Begleitetes Fahren mit 17, was für ein Auto darf ich fahren?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Diese Regelung gilt nur wenn es dir auf anderem Weg nicht möglich ist zur Arbeit zu kommen. Wenn du also in einem Kaff ohne Bus und Bahnverbindung lebst und deine Eltern dich nicht fahren können. Sobald auch nur eine Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht kannst das ganze vergessen, auch wenn du dann 45min früher vor der Arbeit dastehst...

Du könntest natürlich ein sogenanntes Mopedauto fahren, die darf man mit dem Rollerführerschein führen (den hat man automatisch mit dem Autoführerschein), diese sind ab 45km/h abgeriegelt. Sind aber auch unglaublich teuer die Dinger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shelly22091506
05.10.2016, 08:55

okay ja ich komme nicht mal früher in der Arbeit an weil bus und zug zu spät gehen sodas ich keine chance habe pünktlich zum Abreitsbeginn dort zu sein 

0
Kommentar von Lucielouuu
05.10.2016, 09:12

Das solltest du dann mit deinem Arbeitgeber besprechen. Gemeinsam findet ihr da bestimmt eine Lösung.

1

Wenn du mit 17 deinen Führerschein machst darfst du auf keinen Fall alleine fahren, es muss immer eine volljährige Person, die im Besitz eines Führerscheins ist dich begleiten.
Dabei ist es dann auch egal welches Auto du fährst.
Alleine darfst du erst mit 18 fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franzmann0815
05.10.2016, 08:52

Alles soweit richtig... Nur ich dachte, dass man eine Strecke (zb zur Arbeit und zurück) alleine fahren darf, sofern es beantragt und bestätigt wurde

0

Egal welche Klasse. Darfst nur mit dem Auto von der eingetragenen Person fahren.
Die Versicherung geht natürlich immens nach oben, wenn du z.B. ein Sportwagen fährst.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shelly22091506
05.10.2016, 09:17

darf ich also kein eigenes auto besitzen mit 17 jahren ? 

0

Mit dem Mofa kannst alleine fahren mit PKW immer in Begleitung will man damit alleine fahren muss man einen Antrag stellen der aber fast nie genehmigt wird  weil die Voraussetzungen nicht gegeben sind .

So sieht der Antrag in Teilen aus ein kleine Ausschnitt davon : MPU ist Pflicht .

Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung vom
vorgeschriebenen Mindestalter gem. § 74 FeV
(z.B. alleiniges Fahren zur Ausbildungsstelle)

Im Falle der Genehmigung kann von der Ausnahme Klasse B erst Gebrauch gemacht
werden nach 3-monatiger Fahrpraxis begleitetes Fahren (bF 17)!

Bestätigung des Arbeitsgebers
Bestätigung der Arbeitszeiten
Angaben bzw. Fahrzeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Begutachtung gemäß den Richtlinien für die Prüfung der körperlichen und geistigen Eignung von
Fahrerlaubnisbewerbern und -inhabern (Eignungsrichtlinien)
Ich bin darüber informiert, daß die Verwaltungsbehörde zur Klärung von Zweifeln an meiner Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen
bzw. falls eine geforderte Eignung bestätigt werden soll, von mir die Vorlage eines Gutachtens verlangen kann.
Mit der Durchführung dieser Begutachtung erkläre ich mich einverstanden und beauftrage hiermit durch meine Unterschrift die
Verwaltungsbehörde, diese Untersuchung zu veranlassen.
Die Begutachtung hat zu erfolgen durch

5. keine zumutbare öffentliche
Verkehrsverbindung
Die öffentliche Verkehrsverbindung zum Arbeits-
/Ausbildungsplatz ist nicht zumutbar bzw. Unterstützung der
elterlichen Betriebes ist unabdingbar!
6. bestandene medizinischpsychologische
Untersuchung
(MPU)
Nach Genehmigung der Behörde ist die Vorlage der MPU (im
Gesamtergebnis positiv) nötig, um von der Ausnahme
Gebrauch machen zu dürfen!

Hinweis:
Die Ausnahmegenehmigung wird nur für Fahrten zur Hauptstelle erteilt (Stelle, an der „gewöhnlich“
die Ausbildung absolviert wird, Betrieb muss Fahrten zu den Ausbildungsstellen selbst ermöglichen
können). Eine Ausnahmegenehmigung zu verschiedenen Ausbildungsstellen (z.B. Bankfilialen,
Baustellen, Bäckereifilialen) kommt nicht in Betracht 

https://www.google.de/search?q=Antag+alleine+Fahren+BF17&rlz=1C1VFKB_enDE629DE629&oq=Antag+alleine+Fahren+BF17+&aqs=chrome..69i57.8508j0j7&{google:bookmarkBarPinned}sourceid=chrome&{google:omniboxStartMarginParameter}ie=UTF-8

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow, da haust Du ja alles in einen Topf.

Du darfst allein ein 25/ km/h Auto fahren, da hat deine Mutter Recht.

Jedes "Normale " Auto darfst Du nur mut Begleitung fahren. Der Begleiter muss eingetragen sein, in deinen Schein.

