Frage von megafun, 30

Beeinträchtigt Kickboxen im Leichtkontakt meine Gehirnleistung?

Ich war 1,5 Jahre in einem Boxverein, indem ohne Kopfschutz trainiert wurde und die sparringhärte war auch nicht ohne. Hatte jede Woche Flecken im Gesicht. Mann könnte villeicht schon sagen, dass wir jedes Sparring Vollkontakt Kampf gemacht haben. Jedenfalls hatte ich das Gefühl, dass es meinem Gehirn nicht gut bekommt. Ich habe sehr viel spaß am Kicken gefunden und möchte nun Kickboxen. Zudem kriegt man da nicht so viel auf den Kopf. Habe einen schönen Verein gefunden der mit Kopfschutz arbeitet und wollte mich vorher vergewissern ob die Gehirnleistung nicht beeinträchtigt wird. Ich habe so viel Sorge da ich mir die ganzen Berichte und Studien durchgelesen habe, natürlich wird man als Hobbykickboxer oder wenn man an paar Leichtkontakt Tunieren teilnimmt nicht Demenz krank oder erhält andere Krankheiten aber ich habe trotzdem angst um meine Gehirnleistung. Meine Alternative wäre dazu ins Fitnessstudio zu gehen und dort Bodybuilding zu machen und Boxsäcke haben die auch nur mir würde das Sparring fehlen weil das aufjedenfall spaß macht.

Antwort
von WintersChild, 23

Die Frage habe ich mir tatsächlich auch schon gestellt. Ich würde gern einmal eine Forschung dazu sehen.
Wenn du dir solche Sorgen machst, es gibt auch noch dickere gepolsterte Helme, die auch das Gesicht schützen. Für den Wettkampf sind sie nicht geeignet, da sie das Sichtfeld einschränken. Aber für Techniken trainieren und für Sparring könnte man sie schon verwenden. Die fangen schon ein bisschen was ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community