Frage von JonasBADT, 130

Behandlung einer Vorhautverengung?

Hallo,
Ich habe eine Vorhautverengung und möchte es gerne Behandeln lassen, sprich Vorhaut ab.meine Fragen wären folgende:

Ist eine VollNarkose möglich?

und

Wie lange ist man nach der OP Arbeitsunfähig ?

Weil ich bin frisch in der Ausbildung und möchte nichts verpassen.

Danke für kommende antworten !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wischkraft1, 59

Nimm es doch bitte gelassener und wisse, dass

tausende und abertausende kleiner Jungs beschnitten wurden und immer noch werden aus religiösen Gründen.

Vorgehen:

Ein 'Hut' wird über die Eichel gebracht, die Vorhaut darüber. Eichel ist jetzt im Hut, aussen die Vorhaut. Jetzt ein winziger Piekser mit einer Nadel für die örtliche Betäubung.
Mit einem Skalpel wird die Vorhaut (so viel wie es gut ist;)  ) abgeschnitten, der 'Hut' abgezogen. Da es kaum blutet ist kein grosser Verband notwendig. Ein bisschen schon. Anderntags machst du schon wieder brav Pipi. Die Wunde heilt enorm schnell. Das ist die Beschneidung
ABER
Fielleicht ist bei dir eine andere Vorgehensweise möglich, schau doch mal:

https://www.urologenportal.de/phimose.html

Kommentar von Wischkraft1 ,

Vielen Dank für den Stern!

Antwort
von Schneckly, 30



Willst du es nicht vorher mal mit einer Vorhautdehnung versuchen? Die Vorhaut hat doch auch eine gewisse Bedeutung und Schutzfunktion!  Und für die SB ist sie vermutlich auch zumindest praktisch.

Antwort
von gwf79, 59

Bist Du denn sicher, daß Deine Vorhaut überhaupt amputiert werden muß?

In den meisten Fällen wird eine Phimose heute mit Salbe und "Dehnungsübungen" behandelt. Amputation ist normalerweise nur die letzte Möglichkeit, weil jede Operation mit Gefahren verbunden ist und mit der Vorhaut ja auch sexuelle Empfindungsfähigkeit verloren geht.

http://www.phimose-info.de/

Antwort
von Sarudolf, 56

Man kann das ohne Vollnarkose machen? Falls das nicht eh Standard ist, dem Arzt frühestmöglich mitteilen, wenn der das nicht eh so plant.

Wegen der Arbeitsunfähigkeit: Frag den Arzt, soweit ich weiß dauert das bei einer Beschneidung (was es dann ja wäre) schon einige Zeit.

Wieso Vorhaut ab? Das geht auch mit dranlassen (dann müsste auch die Arbeitsunfähigkeit kürzer sein, da die Wunde kleiner sein dürfte)..

Lg

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Penis, Vorhaut, Vorhautverengung, 37

Servus Jonas,

Eine Beschneidung wegen einer Vorhautverengung ist nicht notwendig, und das schon gar nicht wenn du noch relativ jung bist :)

Eine Vorhautverengung ist ein natürlicher Zustand, der bei jedem Jungen angeboren ist - sie löst sich meistens von alleine bis zum 13. oder 14. Lebensjahr, es gibt jedoch auch Jungs, bei denen es einfach länger dauert.

Bei dir scheint das der Fall zu sein - das heißt aber auch, dass man hier sehr schonend behandeln kann und nicht die Vorhaut einfach entfernen muss :3

Möglich wäre bspw. eine Dehntherapie (wo du eigentlich nichts anderes machst, als deine Vorhaut regelmäßig zurückzuziehen - sie wird dadurch weiter) oder eine Salbentherapie (mit einer Kortisonsalbe, die deine Vorhaut ebenfalls weiter macht) - beide Therapien wirken in über 95% der Fälle. :)

Sollte das je nicht funktionieren, dann kannst du immer noch operieren lassen - und meistens operiert man dann vorhauterweiternd anstatt einfach nur die Vorhaut zu entfernen, da das zahlreiche Vorteile hat, schneller verheilt und deinen Penis natürlich lässt. :)

Von einer Beschneidung würde ich dir sowieso abraten - eine Vorhautentfernung führt aufgrund der Tatsache dass die Vorhaut zahlreiche Nervenendigungen enthält zwangsläufig zu starken Empfindlichkeits- und Lusteinbußen.

