Frage von johann2202, 122

Bedrocan in Amsterdamer Coffeeshops kaufen?

Hallo,

weiß jemand, ob man Bedrocan in den Coffeeshops in Amsterdam kaufen und testen kann ? Ich trage mich mit dem Gedanken dorthin zu fahren um medizinisches Cannabis zu testen.

Sehe dies als letzte Möglichkeit Hilfe zu bekommen, nach 30 Jahren Angst- und Panikattacken mit Depressionen, 17 verschiedenen Medikamenten, 3 x 9-wöchigen Klinikaufenthalten, 8 Jahren ambulanter Therapie, diversen Selbsthilfegruppen, unzähligen Ärzten...usw..

Wenn ja: welche der fünf angebotenen Varianten wäre vermutlich die beste ? Welche Sorte von Cannabis verbirgt sich dahinter ? Wirkt es schon beim ersten Mal ?

Wenn nein: welche Sorte kommt dem am nächsten bzw. würdet ihr mir empfehlen ?

Sativex und Dronabinol habe ich schon getestet. Sativex hat mir einerseits geholfen, wie keines der herkömmlichen Medis auch nur annähernd, gleichzeitig machte es mich auch depri. Dronabinol verursachte nur Spannung in meinem Kopf und Schwindel.

Ansonsten habe ich keine Erfahrung mit Cannabis und ich muß sagen, ich habe echt Schiss das Zeug zu probieren, wegen der ev. psychedelischen Effekte.

Freu mich auf sachliche und informative Antworten.

Danke, jo

PS: Dummschwätzer, die die Frage nicht verstanden haben, verschont mich/uns mit eurem belanglosen Gelaber und Besserwisserei.

Antwort
von aXXLJ, 76

Bedrocan ist nicht in Coffeeshops erhältlich. Ebenso die anderen von gleichnamiger Firma vertriebenen Sorten nicht.

Aus dem Blog "Alternative Drogenpolitik (Max Plenert)

Cannabis Flos variety Bedrocan besitzt einen THC Gehalt von 22% und
einen CBD Gehalt von unter 1%. Die Sorte Bedrocan ist stammt von
Pflanzen der Art Cannabis Sativa. Die Genetik von „Bedrocan“
stammt von DER Sensi Seeds Sorte „Jack Herer“. Diese Jack Herer ist
eine genstabilisierte F2 ((Northern Lights #5 / Skunk #1 ) / C1) x Haze
Züchtung, laut Sensi 50% Sativa 50% Indica. Northern Lights 90% Indica, Haze 80% Sativa und Skunk #1 35% Sativa.

Hinweis: Hinter Angaben wie „F2 ((Northern Lights #5 / Skunk #1 ) /
C1) x Haze“ oder  „35% Sativa“ steckt keine exakte Wissenschaft.

Was in dieser Sorte noch enthalten sein kann bzw. könnte zeigt eine Analyse auf leafly.com.
Hierbei geht es weniger um eine genaue Beschreibung dessen was in
Bedrocan Dosen verkauft wird, sondern eher um ein Beispiel welche
Angaben für einen Sorte charakteristisch sind:

THC: 18-23%
CBD: 0,03-0,2%
CBN: 0,00-0,03%
CBG: 0,6-2,2%
THCV: 0-0,3%
CBC: 0,01-0,12%
CBL: 0%
Linalool: 0-0,05%
Beta-Mycren: 0,1-0,3%
Alpha-Pinen: 0-1,0%
D-Limonen: 0-0,9%
Beta-Caryophylen: 0,01-0,4%

Zu Deinen Fragen: Cannabis verursacht keine psychedelischen Effekte, wenn Du es moderat einsetzt und nicht überdosierst.

Da Cannabis die Eigenschaft hat bereits vorhandene Gefühle und Empfindungen verstärken zu können, ist es möglich, dass es Deine Ängste und Panikattacken unter Wirkungseinfluss mehrt. Deshalb ist es immanent wichtig mit kleinen Inhalations-Dosen zu beginnen und sich langsam und geduldig (im Verlaufe mehrerer Tage) an seine individuelle Idealdosis heranzutasten.

Dies kannst Du auch mit (Weed, Gras) Cannabis vom Schwarzmarkt tun, sofern Du Gewissheit hast, dass es nicht gestreckt ist, denn sogenanntes "medizinisches Cannabis" ist nicht grundsätzlich erforderlich, um die persönliche Erfahrung zu machen, ob Cannabis beim Krankheitsbild hilft bzw. die Symptome lindert

Nimm zu Beginn eine Sorte mit wenig bis mittlerem Wirkstoff-Gehalt, sofern Du überhaupt Informationen zum THC-Gehalt vom Verkäufer/Dealer bekommst.

Zusätzlich empfehle ich - wenn Du gänzlich unbewandert bist beim Thema - das Buch "Rauschzeichen" zu googeln und zu lesen, um vertraut zu werden mit den vielen Neben-Aspekten des Cannabisgebrauchs.

Kommentar von johann2202 ,

Hallo aXXLJ,

herzlichen dank für deine Mühe meine Frage so ausführlich und informativ zu beantworten.

Ich wohne auf dem Land und kenne niemanden der aktiv kifft, und schon gar nicht jemand vertrauenswürdigen. Und in die Großstadt an den Hbf fahren und nach jemandem suchen, ist mir zu gefährlich. Sonst hätte ich längst schon mal was getestet. Deswegen ja Amsterdam.

Paradise Seeds gibt bei seiner Sorte "delahaze" sogar an, dass es keine Panik auslöst (die einzige, bei der das dabei steht). Kann das stimmen ?

Kommentar von aXXLJ ,

Kann das stimmen ?

Ich zweifle daran, denn in aller Regel macht die Menge des zugeführten Wirkstoffs (THC, CBD, und andere) die Art des Rausches/Befindens aus. So lange Du unerfahren bist in der Festlegung Deiner Idealdosis an beliebigem Cannabis, macht es wenig Sinn nach einer speziellen Sorte (delahaze) etwa in Coffeeshops zu suchen, weil man als Coffeeshop-Betreiber oder als Produzent das vertriebene (angebaute) Gras bezeichnen kann wie man will. Soll heißen, was Dir möglicherweise als "delahaze" angedient worden ist, kann gewöhnliches Skunk sein oder Northern Lights oder eine der tausenden anderen Sorten.

Google mal "Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin." Da gibt es auf der Webseite ein Forum (registrieren lassen; ist absolut seriös.) Möglicherweise findest Du dort gleichartig Erkrankte und kannst von deren Erfahrung profitieren.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community