Frage von VeganParadise, 114

Befinde mich am Limit. Dabei wollte ich mein Leben lang ein bisschen Liebe.?

Hallo

Ich bin jetzt schon etwas älter. 43 Jahre! Habe von klein auf nur Gewalt einstecken müssen. Bis zu meinem 14. Lebensjahr hatte ich insgesamt 3 Jahre auf meinem Zimmer verbringen müssen. Musste oft Straf arbeiten machen. Unkraut rupfen über einen Monat und das mit 11 Jahren. Wurde sehr hart geschlagen. Mit 3 Jahren (mein Bruder 7), wir sollten schlafen. Licht aus. Mutter kommt rein. Mit dem Gürtel ausgepeitscht, danach auf Toilette die ganze Nacht hinknieen. Solche Ereignisse ständig. Ab und an wurde Mit mir ein halbes Jahr nicht geredet. Also in meinen Augen Misshandlung pur. Habe heute noch striemen am Rücken. Die Polizei sagte ich solle Anzeige erstatten. Denn ich hatte dann auch nur die Flucht ergriffen (aber nur wenn ich kein Hausarrest hatte) sonst hätte ich mir es nie erlaubt. Da ich es nicht ausgehalten habe. War mit 15 auf der Straße. Habe mir alles rein gepfiffen was geht. Bis auf die harten Drogen. Durch die harte Erziehung sollte ich später mal vor dem Knast bewahrt werden. Jetzt mit 43 Jahren sehe ich ganz deutlich, daß sie mich haben scheitern lassen. Ich konnte keine Nähe zulassen, da ich das nicht kannte. Hatte mit 5 Jahren Nerven zusammenbrüche. Mittlerweile sind meine Nerven kaputt. Ich nehme Drogen. Meist aber legal vom Arzt. Diese Situation engt mich so sehr ein. Denn ich weiß, wenn ich irgendwann wieder im Knast oder Psychiatrie lande ich Zwangs entzogen werde. Ich bemühe mich so sehr. Bin auch intelligent. Doch in meinen Kreisen sind die abggefuckten eher angesagt. Ich bin sehr sensibel. Ich will auch garnicht mit Drogen Leuten zu tun haben. Aber ich kenne nix anderes. Zur Zeit habe ich wieder starke depressionen. Weiß nicht wie ich aus meiner Lage wieder raus kommen soll. Suche einen oder allgemein liebe nette Menschen mit denen ich leben kann. Ich möchte kein Geld ich möchte nur liebe. Wie komme ich dort hin? Zu Menschen die Verantwortung übernommen haben. Nicht nur für sich, sondern auch für die Tiere und die Natur. Wie schaffe ich es clean zu werden. Ich brauche aber dafür Zeit. Eine normale Entgiftung zerbricht mich. Ich schaffe das nicht, da mein Herz mehrfach gebrochen wurde. Jedermann meint man sehe es mir nicht an. Aber ich spüre das ich vollkommen aus dem Gleichgewicht geraten bin. Ich bräuchte einfach 1 bis 2 Jahre Menschen die mich aufnehmen und mit denen ich vernünftig mein methadon und benzos abdosieren kann. Gibt es Sowas. Ich wäre dankbar für jeden Tipp. Ich habe 21 Jahre in Knast, Psychiatrie, Hausarrest und betreutes wohnen verbracht. Ich komme mit der Welt nicht mehr zurecht. Dabei bin ich sehr ehrlich. Damit kommt auch wieder keiner klar. Ich wollte mich selbst töten vor 10 Tagen. Hatte 200 Euro auf der Couch liegen. Nach Seil (von der Brücke springen) hielt ich bereits Ausschau. Wollte das dann kaufen. Mir ne überdosis Gift rein hauen und mich am Geländer einer Brücke rückwärts fallen lassen und mich erhängen. Dann wurde mir das Geld geklaut. Ich soll Leben.

