Frage von jason21, 10

Bedeudet Hartz4 Erfolglosigkeit?

Antwort
von wfwbinder, 4

Nein, denn es gibt mehrere Möglichkeiten auf ALG II zu rutschen. Erfolglosigkeit ist nur eine davon. Manche werden durch eine Krakenheit aus der Bahn geworfen, andere durch andere Schicksalsschläge.

Wer einmal in dem Strudel drin steckt, für den ist es schwer, insbesondere, wenn es lange dauert.

Antwort
von ClochardFranken, 9

Servus!

Kommt darauf an, wie man Erfolg definiert. Wir leben in einer Gesellschaft, die Erfolg allzu oft von Arbeit, sozialem Status und letztlich Geld und Vermögen abhängig macht.

Ich persönlich denke, man muss immer die ganze Persönlichkeit eines Menschen betrachten. Und Hartz4 sagt nur aus, dass die Person arbeitslos ist, oder einer Tätigkeit nachgeht, die nicht genug Geld zum leben einbringt. Nicht mehr.

Auch ein Hartz4 Empfänger kann ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft sein, und einige Erfolge im Leben gehabt haben, und haben. 

Von daher würde ich das nicht automatisch mit Erfolglosigkeit gleichsetzen.

LG :)

Antwort
von beangato, 6

Nein.

Sehr viele Leute müssen aufstocken, da der Lohn nicht zum Leben ausreicht. Alleinerziehende können reinrutschen, weil sie nicht eingestellt werden - das Kind/die Kinder könnten ja krank werden.

Und da gibt es noch Leute, die einfach zu alt sind, als dass sie jemand eistellt. Das geht schon bei 45+ plus los.

Und wenn man da drin ist, kann man übergangslos in die Grundsicherung rutschen.

Antwort
von Tragosso, 9

Sehe ich nicht so. Jeder Mensch hat seine Gründe für alles was er tut oder nicht tut und alleine, weil jemand Hartz4 bekommt kann man noch lange keine Aussage darüber treffen was derjenige ansonsten für ein Mensch ist. Erfolg kann auch über Kleinigkeiten definiert werden und bedeutet nicht für jeden das gleiche.

Antwort
von rotweinfan67, 9

Wenn du 30 Jahre gearbeitet hast, danach aus dem ALG fällts weil du eventl. nicht oder schwer zu vermitteln bist wegen eines gewissen Alters. Fällst dann ins Harz4......ist das Erfolgslosigkeit oder Soziale bzw. politische Ungerechtigkeit?

Antwort
von FranzMoor, 3

Nein warum sollte es! Es hängt allein von dir ab was du aus deiner Gegenwart und Zukunft machst! Ist dein Leben, deine Verantwortung! Woher man seinen Lebensunterhalt verdient spielt dabei keine Rolle

Antwort
von lifefree, 6

Wenn Du da aus eigener Kraft nicht mehr raus kommst, ja.Also versuche es und verlasse Dich auf keinen Fall allein auf das Arbeitsamt.Hartz 4 hat auf Dauer eine demütigende Wirkung auf die Menschen, unsere Gesellschaft trägt natürlich eine Mitschuld.Dennoch ist jeder selbst gefordert, da wieder rauszukommen.

Antwort
von DerOnkelJ, 6

Was ist Herz4?

Meinst du Hartz4?

Nein, Hartz4 bedeutet nicht allgemein Erfolglosigkeit. Du kannst einen hohen Posten in einem Unternehmen haben, viel Geld verdeinen, dann wirst du plötzlich arbeitslos und findest keinen neuen Job mehr (zu alt, zu teuer, Nase schief..), und nach einem Jahr fällst du unter Hartz4. Das ist nicht Erfolglosigkeit, das ist ein beschissenes System in Deutschland.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Wenn du es beschisen findest hast du doch garantiert eine gute Alternative, oder?

Kommentar von DerOnkelJ ,

Es gäbe Alternativen, aber die scheitern an der Politik.

Oder nennst du es fair dass jemand, der der 40 Jahre lang hart gearbeitet hat, nach einem Jahr Arbeitslosigkeit die gleiche Leistung beszieht wie jemand, der aud Faulheit noch nie einen Hammer auch nur schief angeschaut hat?

Antwort
von Ursusmaritimus, 7

Das kommt darauf an wie du Erfolgslosigkeit definierst und woran du Erfolgslosigkeit begründest.

Antwort
von Turbomann, 7

Meinst du Hartz Vier?

Nein nicht immer. Es gibt Leute die wollen nicht arbeiten und nehmen gerne das Geld vom Staat.

Es gibt auch Menschen, die ihre Arbeit verlieren und so irgendwann ins Hartz-IV rutschen.

Antwort
von herja, 10

Nein, das bedeutet Arbeitslos, sonst nichts.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Nicht unbedingt, es kann auch arbeitsunfähig bedeuten.......

Kommentar von herja ,

Nein, kann es nicht.

Kommentar von sweetie74 ,

Natürlich kann es auch Arbeitsunfähig bedeuten,nämlich wenn du so lange krankgeschrieben bist(Krebs etc)das der Krankengeldbezug endet. Das gibts auch nur ne bestimmte Zeit.Und das ist nur EIN Beispiel.

Kommentar von herja ,

Das geht aber nicht auf dauer, sondern nur für eine kurze Zeit.

ALG gibt es Grundsätzlich nur für vermittelbare Arbeitslose.

Kommentar von beangato ,

Wer arbeitsunfähig ist, dem steht kein ALG II zu (dafür muss man mindestens 3 Stunden täglich arbeiten können).

Entweder bekommt derjenige Krankengeld, Sozialhilfe oder auch Erwerbsunfähigkeitsrente.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Ihr denkt zu eng es bedeutet auch Unfähigkeit zur Arbeitsaufnahme, das kann auch Alleinerziehend mit Kleinkindern bedeuten......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community