Frage von NoTrolling, 87

Bedeutende Physikerinnen/Mathematikerinnen?

Unsere Klasse muss in Englisch diese Woche eine Diskussion über bedeutende Frauen halten, dazu sollen wir jeweils eine Person vertreten.

Ich würde gerne jemanden Präsentieren, der (die) zu großer wissenschaftlicher Erkenntnis beigetragen hat. Marie Curie ist schon vertreten.

Wenn ihr mir ein paar Vorschläge geben könntet, mit kurzer Info, wann sie ca. gelebt haben, in welchem Gebiet sie tätig waren und was sie erreicht haben, wäre ich sehr dankbar.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 23

Ich würde auch Liese Meitner empfehlen. Sie hat gleichberechtigt mit Otto Hahn an der Atomspaltung gearbeitet und dieser Arbeit wesentliche Impulse gegeben. Sie dürfte die am meisten unterschätzte und "vergessene" Wissenschaftlerin sein und heute haben viele die Meinung, angesichts ihrer Leistungen hätte auch sie den Nobelpreis verdient gehabt. Als Frau wurde sie aber in den Hintergrund gedrängt.

Kommentar von NoTrolling ,

Hey, das ist ein super Hinweis. Kann sie wirklich auf die selbe Sprosse wie Otto Hahn gestellt werden? o.O

Sagt dir Lisa Randall etwas? Was hälst du vom Randall-Sundrum-Modell? 

Sie scheint auch recht populär zu sein und diese Theorie hat in meinen Augen Potential.

Kommentar von Hamburger02 ,

Spektrum ist eine Quelle der ersten Güte. Hier ein Artikel:

http://www.spektrum.de/magazin/lise-meitner-und-die-kernspaltung/824545

Kommentar von NoTrolling ,

Super! Danke!!

Antwort
von Raskolnikow21, 6

 Die wahrscheinlich bedeutendste Mathematikerin / Physikerin, eine der ganz großen, war Emmy Noether.

Das nach ihr benannte Noether-Theorem, welches Symmetrien mit Erhaltungsgrößen verbindet, ist z.B. von essentieller Bedeutung in der theoretischen Physik.

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 39

Bedeutende Mathematikerinnen:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mathematikerinnen

Bedeutende Physikerinnen:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Physikerinnen

Da gibt's haufenweise Beispiele dafür. ;-)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, nur her damit! :) 

LG Willibergi

Kommentar von NoTrolling ,

Danke, dort habe ich zuerst nachgesehen :)

Ich weiß aber nicht, welchen Einfluss das Werk dieser Frauen auf die Menschheit haben. Ich sollte nicht nur irgendjemanden präsentieren.

Kommentar von Willibergi ,

Nimm doch Sofia Kowalewskaja. ;)

Ihr gelang 1886 die Lösung eines Spezialfalles des Problems der Rotation fester Körper um einen Fixpunkt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sofia_Kowalewskaja

LG Willibergi

Antwort
von SturerEsel, 34

Ich würde Lise Meitner nehmen.

Lise Meitner (* 7. November 1878 in Wien als Elise Meitner; † 27. Oktober 1968 in Cambridge, Vereinigtes Königreich) war eine bedeutende österreichische Kernphysikerin. Unter anderem veröffentlichte sie im Februar 1939 zusammen mit ihrem Neffen Otto Frisch die erste physikalisch-theoretische Erklärung der Kernspaltung, die ihr Kollege Otto Hahn und dessen Assistent Fritz Straßmann am 17. Dezember 1938 entdeckt und mit radiochemischen Methoden nachgewiesen hatten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lise_Meitner

Ansonsten: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Physikerinnen

Antwort
von beklopptiis, 42

Albert Einstein (Laser)

Kommentar von beklopptiis ,

Oh Frauen Upsiii

Kommentar von NoTrolling ,

Hahaha, wenn er diese Aussage mal nicht mitbekommt :D

Kommentar von SturerEsel ,

Albert Einstein hat nach deiner Meinung den Laser erfunden?

Kommentar von beklopptiis ,

Albert Einstein hat den ersten Laser enzwickelt, die Theorie dafür gab es schon vorher stimmt... hier wäre eher die Relativitätstheorie angebracht, hast recht Danke

Kommentar von NoTrolling ,

Genau! Der wahre Erfinder war Major Lazer!

Kommentar von NoTrolling ,

Okay, ich fand das selbst nicht witzig...

Antwort
von grtgrt, 17

Besonders interessant erscheint mir die Mathematikerin Emmy Noether:

https://de.wikipedia.org/wiki/Emmy_Noether

Kommentar von segler1968 ,

Ich dachte auch gleich an Emmy...

Antwort
von JBEZorg, 15

Sofja Kowalewskaja

Antwort
von Chocominza, 34

Conrad Röntgen 1845-1923...Seine Entdeckung sollte klar sein ;-)

Kommentar von NoTrolling ,

Klar, wer kennt nicht seinen Nachweis über die Drehung der Polarisationsebene des Lichtes in Gasen! ;D

Ich bezog mich allerdings auf weibliche Wissenschaftler. Wäre es allgemeiner, würde ich Planck nehmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community