich keine. Bin Vegetarier... Aber das würde ich nicht als Droge bezeichnen 😂

Kommentar von GehOrgel ,

Du hast mit Sicherheit einen Eiweismangel. Hut ab, wenn Du die Kreationen schützen wills durch Nichtverzehr, aber Eiweis ist für den Menschen essentiell, das heißt unverzichtbar. 4 Hühnereier täglich wären schon die richtige Richtung.

Wie deckst Du Deinen Omega 3- Bedarf?

  Was hältst Du vom Laufen?

Kommentar von Luckyzocker ,

Veganer... nadann wissen wir ja warum du so oft abklappst.

Kommentar von FailTroll ,

Das mit dem lesen üben wir nochmal luckyzocker...


Kommentar von Zebrata ,

Omega 3 ist doch bloß in Fisch?? Ich mag kein Fisch 😂 vielleicht gleicht der Körper das aus 😁

Ich laufe Marathon... Am Bewegungsmangel liegt es sicherlich nicht 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community