Antwort
von Support51, 38

Hallo Vegan Paradise,

gern kannst du die Community um Rat bitten, denn es ist sehr wichtig, dass du in deiner Situation über deine Gefühle sprichst. Außerdem möchtest Du vielleicht persönlich mit jemandem sprechen. Das wäre zum Beispiel hier möglich: http://www.telefonseelsorge.de/ Dort gibt es die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 & 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat. Super, dass Du Dir Hilfe holen möchtest. Du hast bereits recht genau Vorstellungen und Ziele. Damit hast Du schon einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan.

Alles Gute und viele Grüße

Annabelle vom gutefrage.net Support-Team

Kommentar von WienMeidling ,

das finde ich toll das sic hauch mal ihr vom support team zu wort meldet,sieht man leider nicht so oft. :)

Kommentar von VeganParadise ,

Ja vielen Dank dafür. Vielleicht probiere ich es mal aus. Oder eher wahrscheinlich. Meine Wege sind klar. Ich weiß was ich will. Nur ist nein Herz und meine Seele so in mitleidenschaft gezogen worden das herkömmliche Methoden nicht ausreichen. Wie gesagt ich habe mein halbes Leben damit verbracht zu lernen. Mein Ziel ist (ich praktiziere ihn bereits) nicht auf Kosten anderer zu leben. Mich so zu verändern das ist liebe weiter geben kann. Ich würde es gerne tun. Nur finde ich dann etwas was mir gut Tut wird es mir von einer höheren Dimension oder macht verboten. Erst das laufen. Ich bin 4 mal in der Woche 10 km gelaufen. Bein kaputt. Dann schwimmen. 6 Monate krank Grippe Rücken OP usw. Dann Naturheilverfahren. Wieder nix. Lerne selber. Shiatsu,jin shin jyutsu, Klangschalen und reiki kommt noch hinzu. Suche mal solche Ansätze. Ich weiß das alles leid von Energie Staus kommt. Die durch Energie Schlösser hervorgerufen werden. Diese gilt es zu öffnen. Damit die Energie fließen kann. Von klein auf bilden sich diese Blockaden. Sie gehören nur geöffnet. Leider finde ich niemanden der mir dabei zur Seite stehen tut. Denn die AOK zahlt Sowas nicht. Sie zahlt nur medikamente die noch mehr medikamente zur Folge haben. Ich will nur raus aus diesem Kreislauf. Nur das. Und ich kenne den Weg. Vielleicht würde mir jemand zur Seite stehen. Denn ich habe kein Geld. Ich würde es weiter geben. Von Herzen 💕 gerne

Antwort
von WienMeidling, 41

frage,was ist dir wichtiger,das geld das dir gestohlen wird oder dein leben???

mir ging und geht es nicht anders als dir,ABER mir würde nie im leben einfallen das ich mich irgendwo runterstürzen will,´DENN das geld ist ersetzbar,aber DAS LEBEN nicht.

Kommentar von VeganParadise ,

Ich konnte leider nicht ausführlicher schreiben da der Text zuende war. Die 200 Euro haben mir gezeigt das ich auf dem falschen Weg war. Sie haben mir gezeigt, daß der Zufall, der wieder keiner ist, (übrigens kommuniziere ich so mit einer höheren Dimension) mir bewusst gemacht haben das meine Zeit noch nicht abgelaufen ist. Joo so war des. Seitdem keine Selbstmord Gedanken mehr. Schön :-)

Kommentar von VeganParadise ,

Des weiteren geht es hier nicht darum das ich wegen 200 springen will. Ich habe schon, um einer Frau zu helfen 5 Jahre Knast mit einem Lächeln gemacht. Sie durfte in die Freiheit. Ich bin geblieben. Nicht mal da hatte ich diese Gedanken.

Kommentar von VeganParadise ,

Ein bisschen was kann ich schon aushalten. So ist es ja nicht. Es geht darum weiter zu kommen...

Antwort
von zahlenguide, 32

Vielleicht gibt es Tiere, die du besonders liebst - z.B. Hunde, Igel, Eichhörnchen usw. - du kannst damit beginnen, dass du für ein Tierheim ehrenamtlich arbeitest und wenn du Hunde liebst mit ihnen Gassi gehst. So hast du vorsichtigen Kontakt mit anderen Menschen und kannst den jeweiligen Tieren etwas gutes tun.

Nimm dir mal die Zeit und schreibe dir auf, was du in deinem Leben schon immer geliebt hast - was hat dich trotz harter Kindheit immer glücklich gemacht? Versuche dieses dir zu erfüllen. Bei mir sind es Wale. Es gibt nichts auf der ganzen Welt, was ich mehr liebe als Wale. Finde es heraus, was es bei dir ist und dann beginne ein neues Leben mit dieser Sache - aber sei geduldig mit dir. Du wirst nicht sofort dein altes Leben vollkommen ablegen können. Rückschläge gehören im Leben dazu. Aber wenn du drei Monate mit etwas verbringst, was du wirklich liebst, wird sich dein Leben bestimmt stark verbessern. Viel Mut für diesen Schritt wünsche ich dir.

P.S. Es gibt immer Ausreden es nicht zu tun - aber alles andere hast du ja schon aus probiert.

Kommentar von VeganParadise ,

Du bist ein Toller Mensch. Der einzige der etwas vernünftiges zutage gebracht hat. Ich bedanke mich sehr. Es ist nicht so das ich vom Leben nix gelernt habe. Gerade die harte Schule ist die Wahre Schule. Ich weiß das solche Dinge gut tun. Leider habe ich kein geld und bin arbeitsunfähig geschrieben. Ich schaffe es gerade mal 2 Stunden zu arbeiten dann ist mein kopf überfordert. Das liegt an meinen Energie Blockaden. Sie sind sehr alt und tief. Habe bereits bei einem seit 40 Jahren praktizierenden Schamanen Erfahrungen in dieser Richtung machen dürfen. Fühlte mich nach 10 Minuten wie ein junges Kind. Daher weiß ich das es eben an den Energie Strömen liegt. Natürlich gehört dazu sich mit dem Leben zu beschäftigen. Ich liebe Tiere. Sie mich besonders. Ich möchte mich gerne darum kümmern, für sie da sein. Aber meine Belastungsgrenze ist so niedrig Das ich eigentlich garnix mehr hin bekomme. Mein Herz ist kaputt. Es wurde mehrfach zersttört. Beispiel. Ich war für meine damalige Frau 5 Jahre in Haft um ihr kaputtes Herz zu schützen. Danach fing sie ein neues Leben an mit ihren ex. Super. Ich sagte ihr. Du überlässt mich dem Schicksal. Das kostet nochmal das doppelte oben drauf. Was passierte? 2 Jahre bekam sie für unseres und 4 oben drauf für die ähnliche Sache. In beiden Fällen war es kein Raub sondern ein Fall der garnicht existierte. Wer es glaubt? Die Welt ist unergründlich. Aber tatsächlich haben wir keinen gemacht. Er wurde uns zugeschoben. Mein Vater sein Geschäftspartner hat bei uns eine Baustelle zu richten gehabt. Wir haben ihn eingeladen bei uns zu wohnen. Er war der Teufel in Person. Hat mit seinem vielen Geld die Leute verblendet. Am Ende war er mit meiner Frau im bett da er Keile zwischen uns getrieben hat. Danach konnte ich nicht mehr. Ich sagte meinem Vater er solle ihn von mir fern halten. Er konnte nicht. Denn er bringt pro Monat 10 000 Euro. Super. Nachdem mein Vater von ihm um 40 000 Euro beschissen wurde hat er sich selber angezeigt wegen Steuer hinterziehung. Hätte fast meinen Bruder (der noch mehr krank ist wie ich) auch noch fast mit in den Knast gezogen. Und ihn. Den Geschäftspartner hat er dann in den Knast gebracht. Ja mein Vater ist fleißig, hat aber alle Mann zerstört inclusive Mutter und die Frau danach. Deswegen wohne ich 800 km weit weg von zuhause, weil sie mir alle nur weh getan haben. Vielen Dank für Deine Ratschläge. Danke. Ganz liebe Grüße... Markus 🍀

Kommentar von zahlenguide ,

Du kannst über die "Nummer gegen Kummer" dich immer mal richtig aussprechen. (findest du unter Google). Ansonsten rate ich dir, dazu morgens, wenn du aufstehst, kurz in dich hinein zu hören und wenn du dich z.B. traurig fühlst, mal 10 Minuten traurige Musik zu hören und so die Trauer durch ein bisschen Weinen raus zu lassen. Den Rest des Tages machst du soweit du es eben kannst, Dinge, die du WIRKLICH TOLL findest. Drogen wird man nur los, wenn man das Glück, welches man beim Konsum empfindet, durch ein anderes sehr starkes Glück ersetzt. Versuche auch alle zwei Wochen Rote Beete zu essen. Rote Beete hilft dabei, dass dein Gehirn und deine Muskeln durchblutet werden. Die Wirkung beginnt nach drei Tagen und hält zwei Wochen an. Einfach klein schneiden und zusammen mit einem Apfel essen.

Sorge dafür, dass glücklich werden und weg von den Drogen Stück für Stück ohne dich unter großen Druck zu setzen zur Realität wird. Wenn du in deinem Kopf daran glaubst, wirst du es auch schaffen. Viel Erfolg!

Antwort
von Tigerin75, 30

gibt's keine Stellen die dir da helfen können. es gibt doch Einrichtungen die bei sowas helfen können.

Antwort
von WelleErdball, 26

Du bist heute nicht mehr 3, 11 oder 14. Diese Zeit ist längst vorbei. Du bist heute ein erwachsener Mensch, nicht mehr von deinen Eltern abhängig und solltest dein Leben selbst im Griff haben.

Die Polizei sagte ich solle Anzeige erstatten.

Wann wurde das gesagt? Bei einem Kind wird das Jugendamt eingeschalten (auch schon zur damaligen Zeit) und dann wurde nicht einem Kind angeraten Anzeige zu erstatten sondern das wurde von Amtswegen erledigt.

Ich nehme Drogen. Meist aber legal vom Arzt. 

Was redest du denn hier??

Ich will auch garnicht mit Drogen Leuten zu tun haben. Aber ich kenne nix anderes. 

Ich habe den Eindruck du hast es dir in deiner Situation, in deiner Erkrankung mittlerweile schon bequem gemacht. "aber ich kenne nix anderes" Dann lerne etwas anderes kennen.

Du kannst nur für dich selbst herausfinden ob du in deinem Leben eine Veränderung erzielen möchtest oder ewig in den gleichen Mustern hängen bleiben.

Wie schaffe ich es clean zu werden

Wenn du dir diese Frage in fast 30 Jahren noch nicht selbst beantworten konntest und auch Fachärzte und Psychiatrieaufenthalte gescheitert sind wird hier auf einem Laienportal auch keiner den Schleier für dich lüften. Es ist alleinig deine Aufgabe an dir zu arbeiten

Kommentar von VeganParadise ,

Hatten wir alles. Jugendamt und tam tam. Ich suche mitfühlende. Das ist der Weg. Andere sind mir nicht wichtig. Kritik kann ich gut ab. Doch ich habe schon Psychologen zu ihrem Glück verholfen. Ich bin Praktiker. Kein dummerler :-)

Kommentar von WelleErdball ,

Du hast angeblich Psychologen zu ihrem Glück verholfen, wie auch immer das aussehen mag, aber findest seit 30 Jahren keine Antworten zu deinen eigenen Problemen die viel wichtiger sind als dich um das Glück anderer zu kümmern. Wenn du so ein rational denkender Mensch bist dann sollte dir selbst die Antwort einfallen wie du von den Drogen weg kommst. Wissen alleine reicht nicht, man muss auch umsetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community