Frage von Olaz60, 35

Begutachter wegen Rente?

Ich soll zur Begutachtung wegen Rente! Ich muß mit dem Zug eine ganze Ecke fahren um dort hinzukommen. Es kostet dazu noch eine ganze Stange Geld ,was ich eigentlich überhaut nicht habe.ich bin Arbeitslos und bekomme nicht viel Geld ,es reicht gerade so für das nötige, Ich hatte als Reinigungskraft 16 Jahre gearbeitet, aber mit den Jahren machten das meine Knochen nicht mehr mit ,so das ich diese Arbeit nicht mehr weitermachen durfte. Ich habe ein Riss in der Hüfte , meine Arme Schmerzen ,ich kann sie an manchen Tagen kaum bewegen, selbst meine Finger tun oft weh , so das ich oft noch nicht mal die kleinen Dinge im Haushalt tun kann , wie z.B.Kartoffel schälen ,Gemüse putzen ,usw. Lange stehen kann ich auch nicht mehr weil ich es oft mit dem Rücken habe , ich werde sehr oft gespritzt deswegen. Meine Füße wollen oft auch nicht mehr so richtig , als wenn sie aufeinmal Steif sind und dann fangen sie an zu schmerzen und nach eine weile geht es dann zwar wieder etwas mit dem gehen ,aber nur unter Schmerzen. Seit neuem bekomme ich dauernd auch noch Krämpfe in den Beinen.Dann vom Hals an runter tut es auch weh. Ich war schon bei einigen Ärzten,keiner kann helfen.Ich lebe nur noch von Schmerztabletten ,anders geht es nicht mehr.Durch die ganzen Tabletten , habe ich schon Magenprobleme.ich muß Blutdrucktabletten 3 Stück am Tag nehmen ,1 Wassertablette ,Knochenaufbautabletten ,Magnesiumtabletten und dann Schmerzmittel.Ich hatte dann auch eine andere Arbeit trotz der großen Schmerzen mir gesucht ,im Callcenter ,aber selbst das mußte ich aufgeben da ich in 5 Monate die ich dort war ,40 Prozent meines Augenlichtes verloren habe auf das linke Auge.Hat es überhaupt Sinn dort hinfahren ,weil ich schon von vielen gesagt bekommen habe ,das man sowie eine Ablehnung erhalten tut, Wer kennt sich aus?Ich würde liebend gerne Arbeiten gehen , wenn ich einigermaßen Gesund sein würde ,aber ich bin nicht Gesund!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 18

Wenn du zum Gutachter bestellt wirst, bekommst du die Fahrtkosten erstattet. Solltest du länger als 12 Stunden unterwegs sein hättest du auch Anspruch auf Mehraufwand Verpflegung.

Deine ganzen Beschwerden solltest du dir  (für dich !!!) aufschreiben. Besser wäre natürlich noch wenn du dazu schon Berichte deiner behandelnden Ärzte vorlegen kannst

Antwort
von Dickie59, 2

Hallo,

die Fahrtkosten bekommst du erstattet. Wenn du einen Vorschuss benötigst, wende dich an den Sachbearbeiter deiner Angelegenheit.

Deine medizinische Epikrise solltest du im Rentenantrag aufgeschrieben haben, ansonsten nehme sie mit zum Gutacher.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von Konrad Huber, 3

Hallo Olaz60,

Sie schreiben unter anderem:

Begutachter wegen Rente?

Antwort:

Setzen Sie sich umgehend mit der Stelle in Verbindung, von der Sie die Aufforderung zu dieser Begutachtung erhalten haben!

Schildern Sie dort Ihre Situation, daß Sie kein Geld für die Fahrt haben und daß Sie ggf. nicht reisefähig sind!

Fragen Sie dort nach, wie sich in dieser Situation nun richtig verhalten!

Werden Sie Mitglied beim VDK, lassen Sie sich rechtlich beraten und unterstützen!

http://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

Wenn Sie keine finanziellen Mittel haben, beim zuständigen Amtsgericht Antrag auf Beratungs-/Prozesskostenhilfe stellen und in diesem Zusammenhang einen Fachanwalt hinzuziehen!  

http://www.gruene-hilfe.de/haeufige-fragen-an-die-gruene-hilfe/beratungshilfe-un...

Eigene Krankenakte auf Vordermann bringen:

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-un...

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von satinth, 18

Hallo, wer hat die Begutachtung im Auftrag gegeben ?

Wenn es das Arbeitsamt ist , solltest Du da auch mal Nachfragen zwecks Fahrkosten.

Im normal Fall über nehmen Sie auch die Fahrkosten.

Liebe Grüße und viel Glück

Antwort
von Guekeller, 17

Wer hat Dich denn zu dieser Begutachtung geschickt? Sag denen doch, dass es aus gesundheitlichen Gründen nicht geht. Kannst Du nicht zum Hausarzt? Um welche Rente geht es ueberhaupt?

Kommentar von Olaz60 ,

Der Hausarzt und auch andere Ärzte haben mir geraten ,ich soll ein Rentenantrag auf Erwerbsunfähigkeit stellen und dieses tat ich und nun soll ich fast 160 Kilometer fahren um dort zum Begutachter  zugehen.

Kommentar von Guekeller ,

Dann musst Du Dich mit der Rentenversicherung in Verbindung setzen. 160 Kilometer sind nicht zumutbar. Das kann auch der Hausarzt der RV verklickern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten