Frage von PractiseOne, 127

Begraben, Verbrennen, was soll ich tun?

Ich bin zwar noch jung und sollte mir darüber keine Gedanken machen, allerdings ist es ein wichtiges Thema, was vor allem den Nachkommen von einem wichtig ist... Begraben werden ist ja das üblichste allerdings möchte ich das ungern... Es gibt ja so vieles was man mit sich nach dem Tod machen lassen kann... In Japan gibt es eine Sendung in der super heiße Teens die Asche in den Mund nehmen und anschließend verpusten... Ist sowas in Deutschland auch möglich und vor allem legal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von astridSalzmann, 26

Hallo PractiseOne, Du scheinst ja etwas spektakuläreres, als "das Übliche, in Deutschland erlaubte" zu suchen -

Laß doch einen Diamanten aus Deiner Asche machen und den können Deine Angehörigen dann in den Schrank legen, in den Grand Canyon werfen oder oder....

Weitere besondere Methoden sind die Luft-See- und die Ballonbestattung. Bei ersterer wird die Asche (zwei Angehörige können mitfliegen) aus einem Kleinflugzeug über der Nordsee ausgestreut, Start Niederlande.

Die Ballonbestattung (da können, glaub' ich, mehr mit) startet auch schon ab Deutschland, aber nur bei Ostwind, weil der Ballon nach Frankreich fliegen muß - dort wird dann die Asche ausgeschüttet. Oder gleich ab Holland.

Seit neuestem ist es auch möglich, "im Ganzen" im Sarg der See übergeben zu werden - aber nur in England, z.B. auf der Isle of Wight. Das ist dann das klassische Seemansgrab (organisiert über Holland).

Du kannst Dir auch einen (oder mehrere) Fingerabdruck abnehmen lassen und ihn/sie auf diversen Schmuckstücken Deinen Angehörigen hinterlassen. Das ist übrigens auch in Deutschland gestattet.

Also Du siehst, der ausgefalleneren Möglichkeiten gibt es einige.

Am besten, wenn Du so etwas wünschst, jetzt mit dem Bestatter Deines Vertrauens zusammen setzen, Vorsorgevertrag mit allen Details ausarbeiten und finanzieren.

Dann müssen sich die Angehörigen daran halten. Selbige davon zu informieren, daß es eine Regelung gibt und bei welchem Bestatter, ist natürlich auch wichtig.

Und - kein Geld an den Bestatter geben - auf ein Sperrkonto, das zum Zwecke der Bestattung an den Bestatter abgetreten wird - damit kommt keine/r ran, bis Du tot bist und wenn der Bestatter vorher Pleite geht, gehört das Geld nicht zur Insolvenzmasse.

Antwort
von SLS197, 65

Das müssen Sie für sich selbst entscheiden. Diese Entscheidung obliegt Ihnen und Sie sollten sich in Ruhe Gedanken darüber machen. 

Antwort
von megaruelps, 64

Das aus Japan ist hier nicht möglich! Allerdings gibt's ein Projekt bei dem man eingefroren und zur Erde verarbeitet wird, dann auf eine Wiese zB begraben wird und dann als Nährstoffe für die Natur dient 

Kommentar von PractiseOne ,

Ich hasse Mutternatur aber...

Antwort
von Lelolechennn, 37

Also ich denke immer das irgendwas im Körper drinne ist (sowas wie die Seele?:D) was langsam aus dem körper verschwindet nach dem tot. Deshalb würd ich mich begraben lassen so das das "rausgeht". Wenn man verbannt werden würde geht das dann nicht denk ich. Ich weiß ihr werdet das nicht kapieren  aber um eine antwort auf deine Frage zu geben: lieber begraben meiner meinung nach

Kommentar von Etter ,

Also ist die Seele nicht feuerfest oder wie? Verpufft die dann?

Antwort
von marcusgamer007, 55

Chill mal, lebe dein Leben erstmal. Und deine Wünsche halte ich für skeptisch aber ich bin für Begrabung, weil ich Verbrennen unmenschlich finde.

Kommentar von PractiseOne ,

Ich bin 79 und habe Krebs im Dickdarm... Mehr chillen als im Krankenhaus kann ich nicht mehr

Antwort
von Rendric, 50

In Deutschland gibt es nicht so viele Möglichkeiten:

1. Begraben auf einem Friedhof

2. Verbrennen und die Urne deponieren auf

a) einen Friedhof

b) in einem Friedwald

c) eine Seebestattung.

Alles andere ist nicht gestattet.

Antwort
von FluxDaNightfury, 41

WAS. LÄUFT. FALSCH. MIT. DIR. ?.

Kommentar von Rendric ,

Was sollte daran falsch sein, sich Gedanken um seine Beerdigung machen? Jeder Mensch sollte diesbezüglich seine Wünsche äußern und alles entsprechende regeln, denn es kann immer zu spät sein.

Auch in jungen Jahren sollte man bereits eine Vorstellung entwickeln, was man möchte.

Antwort
von Flocky212, 19

Soweit ich weiß, kann man die Urne mit nach Hause nehmen. Was du letztendlich mit der Asche machst, bleibt dir überlassen.

"I don't want a gravestone. I want to have all my friends burn me and then snore the ashes. I think it's the only way to go out." - Marilyn Manson.

Du kannst mit dir machen lassen, was du willst! Ich würde mich auch verbrennen lassen, und meine Freunde können meine Asche schnupfen! ^^

Kommentar von astridSalzmann ,

Hi Flocky212, da weißt Du nicht das Richtige. Urnen dürfen in D nur in Bremen und auch dort nur für zwei Jahre mit nach Hause genommen werden..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten