Frage von MaterialisticCO, 100

Bedeutet dies das man nicht in die Kirche beten gehen kann wann man will?

Wenn ich Beten gehen möchte geht es dann nicht weil z.B. Dienstags Bürozeit von 10-12 Uhr ist und dort nur das Büro offen hat oder ist es selbstverständlich das die Kirche geöffnet hat und man Beten gehen kann?

Ich hoffe man kann meine Frage etwas verstehen ;)

Antwort
von Kuro48, 46

Beten kannst du immer, dafür musst du nicht zur Kirche. Viele Kirchen sind sogar zwischen den Messen abgeschlossen um sich vor Dieben zu schützen die in der Vergangenheit schon so einige Relikte mitnahmen.

Wenn du beten möchtest tu es eiinfach, die Kirche ist eher für die Gemeinschaft und nicht ein zwingender Gebetsort.

Antwort
von Laestigter, 44

An den Tagen zu den Uhrzeiten sind "Veranstaltungen" - Dein Gott hat immer Sprechstunde für dich, der hat nie verlangt, daß man Ihm ein "Gotteshaus" baut und du nur dort mit ihm sprechen kannst.

Normalerweise ist sein "Büro" (also der Kirchenraum) tagsüber offen, man kann sich reinsetzen und wenn man keinen Unfug treibt oder eben nicht gerade eine kostenpflichtige Veranstaltung gebucht wurde, dann kann man dort so lange bleiben, wie man will.

Du kannst dich auch Zuhause oder in ein stilles Örtchen verziehen und dort Zwiegespräche mit deinem Gott abhalten - er ist allmächtig, er hört dich immer und überall, so hat man es dir doch wohl eingetrichtert!

Und weil er alles weis, weis er auch sicherlich die richtige Antwort auf deine Frage hier und lässt sie dir durch die Hand eines Antwortenden zukommen  - Hoffentlich nicht durch mich, weil meine Arthrose an den Fingern tut so schon weh genug..

Das ist die reine Wahrheit, so wahr ich Gott helfe!

Kommentar von MaterialisticCO ,

Was reden sie da bitte von eingetrichtert? Es ist die Wahrheit. Ich Akzeptiere das sie nicht an Gott glauben aber Respekt gegenüber muss doch wohl noch vorhanden sein. 

Ja, ich habe grade zu Gott gebetet. Dieses Gebet dauerte ziemlich lange und ich preiste ihn, erzählte ihm aber auch von Problemen und Sorgen. Ebenfalls hab ich Gott gefragt ob er alle Menschen welche auf dieser Erde leben segnet.

Kommentar von Laestigter ,

Sagte Ich doch - so wahr Ich Gott helfe! - Natürlich bin Ich ein kleiner Nutzniesser, wenn mich dein "Gott" (der heist doch wirklich Gott oder etwa Jehova, oder sonstwie?) mitsegnet - Na ja ,kann nicht schaden, weh tuts auf alle Fälle nicht.

Ich hoffe, du warst  beim erzählen der Probleme und Sorgen nicht eingennützig und hast nicht nur deine erzählt, sondern die der anderen Menschen auch..

Wenn du die Antwort auf deine Frage bekommst (das mit dem segnen)  -dann stell sie bitte hier rein, damit die anderen das auch wissen und mitkriegen, sonst heist es wieder "mir hat das keiner gesagt, woher soll Ich das wissen, das weis ich doch nicht"

Antwort
von Dirndlschneider, 39

Diese " Bürozeit " bezieht sich doch nur auf die Zeit , in der das Pfarrbüro geöffnet hat - du kannst in die Kirche gehen , wenn sie geöffnet ist , das kannst du beim Mesner oder eben in diesem Büro erfahren......

......aber warum meinst du , nur in der Kirche beten zu können ? Beten kann man wann und wo man will , Gott wird deine Gebete erhören , egal wo du sie aussprichst.

Kommentar von MaterialisticCO ,

Das meine ich nicht. Siehe Antwort Laestiger

Kommentar von Dirndlschneider ,

Ja , dann habe ich wirklich nicht verstanden , was du fragen wolltest......

Kommentar von MaterialisticCO ,

Kein Problem, habe meine Antwort bereits. Danke dir ;)

Antwort
von Ichthys1009, 16

Evangelische Kirchen sind leider meist geschlossen und nur sonntags zum Gottesdienst geöffnet.

