Frage von itsbabyg, 17

Begründe , warum die Deutsche Telekom AG den Druckhäusern ( Plakate, Flyer , Broschüren) immer ihren Farbcode für den Drucker übermittelt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bellefraise, 11

Die großen Unternehmen legen absoluten Wert auf die richtige Farbdarstellung ihrer Logos und Firmenfarben. Die Sparkassen z.B. haben ihr "Sparkassenrot" rechtlich schützen lassen.

Damit die Druckerien auch genau diess Rot bei der Sparkasse  oder Magenta bei der Telekom richtig drucken, müssen sie die Frabinformation kennen.

Die Farbinfo wird mit den Farbprofilen und der Codierung für die Druckmnaschine übermittelt. Also z.B. die CMYK-werte für die Farbe und das Farbprofil für die Druckmaschine (ICC-Profil).

Das gleiche gilt auch für den heimischen Farbdrucker oder den Bildschirm: wenn farben richtig dargestellt werden sollen, muss das ICC-Profil des Endgerätes berücksichtigt werden.

Wertige Bildbearbeitungsprogramme wie z.B. Photoshop haben eshalb auch die Funktion "Soft-Proof". Damit kann man überprüfen, wie z.B. eine bestimmte Farbe auf Fotopapier oder Druckereipapier wirkt.

Antwort
von Berny96, 12

Damit die Farbe auch auf den verschiedensten Drucker möglichst gleich rauskommt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community