Wenn du daher operieren möchtest, dann lass dir deine Vorhaut erweitern (bspw. Triple-Inzision o.Ä.), das hat viele Vorteile, da es deutlich weniger Komplikationen und negative Nachfolgen hat als eine Beschneidung. :)

Hast du dich schon mal über die Behandlungsmethoden informiert, weil du direkt nach einer Beschneidung fragst?

Lg

Kommentar von CalicoSkies ,

PS: Selbstverständlich ist es möglich, eine OP in Vollnarkose vornehmen zu lassen (wird von der Kasse genauso übernommen wie Lokalanästhesie)

Eine Arbeitsunfähigkeit ist normal nicht lange gegeben, bei einer Vorhauterweiterung (bei der man meistens nicht mal einen Verband benötigt) vielleicht 1-2 Tage, bei einer Beschneidung vielleicht 3-4 Tage, danach sind die Risiken für Nachblutungen o.ä. vernachlässigbar.

Ich würd dir dennoch zu einer anderen Therapieoption raten :)

Antwort
von Antitepui, 19

Nenn man Circumcision. Kann man auch ganz gut in Lokalanaesthesie machen. Geht schnell. Man ist schnell wieder fit und ist ambulant zu machen. 

Antwort
von ThePsilosopher, 37

Bei mir war das noch zur Schulzeit, ich glaube, es waren so 1-2 Wochen, die ich zu Hause verbrachte, von vermehrter körperlicher Betätigung wurde mir... 4? Wochen abgeraten, sowas in dem Dreh. War alles unter Vollnarkose und mit Nähten, die nicht gezogen werden mussten - dies ist also möglich, ja.

Antwort
von VojoSan, 60

Bei nem Freund war es so das er direkt nach kurzer Zeit wieder arbeiten durfte aber er durfte nur Jogginghosen tragen und keine Jeans oder Sonstiges..

Kommentar von 1988haritonov ,

Also ich könnte nicht arbeiten die erste Woche blutet es stark und das verband stört auch

Antwort
von PatchrinT, 44

Normalerweise wird man schon als Baby oder als kleinerer junge danach untersucht. Wieso das im Erwachsenenalter erst gemacht wird ist mir ein Rätsel. Eine Vorhautverengung sollte ein Junge spätestens in der Pubertät (fast) selber feststellen können,falls er aufgeklärt ist. Reden über solche Sachen scheint in vielen Familien selbst in heutigen Zeiten tabu zu sein. Lieber erträgt man Schmerzen und/oder geht zum Arzt im halbdunklen.

Kommentar von Pangaea ,

Nein, danach wird man nicht als Baby untersucht. Alle männlichen Babys haben eine enge Vorhaut. Das ist also ein Normalbefund.

Normalerweise lockert sich die Vorhaut im Laufe der Kindheit von alleine, bei manchen dauert es länger. Aber bis zum Ende der Pubertät sollte man dem Jungen schon Zeit geben, bevor man eine Behandlung ins Auge fasst, die über vorsichtiges Dehnen - eventuell mit Salbenunterstützung - hinausgeht.

Antwort
von Tobi996, 28

Also bei mir wurde es vor 2 Jahren gemacht. Das ganze wurde in Vollnarkose gemacht, was ich persönlich auch viel besser fand..du bekommst von dem ganzen Kram um dich herum einfach gar nichts mit und wenn du wieder wach wirst hast du alles hinter. Bei mir wurde das an einem Donnerstag gemacht, sodass ich Montag eigentlich wieder zur Arbeit sollte..aufgrund der etwas stärkeren Schwellung und auch noch einigen Schmerzen wurde ich noch eine Woche krank geschrieben, danach war alles wieder beim alten :-)

Antwort
von 1988haritonov, 57

Hi ich hatte es unter Vollnarkose darfst aber danach gleich heim mit Begleitung. War 2 Wochen krankgeschrieben , hängt aber davon ab wie es verheilt.

Viel Glück 

Kommentar von Alltagsdinge ,

Da war der Erfahrungs-Kommentar, das hilft dir bestimmt mehr als mein Kommentar :-) Schönen Abend noch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community