Frage von Frido11, 101

Beerdigung einer Freundin, was soll ich tun ?

Hallo Liebe Community, vor ein paar Tagen ist eine gute Freundin von mir gestorben. Es nimmt mich sehr mit und ich muss es erstmal realisieren und akzeptieren. Nun steht bald ihre Beerdigung an und ich will mich unbedingt noch ein letztes Mal von ihr verabschieden (sie ist 19). Das Problem ist, ich habe nie Kontakt zu ihrer Mutter gehabt, geschweige denn gesehen, aber sie kennt meinen Namen durch die Mutter eines Freundes. Die beste Freundin von unser Freundinnen fährt heute abend zu ihrer Mutter. Wie könnte ich Kontakt mit ihrer Mutter aufbauen oder es schaffen auf diese Beerdigung zu kommen? Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BlackRose10897, 51


Erst einmal mein herzliches Beileid.

Du kannst auch so auf die Beerdigung gehen.

Vor 10 Jahren ist eine Freundin von mir überfahren worden und gestorben. Der halbe Friedhof war voll mit Jugendlichen aus der Schule und den Vereinen, in denen sie aktiv war. In der Aussegnungshalle war nicht genügend Platz für alle.

Wenn es Dir unangenehm ist, vor der Beerdigung zu der Mutter zu gehen, dann gehe so auf die Beerdigung und verabschiede dich von Deiner Freundin. Du kannst au einige Tage danach ans Grab und dich in Ruhe und alleine von ihr verabschieden, wenn es dir anders zu viel wäre.

Als meine Freundin starb, habe ich es erst realisiert, als der Sarg in das Grab gesetzt wurde. Ich konnte auch erst ab diesem Zeitpunkt trauern. Davor war es wie in einem schlechten Film für mich.

Kommentar von Frido11 ,

Danke für deine Antwort!

Die Beerdigung ist am Montag und ich werde aufjedenfall vor Ort sein.

Antwort
von tarreh7799, 46

hey. Es tut mir sehr leid, dass deine Freundin gestroben ist. Ich kenne die Situation. Vor ca 3 Wochen ist meine Tante gestroben..es ist echt wichtig, sich noch einmal zu verabschieden um somit langsam damit abschließen zu können. 
Tipp von mir: kaufe einen Strauß Blumen und komme persönlich bei ihrer mutter vorbei und wünsche ihr persönlich dein Beileid. Dann kannst du sie ja fragen ob du sie nochmals sehen darfst oder auf die Beerdigung gehen kannst. 

Viel Glück! ♥ lg

Kommentar von Frido11 ,

Danke für deinen Rat, nur leider wohnen wir 1  Stunde mit Zug auseinander würde eventuell mit ihrer besten hinfahren wenn es für ihre Mutter überhaupt okay ist.

Lg

Kommentar von tarreh7799 ,

Ja mach das so (: zu zweit ist es immer besser

Antwort
von Katharsis036, 54

Wenn du die Möglichkeit hast persönlich vorbeizukommen, dann geh vorbei und stell dich vor. Sei aber trotzdem sehr höflich und nachsichtig, auch wenn es deine beste Freundin war.

Kommentar von Frido11 ,

Ja, das Problem ist ihre Mutter braucht 1 1/2 Stunden mit Zug weg. Das ist kein Problem aber möchte sie nicht unter Druck setzten und ihr Zeit lassen das alles erstmal ein bisschen  zu verkraften. 

Antwort
von xxphx, 40

Wie einfach es sich auch anhört, ruf bei ihrer Mutter an schildere die Situation und ich bin mir sicher sie wird nichts dagegen haben dass du kommst.

Antwort
von Mimpfel, 29

Hey... Mein Beileid)': Versuch an die Nummer der Mutter deiner Freundin zu kommen und frag gleich direkt, ob es okay wäre, wenn du zu ihrer Beerdigung kommst. Wenn die Mutter es verneint, musst du es eben akzeptieren, aber ich denke wenn du eine gute Freundin warst, ist das in Ordnung, wenn du auch kommst(;

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community