Frage von Tharnatos, 71

Beet umgraben?

Hallo, ich wollte nächste woche mein beet umgraben. Meine frage: muss ich es zuvor von unkraut befreien?

Antwort
von FionaAmann, 42

Du befreist beim Umgraben das Beet von Unkraut in einem Arbeitsgang. 

Antwort
von mrlilienweg, 71

Wenn es um flachwurzliges Unkraut geht, kannst du es nach unten bringen und es verrottet dort, wenn es sich um Winden und Schnürgras handelt, musst du jedes Würzelchen entfernen, sonst hast du das Zeug nur versetzt.

Antwort
von dreasox, 63

Nein du musst gar nicht. Das Problem ist dann nur dass wenn du die Wurzel des Unkrates nicht rausziehst wird dein Beet in kurzer Zeit wieder von Unkraut befallen sein. Auch wenn du das Bet umgräbst.

Antwort
von Beutelkind, 51

Du solltest beim Umgraben versuchen, so viel wie möglich vom Wildkraut zu entfernen. Dennoch wirst Du im Frühjahr eine Vielzahl der Kräuter erneut vorfinden.
Es ist hilfreich, sich über die Arten der Wildkräuter zu informieren, manches davon lässt sich in der Küche verwenden, anderes eignet sich zum Verjauchen, wodurch Du ein kostengünstiges Düngemittel erhältst.

Hier ist eine von vielen Seiten, welche die Kräuterbestimmung erleichtern:

http://unkraeuter.info/bestimmen/

Kommentar von Ruehrstab ,

Zu Recht nennst Du selbst es "Kräuterbestimmung"; der Betreiber dieser gut übersichtlichen Seite sagt leider "Unkraut" dazu. Das arme Kraut weiß aber nicht, dass es "un" ist; es kann auch nichts dafür, dass es uns stört. Wahrscheinlich will es das auch gar nicht ... Ach, ich könnte mich Stunden lang darüber ausmähren. :)

Kommentar von Beutelkind ,

Augenscheinlich bist Du Kräuterliebhaber! :)

Kommentar von Ruehrstab ,

Eigentlich nicht speziell; oder doch ... Aber es war hier mehr in dem Sinne gemeint, wie ich auch was für "Ungeziefer" übrighabe.

Kommentar von Beutelkind ,

Das dachte ich mir schon...^^ grins! :)

Kommentar von Ruehrstab ,

Aus Krautsicht gibt's überall im Garten einfach ordentlich Fresschen. Und so schwelgt der Zwerg in unserem Garten schicksalsergeben vor sich hin in der Fülle der irdischen Nährstoffe. "Du du", sagt da der gute Gärtner, gräbt und siebt ihn aus und gibt ihm eine andere Chance auf dem Komposthaufen.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Tata, und hier ist eines von unglaublich vielen Rezepten dazu:

http://eatsmarter.de/rezepte/naturkraeutergarten-suppe

Antwort
von Gernspieler, 43

Wir entfernen weitgehend das Unkraut, so dass wir hoffentlich im Frühjahr weniger davon haben.

Antwort
von SpezialAntwort, 51

Ist ein Rhizom vorhanden, ja, sonst nein.

Antwort
von Tanzteufel, 65

ja klar!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten