Frage von kenny9634, 94

Begräbnis von Großonkel, sollte ich hin gehen?

Guten Abend ^^

Ich würde gerne eure Meinung dazu wissen, alsooo:

mein Großonkel (Bruder meines Opas) ist verstorben, und in ein paar Tagen findet das Begräbnis statt. Nur weiß ich nicht wirklich ob ich da auch hin gehen sollte? ich habe nicht wirklich etwas mit ihm zutun gehabt bzw gehe ich nicht wirklich davon aus, dass er mich (oder ich ihn) zb auf der Straße erkannt hätte... dennoch gehört er ja zur Familie? wäre es nicht unhöflich nicht zu gehen? allerdings würde ich mich eventuell auch Fehl am Platz beim Begräbnis fühlen, weil ich ihn eigentlich gar nicht wirklich gekannt habe...

sollte ich das Begräbnis trotzdem anstandshalber besuchen? oder nicht? oder wäre es vllt okay zur Andacht zu gehen, dafür aber nicht zum Begräbnis?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von miezepussi, 36

Ich verstehe. Du fragst Dich, warum Du zu dem Begräbnis eines nahezu Fremden gehen sollst. Du trauerst eben kaum (oder gar nicht), weil Du ihn nicht kanntest.

Vielleicht hilft es aber Deinen Eltern oder Deinem Opa, wenn Du mitgehst. Du könntest durch Deine Anwesenheit ihnen bei Ihrer Trauer helfen. Sie fühlen sich dann nicht so alleine, da Du ja da bist.

Mit anderen Worten, geh zur Beerdigung.

Antwort
von rotesand, 16

Hallo!

Erst einmal mein Beileid.

Mein Großonkel (er heiratete damals die Schwester meiner Oma, die schon vor rund 30 Jahren starb) ist erst im März mit über 80 gestorben.. es war für mich selbstverständlich, zu der Beerdigung zu gehen. Ich kannte ihn gut, er nahm an jeder Familienfeier teil, wir kamen super miteinander aus... das war ein Muss!

In deinem Fall war die Bindung offenbar nicht so vertraut/nicht so innig, aber ich fände es ehrlichgesagt schon angebracht dorthin zu gehen.. eben weil es der Bruder deines Opas war, der Verstorbene zur Familie gehörte & weil es was mit Respekt und Anstand zu tun hat, wie ich finde, sich da zumindest mal sehen zu lassen.

Du musst ja nicht mit ans Grab oder auf den Leichentrunk, zumindest zur Trauermesse bzw. zum Requiem solltest du als Verwandter schon gehen. Richte dich da am besten nach deinen Eltern, wie sie es machen.

Alle guten Wünsche!

Antwort
von Killerherzchen, 34

Ich würde nicht hingehen. Ich denke du kannst beides machen und beides ist ok. ;) Du kannst also nichts falsch machen. Wenn ihr euch wahrscheinlich nicht mal auf der Straße erkannt hättet, kennt ihr euch wirklich nicht gut, also musst du jetzt auch nicht zu seiner Beerdigung, denke ich. ;)

Antwort
von Wakeup67, 32

Es ist ja so, dass der Großonkel nun nichts mehr davon hat. Als trauernder Hinterbliebener, wie z. B. dein Opa, oder auch deine Mutter /Vater ist man immer froh um jede freundliche Seele, die einem beim Gang auf die Beerdigung beisteht.? Es ist eine Familiensache, die man gemeinsam durchsteht. Und beim Kaffee hinterher ist es sogar oft richtig nett, weil man Grosscousinen oder Cousins trifft. 

Antwort
von Wurzelstock, 23

Das offene Grab eines nahen Verwandten oder Freundes ist immer ein sehr schlimmer Moment. Die Angehörigen sind jedem dankbar, der in diesem Augenblick da ist und ihnen seine Anteilnahme bezeugt.

Deshalb gehe ruhig hin. Zumindest dem Namen nach werden sie dich kennen. Um sicher zu sein, stelle dich beim Kondolieren am Grab vor.

Antwort
von simonjaehn, 29

Ich würde hingehen. Und zwar ist es gar nicht schlecht wenn jemand da ist dem die Sache nicht so nah geht. Dann kannst du für den Rest deiner Familie da sein und ein bisschen zur Seite stehen.

Antwort
von Lucielouuu, 38

Es ist natürlich einen Familienangelegenheit. Sollte dein Opa noch leben wäre es für ihn bestimmt schön wenn du kommen würdest. Ansonsten kannst du aber auch nur zur Andacht erscheinen und nicht zum Begräbnis oder dich bei diesem im Hintergrund halten.
Deinem Großonkel eine letzte Ehre zu erweisen finde ich aber schon schön, auch wenn man ihn wenig gekannt hat.

Antwort
von paulakalenberg, 22

Dein Opa wünscht sich sicher das du kommst.Wenn jemand stirbt will man seine Verwandten dabei haben.

Antwort
von Januar07, 31

Wenn es Dir ein inneres Bedürfnis ist, dabei zu sein, dann geh hin.

Falls nicht, dann laß es bleiben.

Antwort
von arisiaa, 37

Wenn du die Person nicht kanntest ist das nicht nötig würde ich sagen...
Ich bin 14 weiblich und habe meinen Vater seit Ca 4 Jahren nicht gesehen und ich würde auch nicht zu seinem Begräbnis gehen wenn er sterben würde...

Kommentar von paulakalenberg ,

Du würdest nicht zu dem Begräbnis deines Vaters gehen?!Das ist echt hart!

Kommentar von arisiaa ,

wie gesagt er war noch nie für mich da

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community