Frage von PrettyMofukkka, 70

Befürchtet ihr dass die IS Anschläge auf DE verübt?

Antwort
von Skinman, 25

Ich halte die Wahrscheinlichkeit aktuell für gering. Die Leute greifen an, was sie kennen. Die Attentäter von Paris waren alles französischsprachige Araber, die ursprünglich aus Nordafrika stammen und in Belgien "gestrandet" waren. Für die liegt Frankreich eben nahe, da sprechen sie die Sprache, da kennen sie sich aus - wenn sie "große Stadt" denken, ist das gleichbedeutend mit "Paris". Und es ist von Brüssel nur eine Stunde mit dem Auto.

Es gibt keine solchen Leute aus der deutschen kolonialen Vergangenheit.

Deutschland hat sich auch bislang kaum im Irak und in Syrien eingemischt und ist daher nicht auf dem Radar dieser Leute. Das wird sich allerdings ändern, jetzt wo wir die Bundeswehr nach Mali schicken, aber von da ist es auch noch ein ganzes Stück nach Deutschland.

Sicher gibt es auch in Deutschland islamistische Wirrköpfe, aber das waren bislang alles Vollid|oten wie die Sauerlandgruppe oder diese Schwachk*pfe mit der S-Bahn-Bombe, die nicht explodiert ist.

Ich glaube nicht, dass verständige Leute einen Terrorplot gegen Deutschland planen aus dem einfachen Grund, weil bisher noch nichts passiert ist. Unsere Gesellschaft ist derart komplex und damit verwundbar, dass keine Überwachung und keine noch so großen Restriktionen Sicherheit bringen. Man kann einen klugen Menschen nicht daran hindern, einen Anschlag mit Massen von Toten begehen. Er muss nur einen ICE entgleisen lassen, einen Raffineriebrand auslösen oder irgendwas in der Art, dafür braucht man keinen Sprengstoff und muss sich keine illegalen Waffen besorgen und nichts. Er muss noch nicht mal bereit sein, sich umzubringen.

Wenn es Leute gäbe, die das wollten und dazu in der Lage wären, dann hätten sie es längst getan.

Im Übrigen... http://www.zerohedge.com/news/2015-11-21/us-french-aircraft-carriers-rush-toward...

Kommentar von Agentpony ,

Auch wenn dein Link unzulässige Implikationen beinhaltet, muss ich insgesamt zustimmen, daß wir, gerechnet an der relativen Einfachheit, tatsächlich ziemlich wenige Anschläge sehen.

Etwas wie Charlie Hebdo oder Bataclan erfordert einen relativ geringen Aufwand und kann jederzeit und überall passieren. Die Tödlichkeit des "Lone Gunman" zeigen nicht nur diese Anschläge, sondern zum Beispiel auch die mannigfaltigen Amokläufe v.a. in den USA. Bombenanschläge dagegen sind höchst unzuverlässig, schwierig, fehleranfällig, erfordern Fachwissen. In Paris sind durch die Bomben wahrschenilich mehr Terroristen, als Zivilisten umgekommen.

Noch einfacher wären die von Dir genannten Angriffe auf die Infrastruktur. Und wir sehen so gut wie nichts davon. Insofern sollte man die aktuelle Schläfer-  und Terrorangst mit etwas Zurückhaltung betrachten.

Antwort
von ponter, 27

Die gefûhlt 1000ste Frage zu diesem Thema, besonders in den vergangenen 7 Tagen.

Eine Gefahr für Deutschland bestand bereits vor den Anschlägen von Paris, nicht mehr und nicht weniger, die Frage war auch vor Paris; wann findet in Deutschland ein Anschlag statt? Zudem ist in Hannover offensichtlich am Dienstag ein geplanter Anschlag verhindert worden. Das sollte die Frage beantworten.

Antwort
von hundeliebhaber5, 20

Ich befürchte es nicht. Ich bin überzeugt, das die IS auch Anschläge plant.

Antwort
von ArtYT, 70

Irgentwann. Sie haben auch vor paar Monaten Deutschland gedroht.

Kommentar von PrettyMofukkka ,

*Irgendwann

Kommentar von ArtYT ,

Irgendwann*

Kommentar von Angel1907 ,

xD

Antwort
von ansbee, 42

Die Regierung hat schon viele anschläge in DE vereitelt , aber die gefahr ist da

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community