Frage von allman78, 175

Befristeter Arbeitsverhältnis endet,will/kann aber nicht verlängern.Wie reagiert Arbeitsagentur?

Mein "Arbeitsverhältnis endet automatisch,ohne dass es einer Kündigung bedarf". Ich will/kann aber nicht verlängern.Gibt es da Schwierigkeiten mit Behörde/Arb.Geld?Denn es wird bestimmt gefragt,warum nicht verlängert wurde.

Antwort
von Allexandra0809, 175

Du kannst Dir dann ja schon rechtzeitig was anderes suchen. Beiim Arbeitsamt musst Du Dich 3 Monate vor Ende des Vertrages melden. Du kannst auch mit einer Sperre rechnen.

Antwort
von mindsoldier, 154

Du kannst einen Vertrag auslaufen lassen und musst Ihn nicht verlängern, auch wenn dir eine Verlängerung angeboten wird und du diese nicht annimmst tritt keine Sperrzeit ein. Allerdings musst du, wie einige schon vor mir schrieben, dich rechtzeitig arbeitsuchend melden; rechtzeitig heisst spätestens 3 Monate vor Ende der Beschäftigung.

Antwort
von Schmupel, 172

Du musst es rechtzeitig ankündigen das du ab dem Moment arbeitslos bist. Nicht bis zum letzten Tag warten. 

Antwort
von DerHans, 135

Dann hast du fahrlässig deine Arbeitslosigkeit selbst verschuldet. Das gibt dann 12 Wochen Sperre

Antwort
von Matthes500, 140

Frühzeitig melden - wenn es sich noch ändert kann man dies im nach hinein der Arge melden. Wenn Du mindestens 2 Jahr befristet gearbeitet hast, besteht ALG 1 Anspruch für 1Jahr. Wenn darunter gibt es direkt Hartz 4

Kommentar von mindsoldier ,

Das ist falsch, man muss innerhalb der letzten 2 Jahre (vom Zeitpunkt des Eintritts der Arbeitslosigkeit betrachtet) min. 12 Monate versicherungspflichtig gewesen sein um Anpruch auf Alg I zu haben.

Antwort
von grisu2101, 152

Könnte, wenn man Dir Arbeit anbietet !


Kommentar von Nightstick ,

So ist es!

Da hilft m.E. nur, sich noch einmal "vernünftig" mit dem Arbeitgeber zu unterhalten, dass er dem Arbeitsamt gegenüber eine entsprechend unschädliche Rückmeldung gibt, wenn es nach dem Grund des Ausscheidens fragt.

Kommentar von DerHans ,

Arbeitgeber zahlen ebenfalls in die Arbeitslosenversicherung ein. Ein korrekter Betrieb wird also keine Gefälligkeitsschreiben an die Arbeitsagentur abgeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community