Wenn Du einen außergewöhnlich langen Arbeitsweg hast, kannst Du einen Antrag stellen, das Du allein zur Arbeit und zurück fahren darfst. ( Der Antrag wird aber fast immer abgelehnt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shelly22091506
05.10.2016, 08:57

Das ist aber besch*************************
wie soll ich dann sonst in die arbeit kommen ? xD

ich kann nicht nochmal 2 stunden früher aufstehen o.o

0

Nimm Traktor! Darfst bis 40

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du vertauschst da einiges. 

Nein du darfst mit bF 17 nicht alleine Fahren, auch nicht alleine zur Arbeit und zurück. Es gibt eine Sonderregelung für bF 17 Fahrer, für Extremfälle, wenn diese durch extreme Abgeschiedenheit ihre Schule oder Arbeit nicht per ÖPNV oder Gebracht werden erreichen können. Da aber heutzutage so ziemlich jeder Ort in hinreichender Zeit erreicht werden kann, ist das äußerst unwahrscheinlich, dass du das bekommst.

Bei Autos gibt es keine Klassen. Diese gibt es nur bei Motorrädern. Sofern du den Führerschein hast darfst du jedes Auto fahren, hat es auch noch so viel Hubraum oder Leistung.

Die 25km/h deiner Mutter beziehen sich allemal auf Rollerfahrer mit 15 Jahren. Mit 15 Jahren darf man den Mofaführerschein machen. Damit darf man dann maximal 15 km/h fahren. Für Autos gilt das aber nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Führerschein-Behörden dürfen 17-Jährigen das unbegleitete Fahren von Pkw nur in engen Grenzen erlauben: Es müssen außergewöhnliche Umstände gegeben sein, die zu einer unzumutbaren Härte für den Jugendlichen oder seine Angehörigen führen. Dafür genügt nicht, dass der Jugendliche mit dem Auto bequemer zum Ausbildungsort kommt, dass für seine Familie damit organisatorische Vorteile entstehen oder dass öffentliche Verkehrsmittel sich verspäten. Der Jugendliche muss alle zumutbaren Möglichkeiten nutzen, um den Ausbildungsort ohne Ausnahmegenehmigung zu erreichen. Dies hat die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts entschieden. Die Regelungen über das "Begleitete Fahren mit 17" sind von dieser Entscheidung nicht betroffen.

http://www.verwaltungsgericht-braunschweig.niedersachsen.de/aktuelles/pressemitteilungen/86922.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shelly22091506
05.10.2016, 09:16

Das heißt also das ich das wahrscheinlich nicht bekomme die genehmigung für das alleinige fahren in die Arbeit oder? weil meine mutter wegen meinen geschwistern nicht kann und mein stiefvater arbeiten muss 

0

Das Fahren ohne Begleitperson stellt einen schweren Verkehrsverstoß dar und führt zu Bußgeldern und Widerrufen der Fahrerlaubnis für die Klasse B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blödsinn!!!

Der Führerschein mit 17 zeichnet sich dadurch aus, dass der Fahrer nicht alleine auf den Straßen unterwegs sein darf als Führer eines Pkw. Er muss jederzeit, wenn er ein Fahrzeug, für das eine Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B benötigt, fährt, eine Begleitperson bei sich haben.

http://www.fahrschule-123.de/fuehrerschein-mit-17/begleitperson/

FS 17: Alle Fahrzeuge der Kl. B

Richtig ist an Deiner obigen Aussage einzig, dass Du für Fahrzeuge mit Vmax 25 überhaupt keinen Führerschein brauchst, es genügt die Mofa-Prüfbescheinigung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ikonos
05.10.2016, 09:08

Sorry, Nachtrag: Mofa- Autos (mehrspurig) mit Vmax 25 sind heute nicht mehr zulassungsfähig! Für Moped-Autos (Vmax 45) wird mind. der Führerschein Kl. S. benötigt- oder eben FS 17 mit Begleitperson -aber wer will sich schon zu zweit in so eine Kiste zwängen :-(((

0

Du darfst jedes Auto in Begleitung fahren, unabhängig von der Leistung. 

Deine Mama möchte dir das wahrscheinlich nur vermiesen, damit sie nicht ein jahr lang neben dir sitzen und dir beim Auto fahren zuschauen muss ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shelly22091506
05.10.2016, 08:52

Sie hat sich schon eingetragen als Begleitperson ^^

0

Ist quatsch.

Du darfst nur mit 17 alleine fahren mit einer Sondergenehmigung, die nur in speziellen Härtefällen verteilt wird. 

Wenn z.B. Deine Schule 50km weit weg ist und da überhaupt kein Bus fährt, aber dann auch nicht unbedingt.

Praktisch darfst du also gar nicht mit 17 alleine Auto fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,
Ich glaube da wirfst Du etwas durcheinander.
Begleitetes Fahren ab 17 heißt, immer wenn Du ein PKW fährst, muss eine vorher benannte Begleitperson mit Führerschein dabei sein.

Diese kleinen "Mini-Autos" die nur 25km/h fahren sind soweit ich weiß ebenfalls als PKW eingestuft, zumindest von der Fahrerlaubnis her.

Einzig Mofa oder Moped dürftest Du schon alleine fahren, da Du den Führerschein ja theoretisch schon mit 16 machen könntest.

Soweit mein Wissensstand. Hoffe das hilft Dir

LG Micha.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maximal 25 km/h? Hab ich noch nie was gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung