Frage von Looser123123, 30

Bedeutung zu Passus im Testament?

Ein Vater setzt seine 3 Söhne zu gleichen Teilen in seinem Testament als Erben ein und hinterlässt ein Wohnhaus.

Im Testament sind die folgenden beiden Passagen enthalten.

  1. Ich setzte ein Vermächtnis auf, das meine Erben bei meinem Tode zu erfüllen haben. Als Ver- mächtnis soll meiner Ehefrau das lebenslängliche Recht zustehen, unentgeltlich die Wohnung im 2. Stock meines Wohnhauses zu nutzen, und zwar mit meinem Sohn A.

  2. Zu Ersatzerben setze ich die Abkömmlinge jedes meiner Söhne ein. Verstirbt einer der Söhne ohne Abkömmlinge, soll sein Anteil seinen Brüdern zu wachsen. Die Ersatzerben sollen je einen gleichen Anteil erhalten.

Der Sinn der 2. Passage ist mir klar. Aber welchen Zweck verfolgt der Punkt 3?

Was bedeutet das, wenn einer der 3 Söhne nach Antritt des Erbes ohne eigene Abkömmlinge verstirbt? Muss er dann seinen Anteil an dem Haus zwingend an seine beiden Brüder bzw. deren Abkömmlinge vererben?

Wer kann mich hier bitte aufklären?

Antwort
von angy2001, 15

Da geht es wohl darum, dass nicht Frauen/ Partnerinnen der Söhne erben, wenn diese ohne Abkommen versterben. Das Erbe soll damit in der eigentlichen Familie bleiben.

Das Erbe fällt dann an die anderen Brüder bzw. deren direkte Nachkommen (also die Enkel des Erblassers) und eben nicht an die Wittwe (Partner) des verstorbenen Sohnes, das siehst du ganz richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten