Frage von vero248, 298

Behandlung Eingewachsener Zehnagel oder Operation?

Hallo alle Zusammen, ich habe seit geschätzen 6 Wochen wieder Probleme mit meinem eingewachsenen Zehnagel. Ich behandle ihn jeden Tag. Ich desinfiziere und creme ihn täglich 2 mal mit einer Antibiotischen Creme ein. Ausserdem Bade ich den Betroffenen Zeh in Salzwasser um ihn einzuweichen und hole ihn dann aus dem Fleisch raus. Alles hilft aber nicht und ich werde langsam verrückt. Bitte schaut euch das Bild im Anhang euch an und sagt ob es einfach ein eingewachsener Zehnagel ist oder ob es Chronisch ist und es operiert werden sollte. Mein Vater hatte das auch schonmal und ich hatte es vor 3 Jahren auch schonmal und es kommt immer wieder zurück.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von derhandkuss, 211

Zunächst einmal ist das ein ganz typisches Bild für einen eingewachsenen Zehnagel. Ich hatte in der Vergangenheit bereits wiederholt damit zu tun, habe hier auch mit allen Möglichkeiten der Behandlung Erfahrungen gesammelt.

Zunächst einmal wird Dir ein Chirurg den Nagel zumindest teilweise abnehmen (können) und das Nagelbett korrigieren. Dies beinhaltet aber stets die Gefahr, dass das Nagelbett nicht sauber korrigiert wird, Du anschließend dann unter Umständen ein Leben lang damit Probleme hast.

Natürlich kannst Du auch weiterhin selbst den Zeh baden, sauber halten und schneiden. Doch ob Du allein damit hier Erfolg haben wirst, ist eine andere Frage.

Nachdem ich wiederholt genau diese Probleme hattest wie Du, besuche ich regelmäßig die medizinische Fußpflege. Hiermit habe ich (insbesondere bei vorbeugenden Besuchen dort) die besten Erfahrungen gemacht.

Antwort
von ingwer16, 183

Warst schon mal bei professioneller Fusspflege ? Die bekommensowas meisst prima hin

Antwort
von gerolsteiner06, 162

Das liegt an der speziellen Wuchsform Deines Zehennagels. Hast Du das eingewachsene Teil abgeschnitten oder steckt es immer noch in der seitlichen Nagelhaut ?.

Das müßte weg, aber so geschwollen wie es aussieht wird es schwer zu machen sein. Und Du läufst Gefahr die Entzündung auch noch zu verletzen. Ich rate auch zur Fußpflege zu gehen, die sollten das korrekt hinbekommen können.

Kommentar von vero248 ,

Das Problem ist dass es schon soweit kommen musste dass ich es nicht mehr aus der Haut rausbekomme. Es steckt zu weit drinne.

Antwort
von JulezHH, 166

Hallo :)

Wie ich den Anblick deines Zehs von mir selber auch kenne! Eine typische Nagelbettentzündung (Onychie, Paronychie, Panaritium).

Ich habe damals zu rund und zu tief in die Seiten geschnitten und zack war es um den Zeh geschehen.

Ich habe es erst nach Monaten wieder hinbekommen. Ich habe es so gemacht wie es in meinen schlauen Büchern steht.

Kauf' dir mal ein gutes Pflasterband und drücke die Haut stark zur Seite, auch wenn es weh tut. An die entzündete Kante klebst du nun den einen Teil des Pflasterstreifens und ziehst den Streifen gut um den Nagel, so dass der Nagel freier liegt. Das musst du oft machen, denn so kann der Nagel gut gerade wieder raus wachsen. Dann machst du Beta-Isodona Salbe rauf (Jod) und machst einen schönen Salbenverband drum. Auch Polyhexanidsalbe ist dafür gut, jedoch findest du diesen Wirkstoff nur im Klinikbedarf bzw. verschreibungspflichtig.

xx

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community