Katholische Kirchen sind oft (leider auch nicht mehr überall)  ganztags zum Beten offen.

Die Bürozeiten haben mit den Kirchenöffnungszeiten gar nichts zu tun. Du kannst aber jederzeit zum Pfarrer gehen und ihn bitten, dir die Kirche aufzuschließen.

Antwort
von villaberger, 15

Die Kirchen sind in der Regel tagsüber alle durchgehend geöffnet. Du kannst also tagsüber immer in eine Kirche gehen, um zu beten. 

Antwort
von nachdenklich30, 8

Wie schon viele andere sagten: Beten kannst Du an jedem Ort und zu jeder Zeit.

Wann eine Kirche geöffnet ist, dafür gibt es keine Regel.

Ich kenne evangelische und katholische und andere Kirchen, die tagsüber geöffnet sind und solche die meist geschlossen sind.

In manche Kirchen kommt man auf jeden Fall zu den Bürozeiten rein.

Einfach mal vor Ort nachfragen.

(Auf manche Fragen kann man vor Ort mit einem Telefonanruf leichter eine Antwort erhalten als hier in gutefrage.net)

Antwort
von Nordseefan, 18

Die Kirchen sind unabhängig von den Bürozeiten offen.

Wann allerdings das ist von Kirche zu Kirche unterschiedlich.

Kleine Dorfkirchen sind leider oft nur Sonntags offen. (Diebstahlgefahr)

In größeren Städten sind - vor allem die großen Kirchen und Dome - aber durchaus länger offen. Und das auch täglich.

Antwort
von DerTroll, 58

Ich denke mal, das bezieht sich auf das Pfarrbüro. Also wann du da einen Ansprechpartner vorfindest. Das ist unabhängig davon, zu welcher Zeit die Kirche offen ist. Und in der Regel sind die das tagsüber ja immer.

Antwort
von Horus737, 8

Beten kannst du immer und überall.

Auch in den Kirchen (die katholischen sind in der Regel am Tage immer offen, die evangelischen meist nur am Sonntag)

Die Kirchengebäude wurden erbaut, damit sich die Gläubigen am Sonntag oder an Feiertagen zum gemeinsamen feierlichen Gebeten oder Gottesdiensten treffen können.

Antwort
von hoax59, 7

Schön wäre es, wenn Kirchen ständig offenständen. So war´s früher mal. Seitdem aber auch hier Vandalismus und Diebstähle zunehmen, werden Kirchen in ihren Öffnungszeiten begrenzt oder nur noch zu Gottesdiensten geöffnet.

Antwort
von Harald2000, 32

Zum Beten braucht man keine Kirche ...

Antwort
von Griesuh, 14

Zum Beten brauchst du keine Kirche. Selbst dein Gebet auf dem Klo würde von Gott gehört werden, wenn es denn einen gäbe.

Denn er sei ja angeblich in allen Dingen auf der Erde prässent.

Kommentar von MaterialisticCO ,

Er ist in allen Dingen der Erde präsent ;) Es gibt einen Gott. Gott hat es uns freigestellt an ihm zu Glauben oder nicht und sich somit von ihm zu Entfernen.

Kommentar von Wilkinson ,

Einerseits zweifelst Du an, glaubst zu wissen, es gäbe keinen G

Kommentar von Wilkinson ,

Uuups... Da gab es ein technisches Problem...

Kommentar von Wilkinson ,

Interessante Betrachtungsweise... Du bist einerseits davon überzeugt, es gäbe keinen Gott, andererseits bist Du sicher, dass ein Gebet von Ihm selbst auf dem Klo gehört wird. Nun ja.... ein Widerspruch ist da nicht zu verleugnen.

ICH schäme mich des Evangeliums nicht. Jedoch halte ich es gegenüber Menschen, die bekennend NICHT glauben, wie der Alte Fritz: " Ein Jeder möge nach seiner Facon selig werden"  !!

Kommentar von Griesuh ,

Wilkenson, du bist des Lesens und verstehens mächtig?

Wenn ja, dann lese nochmals was ich schrieb:

Zum Beten brauchst du keine Kirche. Selbst dein Gebet auf dem Klo würde von Gott gehört werden, wenn es denn einen gäbe.


Denn er sei ja angeblich in allen Dingen auf der Erde prässent.

Hier ist nichts widersprüchliches enthalten, sondern es zeigt dagegen den Widerspruch in der Fragestellung auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community