Frage von Kevinuser, 42

Beeinflusst Kraftsport im Jugendalter das Längenwachstum - Umfrage?

Aufgrund meiner vorherigen Umfrage viel mir ein weiteres interessantes Thema ein zudem man eine Umfrage gestalte könnte.

Undzwar inwieweit ihr der Meinung seid, dass verfrühtes Krafttraining (14/15 Jahre) das Körperlängen-Wachstum beeinflussen kann.

Auch hier geht es mir um eure selbst erlebten oder an dritten beobachteten Erfahrungen. Denn auch zu dem Thema kursieren unzählige Berichte zu diesem Thema, wobei das Thema meiner Meinung nach bis jetzt auch aus medizinischer Sicht stark diskutiert wird und es noch zu keinen Konsens gekommen ist.

Konkretisierung: Es geht um das stoppen oder behindern des Längenwachstums und nicht um sich bildende Fehlhaltungen wie Rundrücken und ausgeprägtes Holzkreuz welche durch falsche und zu starke Belastung in diese Richtung geleitet werden. Auch werden richtige Gewichte und zudem hohe Gewichte gemeint

-- Könnt ihr außer Acht lassen --

Meine Vermutung: Das Längenwachstum wird nicht beeinflusst. Das Längenwachstum ist beendet, wenn die Wachstumsfugen sich schließen. Bei der Kraftsport-These wird auch gerade an diesen Faktor angedockt (und nicht an irgendwelche Hormonen-Aspekte). Jedoch soll nach meine Wissenstand der vorzeitige Verschluss nicht möglich sein, wenn überhaupt werden die Wachstumsfugen verletzt und aus dem Grund das Wachstum beendet jedoch mit Folge von Anomalie Bildungen (ein Arm länger wie der andere etc.). Sollte jedoch doch der vorzeitige Verschluss möglich sein so wurde sich die Vermutung aufstellen ob dies dann nicht alleine durch das Herunterspringen von kleinen Bauwerken im Kindesalter. Denn bereits dort wirke enorme Kräfte.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Größe, Krafttraining, Medizin, 24
Ja (Es wird beeinflusst)

Hallo!  Erfreulich intelligente Frage - Respekt. Vorab und damit ist auch die Frage schon beantwortet : Schädigende Wirkungen sind bei Untersuchungen nachgewiesen, das Wachstum ist auch aus Länder mit Kinderarbeit als Problem bekannt. Mit 13 oder 14 Steine zerhämmern  und irre Gewichte in Körben tragen ist nicht gut.  Die Knochenenden, sogenannte ,Epiphysen', sind im jugendlichen Alter noch nicht verknöchert. Direkt an den Epiphysen sitzt die Wachstumsfuge, auch .Epiphysenfuge' genannt. Sie ist für das Längenwachstum der Knochen verantwortlich. Bei unkontrolliertem Training besteht die Gefahr, dass Knorpelgewebe in dieser peripheren Knochengegend verletzt wird und sich die Wachstumsfugen frühzeitig schließen. Derartige Schäden können durch Übertraining oder das häufige Stemmen von Maximalgewichten verursacht werden.

Es ist eine Risikokurve, die mit dem Alter verflacht und eng gesehen erst mit 20 endet. Ein 12 jähriger muss auch nicht zwingend Schaden nehmen, nur sein Risiko ist wesentlich höher. Es spielen natürlich auch individuelle Faktoren mit. Alles Gute.

Antwort
von TheCaveCrasher, 42

Das Längenwachstum kann nicht gestoppt werden, da es genetisch bestimmt ist. Es kann nur sehr stark verlangsamt werden. Der Körper nimmt Calcium auf und verbaut es in die Knochen, damit diese Wachsen. Wenn du nun viel Krafttraining ausübst, realisiert das Gehirn dass die Knochen härter sein müssen. Bei diesem Vorgang wird das das aufgenommen Calcium für eine härtere und dichtere Knochendichte benutzt, weshalb das Calcium für den Längenwachstum fehlt. Dadurch verlangsamt sich das Wachstum, weil es sich auf die Härte konzentriert, aber du wirst merken, dass du noch langsam wächst, wenn deine Wachstumsfugen noch nicht geschlossen sind. Das Längenwachstum kann man nicht beeinflussen, außer durch Operative Maßnahmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community