Bedürfnis nach Gleichberechtigung beider Körperhälften?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, Loonagames.

Keine Sorge: mit dir stimmt alles.

Dieses Gefühl kommt daher, dass das Gehirn ja 2 Hälften hat, die über jeweils eine K.H. Kontrolle ausüben sowie jede regelrecht einen eigenen Charakter haben.

Rechte G.H. über die linke K.H. und linke G.H. über rechte K.H.

Deine G.H. sind sich also einig, teilen buchstäblich das Leid.

Interessant wird es, wenn man weiss, dass die G.H. über einen dicken Nervenstrang namens corpus callosum verbunden sind, der ihnen ermöglicht, miteinander zu kommunizieren.

Ein Albtraum wird es für den Betroffenen, ist der corpus callosum zerstört, denn da fällt die Kommunikation der G.H.s weg.

In meiner Literatur ist der Fall einer Frau beschrieben, die vor einem Kleideschrank steht und sich Kleidung heraussuchen soll.

Tatsächlich griff eine Hand nach dem roten Kleid während die andere H. nach einem Grünen langte...

Am Ende stand die Frau weinend da - ihre G.H. konnten nicht einig werden, da nicht mehr kommunizieren.

Grins, bei mir ist es witzig, denn die G.H. wechseln sich bei verschiedenen Tätigkeiten ab: putzt mal Rechts mit der linken Hand die Zähne, nächsten Tag dann Links mit seiner Hand.

Oft wird auch beidhändig bei Arbeiten auf Job draus, was die Sache natürlich beschleunigt, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Sprich mal mit einem Arzt darüber ;-)

Klingt für mich nach einem Tick...

Nicht auszudenken was passiert wenn du dir mal ein Bein brichst o.O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loonagames
29.04.2016, 12:32

So heftig ist es nicht aber wenn ich einen Schritt mit Links gehe dann auch mit rechts ich glaube bei nem gebrochenen Bein könnte ich mich zusammenreißen :D

0

Was möchtest Du wissen?