Bedeutung von kirchliche Liturgie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Liturgie ist ein anderes Wort für Gottesdienst.

In den Ostkirchen, also den orthodoxen Kirchen, wird der Gottesdienst immer als Göttliche Liturgie bezeichnet.

Die katholische Kirche sagt zur heiligen Messe ebenfalls Liturgie. Aber besonders an Karfreitag, wo nirgendwo eine Messe gefeiert werden darf, spricht die Kirche von Karfreitagsliturgie. Das ist dann die Feier am Nachmittag, wo nur die heilige Kommunion ausgeteilt wird statt eine Messe zu feiern.

In den evangelischen Kirchen wird das Wort Liturgie etwas anders verwendet. Dort sind es die feierlichen liturgischen Gesänge, die der Pastor am Altar singt, zum Beispiel: Kyrie eleison oder Allein Gott in der Höh sei Ehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liturgie - Lesung Evangelium usw hängt mit Verkündigung des Wortes Gottes zusammen. Meisst sind das Texte aus der Bibel.
Manchmal sagen die Geistlichen dazu noch ein paar Worte um es in jetzige Verhältnisse zu stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
24.08.2016, 14:52

https://de.wikipedia.org/wiki/Liturgie


Der Begriff Liturgie (von griechisch λειτουργία leiturgía ‚öffentlicher Dienst‘, aus λαός/λεώς/λειτός laós, leōs, leitós ‚Volk‘, ‚Volksmenge‘ und ἔργον érgon ‚Werk‘, ‚Dienst‘) bezeichnet die Ordnung und Gesamtheit der religiösen Zeremonien und Riten des jüdischen und des christlichen Gottesdienstes. In analoger Redeweise wird der Begriff bisweilen auch für die Ordnung der religiösen Feiern und Vollzüge anderer Religionen verwendet.


Die Feier der Liturgie dient der Verehrung Gottes und zur Vertiefung
des gemeindlichen Glaubens. Die Liturgie umfasst das gesamte
gottesdienstliche Geschehen: Gebet, Lesung und Verkündigung, Gesang, Gestik, Bewegung und Gewänder, liturgische Geräte, Symbole und Symbolhandlungen, die Spendung von Sakramenten und Sakramentalien.



0