Frage von VanessaDraws04, 15

Begriffe altes Rom for Scholl...Held me!?

Könnt ihr mir ne kurzerklärung zu den Begriffen Senatoren, Beamter, Konsul, Quästor, Ädil, Prätor, Zensor, Volkstribun und Volksversammlung geben?

Antwort
von DrSchmitt, 7

Volksversammlung: Alle Bürger Roms. Die Volksversammlungen wählten die Magistrate, beschlossen Gesetze, entschieden über Krieg und Frieden und waren in bestimmten Fällen Gerichten.

Senat: Bestand aus 300, später bis zu 1000 Senatoren die auf Lebenszeit ernannt waren. Die Senatoren waren ehemalige Magistrate, die Zensoren konnten Senatoren hinzufügen und auch wieder aus dem Senat streichen.

Der Senat beriet und entschied über alle wichtigen Fragen der Politik: Über die Steuern, wo die Armeen eingesetzt werden sollen, wer General sein soll, wer die Provinzen leitet, welche wichtigen Gebäude gebaut werden sollen, mit wem man ein Bündnis schließen soll usw.

Magistrate: Die Beamten Roms. Jeder von ihnen diente ein Jahr (Annuität) und hatte mindestens einen Kollegen, der ihn überwachte (Kollegialität). Die Magistrate wurden nicht bezahlt und um gewählt zu werden braucht man sehr viel Geld - deshalb waren nur die Reichsten Magistrate. Und da die Magistrate später Senatoren wurden, waren im Senat die mächtigsten und reichsten Familien Roms vertreten.

Es gab eine Reihenfolge von Magistraturen, die man nacheinander bekleiden musste. Meistens durfte man kein Amt überspringen. Diese Ämter waren:

  • Quaestoren (Finanzen)
  • Aedile (Polizei, Infrastruktur, Hilfe für die Volkstribune) und Volkstribune (Kontrolle)

Die Volkstribune hat die Plebs (das einfache Volk) gewählt, um gegen den Senat zu kämpfen. Sie konnten jede Entscheidung des Senates/eines Magistrates blockieren (Veto), um einfache Bürger zu schützen.

  • Praetoren (Justiz, Militär, urprünglich das höchste Amt)
  • Propraetoren (Leitung der Provinzen)
  • 2 Consuln (Militär, Leitung der Regierung, das höchste Amt)
  • Proconsuln (Leitung der wichtigsten Provinzen)
  • 2 Censoren (Ernennung der Senatoren, Zählung der Bürger, Infrastruktur; für 18 Monate gewählt)

In Notzeiten konnte der Senat einen Dicator ernennen, der die absolute Macht hatte und nicht durch einen Kollegen kontrolliert wurde. Er durfte aber höchstens sechs Monate dienen.

Kommentar von KuddelMuggel ,

Hey, coole Erklärung :D

Besser als so manches Geschichtsbuch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community