Beglaubigte Zeugnis Kopie für schriftliche Bewerbung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

eine einfache Kopie reicht immer dann aus, wenn das Unternehmen nicht ausdrücklich eine beglaubigte Kopie fordert, was eher selten der Fall ist.

Kommt es dann zu einer Vertragsunterzeichnung, wird manchmal das Original zur Einsicht oder eine beglaubigte Kopie für die Personalakte gefordert, damit keine Kandidaten mit gefälschten Zeugnissen dabei sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An sich ist doch aber nicht schwer, sich bei deiner Schule eine beglaubigte Kopie geben zu lassen. So kannst du auf Nummer sicher gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotreginak02
14.08.2016, 14:52

1. ist es nur in seltenen Fällen und auf ausdrücklichen Wunsch eines Unternehmens notwendig, eine beglaubigte Kopie beizulegen.

2. lassen sich die meisten Schulen eine beglaubigte Kopie mit 10 Euro pro Stück bezahlen. Wenn man Pech hat, muss man darauf dann noch 1-2 Wochen warten.

1
Kommentar von Bibimon
14.08.2016, 17:58

Ich habe da andere Erfahrungen gemacht.

0

muss normalerweise nicht beglaubigt werden, es sei denn, es gibt zwingende Gründe seitens des Unternehmens dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die nicht eine beglaubigte Kopie fordern, reicht eine einfache Kopie. Beglaubigt muß sie in der Regel nur sein, wenn das Abitur eine Zulassungsvoraussetzung ist, also wenn du z.B. an der Uni studieren willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe noch nie in einer Bewerbung eine beglaubigte Kopie eines Zeugnisses gesehen. Von daher sollte eine normale Kopie reichen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes verlangt wird.

Eine Ausnahme sind natürlich polizeiliche Führungszeugnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das reicht für die Bewerbung immer aus. Vielleicht wollen sie das Original sehen, nachdem Du den Vertrag erhalten hast, ist aber eher unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung