Frage von Jonas1117, 139

Befreiung von Krankenfahrten-Kosten wegen zu geringem Einkommen?

Hallo, ich fahre 3x wöchentlich mit dem Taxi zur Behandlung in ein Dialysezentrum. Die Kosten belaufen sich durch Zuzahlung der Krankenkasse auf ca. 120-140€ mtl. (5€ Eigenzahlung pro Fahrt). Seit Kurzem bin ich jedoch verwitwet und habe durch Hinterbliebenenrente und Minijobs ein Einkommen von ca. 800€ mtl. Ist es möglich auf Grund des geringen Einkommens bei der Krankenkasse eine Befreiung der kompletten Taxi-Gebühren zu beantragen? Danke Euch im Voraus!

Antwort
von FelixFoxx, 117

Frag bitte bei Deiner Krankenkasse nach, grundsätzlich ist das möglich, allerdings kenne ich die Einkommensgrenze dafür nicht.

Expertenantwort
von RHWWW, Community-Experte für Krankenkasse & gkv, 139

Hallo,

wenn alle Zuzahlungen zusammen mehr als 1% des Familienbruttojahreseinkommens betragen, wird der übersteigende Betrag erstattet und man erhält eine Zuzahlungsbefreiungskarte, die bis zum 31.12. gültig ist.

Grundlage: § 62 SGB V

Gruß

RHW

Kommentar von Jonas1117 ,

Danke für die hilfreiche Antwort,

wie und wo beantrage ich diese Zuzahlungsbefreiungskarte?

Kommentar von RHWWW ,

Gern geschehen!

Bei der Krankenkasse einen Zuzahlungsbefreiungsantrag anfordern (teilweise auch auf der Internetseite der Krankenkasse) und komplett ausfüllen. Einkommensnachweise (Kopie) für das ganze Kalenderjahr für die ganze Familie beifügen. Alle Zuzahlungsbelege im Original für 2015 sammeln bzw. besorgen. Ggf. dann mit allen Unterlagen bei der Krankenkasse vorbeigehen. Zum Jahreswechsel werden sehr viele Zuzahlungsbefreiungsanträge gestellt. Wenn man den Antrag jetzt zügig stellt, erhält man zeitnah eine Antwort der Krankenkasse.

 

Antwort
von Wonnepoppen, 116

Stelle einen Antrag bei der Kasse, bzw. frag dort nach!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community