Frage von MedusaMona, 44

Beginnt Fremdgehen nicht schon im Kopf?

Hallo, meine Freundin erzählte mir heute, sie schreibe schon seit ein paar Monaten mit einem Mann im Internet, über ganz intime Dinge, wobei es wohl auch sehr heiß hergeht!! Meine Freundin ist aber in einer festen Partnerschaft!! Ich sagte ihr, daß es Fremdgehen ist, worauf sie meinte, das wäre Quatsch, so zu denken. Mag sein, daß ich altmodisch bin, aber der Gedanke, mein Partner chattet mit anderen Frauen und hat mit denen ''Gedankensex'', lässt mich ja durchdrehen!! Was meint ihr dazu? Wie seht ihr sowas?

Antwort
von chris019, 12

Hello!

Also das ist meiner Meinung nach immer eine recht schwierige Entscheidung. Meine Partnerin habe ich mal erwischt, wie sie die Seite http://www.first-class-dating.de geöffnet hat. Und obwohl sie zu diesem Zeitpunkt weder ein Treffen vereinbart hatte noch sonst was, habe ich ihr den Laufpass gegeben. 
Sowas lasse ich einfach überhaupt nicht durchgehen. 

Antwort
von Christi88, 44

Ich sehe das genau so. Alles beginnt erstmal im Kopf. Wenn man mit den Gedanken dabei ist, was sollte einen abhalten mit dem Körper dabei zu sein? Es ist nett von dir dich um deine Freundin zu sorgen, aber mehr als mit ihr reden kannst du nicht tun. Vielleicht fehlt ihr irgendwas in ihrer Beziehung? Aber besser wäre es, du machst dir darüber nicht so viele Gedanken.

Antwort
von PeterP58, 28

Ich finde das vollkommen in Ordnung und legitim!

Was ich nicht mag ist diese Doppel-Moral!

Alle haben Sex, alle wollen Sex, alle befriedigen sich selbst - egal ob Mann oder Frau, ob jung oder alt.

Das ist so, das ist in Ordnung und das darf, bzw. sollte, jeder tun!

Und alle haben eine Fantasie oder einen Fetisch und den sollte man auch ausleben (dürfen).

Und wenn jmd. in einer Beziehung Bedürfnisse hat, die der Partner nicht erfüllt, dann anderswo! Das finde ich auch in Ordnung.

Und "heiße Chats" gehören ja mittlerweile zur Noramität. Ich finde es OK und wünsche Ihm/Sie/Euch viel Spass dabei!

Freie Liebe, freien Sex! Und liebe für Euch! ♥

Antwort
von Puckiducki, 39

Jeder definiert die Grenze des Fremdgehens für sich selbst. Bei meinem Freund sind körperliche Tätigkeiten bzw sexuelle Handlungen, bei mir wäre es, wenn er mit anderen Frauen kuscheln würde.

Antwort
von Phantom15, 14

Die Gedanken sind frei und was er denkt und sich vorstellt kannst Du ihm so oder so nicht verbieten. Und ehrlich gesagt sind die Partner auch selbst dran Schuld, wenn fremdgegangen wird. Genau solche Verbote führen dazu. Nicht immer, aber es ist auch nicht so selten. Allein von den Gedanken geht niemand fremd, weil fremdgehen immer darauf beruht das es zwei Personen tun. Allein kann keiner fremdgehen. Vielleicht die Vorstellung seinen Partner zu betrügen.

Kommentar von MedusaMona ,

Ich denke eher, daß bei denen in der Beziehung etwas nicht richtig und sie deswegen sich damit ausgleicht vielleicht. An einem ''Verbot'' wird es bei denen nicht liegen. Ich finde es nicht in Ordnung, sie tut es heimlich und sehr, sehr intensiv mit diesem Mann.Bilder und Videos werden getauscht, intime!!Bei allem Verständnis, so ist doch nichts an der Sache, rein garnichts harmlos oder zu tolerieren, nur weil man sich nicht ''rationell'' anfasst!! 

Antwort
von SirE87, 15

Ich bin deiner Meinung!

Antwort
von BabaChef, 28

Hör nicht auf den Schwachsinn von den anderen die versuchen ihr Gewissen zu beruhigen. So etwas ist fremdgehen! Nur weil es nichts körperliches ist, heißt das nicht, dass sowas in einer gesunden Beziehung passieren sollte. Wenn es einmalig wäre, könnte man es noch vertreten, aber über mehrere Monate? Da wäre mir lieber meine Freundin küsst besoffen ausversehen einen anderen, als wenn sie mir monatelang so etwas verheimlicht.

Antwort
von Justaskingmanw, 32

Beziehungsprobleme und kein Interesse 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten