Begriff Katalysator umgangssprachlich in einem Satz definieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Katalysator ist eine Substanz, die eine chemische oder biochemische Reaktion ändern kann. Einfaches Beispiel - Du kannst versuchen ein Stück Würfelzucker anzuzünden - es wird nicht brennen. Streust Du aber Zigarettenasche auf den Würfelzucker, so wird er mit einer bläulichen Flamme brennen - hierbei wirkt die Asche als Katalysator. Der Katalysator wird dabei nicht verändert, sondern liegt nach Reaktionsablauf wieder unverändert vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es um Biokatalysator geht ,dann ist es ein Enzym..also es ist ein Enzym ,welches biochemische Prozesse im Körper beschleunigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kickstarter einer Reaktion.

Der Grillanzünder fürs Feuer. (Auch wenn der Grillanzünder vebraucht wird)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Katalysator ist eine Substanz, die ohne eigene Veränderung einen chemischen Prozess unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo abcdef,

wenn du das jemandem in Chemie erklären willst, dann kannst du den Satz so lassen.

Wenn du es jemandem erklären willst, der das Wort noch nie gehört hat:

Ein Katalysator ist etwas, das nötig ist, damit sich zwei Stoffe verändern. Der Katalysator verändert sich nicht.

Nichtchemisches Beispiel:

Bei einer standesamtlichen Trauung braucht man einen Beamten. - Die Partner haben danach einen anderen Status; der Beamte bleibt unverändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Katalysator ist der Heiratsvermittler in der Chemie, da er die widerstrebendsten Elemente zusammenbringt, sich aber an der Verbindung (klugerweise) nicht beteiligt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja kommt drauf an ob du den satz einem laien an den kopf werfen willst oder jemandem der zumindest ein wenig ahnung davon hat. ich konnte mit dem satz jetzt was anfangen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung