Beerdigung bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo!
Du MUSST leider zahlen. Es gab vor einigen Monaten erst den Fall, dass der Sohn der über 30 Jahre keinen Kontakt zu seinen Eltern plötzlich die Pflege von den bereits verstorbenen Eltern rückwirkend zahlen muss und auch für die Beerdigung aufkommen muss. Er ging dagegen vor und kam trotzdem nicht durch. Er musste alles zahlen. (Also so weit seine Finanzen es zuließen)
Und so wird das bei dir auch sein, das "leben zur Hölle machen" (in deinen Augen) reicht nicht aus um dich davon zu befreien.

Wir haben uns auch ziemlich ausführlich damit beschäftigt als der Vater meines Mannes starb. Aber die Einkommensgrenzen sind recht hoch in diesem Fall. Kann jetzt aus dem Kopf keine genauen Zahlen nennen, aber es waren wohl so um die 2600€, verheiratet mit 2 Kinder und da wird auch nicht das Familien Einkommen gerechnet sondern nur das, des Kindes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 22:44

Das ist echt Sche***e zu hören. Wie sieht es denn aus wenn ich kaum Geld zur Verdingung aber mehrere Häuser habe ? Muss ich die dann verkaufen um die Rechnungen zu tilgen ?
Aber ich find es echt mies das ich für die aufkommen muss. Da zerstören die mir endgültig alles wenn sie auch noch zum Pflegefall werden -.-

0
Kommentar von GroupieNo1
07.05.2016, 23:01

Nein verkaufen musst du nicht, Eigentum ist da recht geschützt, aber die Mieteinnahmen zählen als Einkommen.
Da zählt natürlich nicht die ganze Einnahme, denn Steuern, und die ganzen Sachen werden abgezogen und auch ein paar Prozent für Reparaturarbeiten werden davon weggestrichen (kann dir leider da garkeine zahlen und Prozente nennen).
Aber sie werden nicht zu 100% angerechnet.

0
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 23:07

Das ist Mega Blöd zu hören
Sowohl im Leben als auch im Tod zerstören die mein Leben bis zum Ende

Danke dir für deine Hilfe :)

0

Wenn du enterbt wirst,ist ja Geld da,oder Grundbesitz etc.Das wird erst zu Geld gemacht,bevor du Zahlst.Das du Zahlst, ist nur wenn das Geld von deinen Eltern nicht reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
08.05.2016, 17:07

Das Erbe ist ziemlich wenig Geld
Alles andere hauen die grad auf dem Kopf
Das bisschen was über bleibt reicht Vllt grad für ein die Erde die man beim Grab bekommt

0

Personen müssen ja, zumindestens bei uns in Deutschland, durch ein Institut begraben oder eingeäschert werden. Du darfst sie nicht einfach selbst im Garten begraben.

Also musst du diesen Vorgang in Auftrag geben und diese Dienstleistung auch bezahlen. Wenn du kein Geld hast, bezahlt das der Staat. Aber nur dann. Aber davor sucht der Staat einen Verwandten der das Begräbnis bezahlt. Dagegen kann man sich aber wehren.

Vor ein paar Jahren hat die Kirche Geld für ein Begräbnis eines tödlich Verunglückten gesammelt. Die Eltern konnten das Begräbnis auch nicht bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
08.05.2016, 10:58

Ok danke
Ich kann mich also nur dagegen wehren wenn ich kein Geld habe ?

0

da muß zwingend gezahlt werden, wenn man es sich leisten kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
10.05.2016, 23:18

Ok danke

1

warum ? (soviel Grausamkeit) die Behörde wird sich schon (bei dir melden).. hier reagiert unser Staat sehr gründlich (im Sinne des Verstorbenen..) Oder willst du (auch), daß sich keiner irgendwann um deinen eigene Beerdigung kümmert.. das ist das Leben + das ist der Tod - da laß mal die Frage der Knete 2trangig sein..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die vielen Antworten kann man in einer zusammenfassen:

Als Kind bist du verpflichtet, so lautet das Gesetz, die Bestattung deiner Eltern zu bezahlen.

Stirbt zuerst der eine Elternteil, dann zahlt der hinterbliebene Elternteil, es sei denn er hat die finanziellen Mittel nicht, denn dann würdest du, sofern es deine Finanzen zulassen, auch hier zur Kasse gebeten.

Die einzige Ausnahme (bis auf die Finanzen) ist, wenn deine Eltern dir (nachweislich!) nach dem Leben getrachtet haben. D.h. sie haben versucht dir das Leben zu nehmen, du hast dies zur Anzeige gebracht und sie wurden schuldig gesprochen.

Ansonsten bist du wie gesagt verpflichtet die Bestattung in Auftrag zu geben und dann zu zahlen.

Solltest du die Bestattung nicht in Auftrag geben dann wird von Amts wegen bestattet werden und du bekommst die Rechnung. Die fällt manchmal höher aus, als wenn man sich nach einem günstigen Bestatter umsieht.

Noch etwas: eine Erbausschlagung befreit einen nicht von der Pflicht zur Bestattung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
08.05.2016, 18:44

Das ist Sche***e zu hören
Kein Erbe und sie nehmen einem noch das restliche Geld -.-

0

Beerdigungskosten müssen übernommen werden. Das ist gesetzlich geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 21:25

Aber wenn ich zB nicht will ?! Warum sollte ich für Kosten aufkommen von Menschen die ich nicht mag ? Dann könnten sie mir ein letztens mal noch das Leben zur Hölle machen ?!
Wieso musste ich zahlen ?

0
Kommentar von DarkGamingYT
07.05.2016, 21:26

Weil es so im Gesetz geregelt ist! Dieses kannst du auch nicht ändern.

0
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 21:35

Kann ich denn dagegen vorgehen ?
Meine Eltern bereiten mir die Hölle auf Erden. Warum sollte ich dafür noch mein Vermögen aufgeben, wenn die Iwan sterben ?

0
Kommentar von BlaueGiraffe
07.05.2016, 22:00

Verschwinde einfach , tauch unter dann müssen das deine tanten usw bezahlen xD

0

Die Beerdigung ist vielleicht noch das wenigste,hast du mal überlegt wenn deine Eltern in ein Pflegeheim kommen und die Rente reicht nicht aus.Was meinst du wer da zur Kasse gebeten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 21:50

Das hatte ich noch gar nicht bedacht danke
Dann hab ich keinen Bock mehr auf das hier

0
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 21:53

Ach passt schon Danke dir :) negative Antworten gehören dazu
Kann man denn dagegen klagen und unter welchen Umständen muss ich nicht zahlen ?

0
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 22:09

Das ist echt sche***e zu hören
Wie sieht es denn aus wenn meine Eltern mir mein Leben zur Hölle machen. Dann ist es ja nicht vertretbar das ich Deshkab selber nicht leben kann weil ich mich um diese finanziell kümmern muss bis zum Äußersten ?! Kann da ein Psychiater helfen ?

0
Kommentar von Lalala1718
08.05.2016, 13:26

Und wie sieht es in fällen aus in denen man enterbt wird ?

0

Es gibt sehr hohe Mindestvermögen, die man überschreiten muss,  um zahlen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 21:24

Und wenn man das hat muss man zahlen ?

0
Kommentar von Aliha
07.05.2016, 21:27

Ich schreibe das ungern, aber die Antwort ist Blödsinn.

1
Kommentar von Lalala1718
07.05.2016, 21:34

Und das heißt ich muss zahlen auch wenn ich nicht will ? Kann ich das umgehen ?

0
Kommentar von GroupieNo1
07.05.2016, 22:42

Wenn man dazu noch verheiratet ist und Kinder hat wird der Selbstbehalt noch höher!

0

Was möchtest Du wissen?