Frage von wazzp, 80

Bedenken wegen Pille?

Ich w/15 möchte eigentlich gerne die Pille nehmen aber nicht weil ich sex habe sondern weil ich jedes mal unbeschreibliche schmerzen habe wenn ich meine Tage habe (Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Übelkeit, Gliederschmerzen, Mir ist oft Schwindelig und ich habe auch oft Kopfschmerzen in der Zeit) dazu kommt das ich Pickel auf dem rücken habe und ich habe gehört das die Pille die Pickel verschwinden lässt ob das stimmt weis ich nicht.

Außerdem verstehe ich nicht wozu der Frauenarzt / die Ärztin bei mir "unten rein schauen" muss in wie fern hilft einem Arzt das?

Und außerdem wäre es mir unglaublich unangenehm wenn ich während die Ärztin "unten rein schaut" feucht werde. Ich wüsste garnicht wie ich reagieren sollte.

Was mir außerdem sorge macht ist das man angeblich von der Pille dick wird. Ich will nicht dick werden 😅.

- dazu habe ich noch gehört das wenn man unter all den verschiedenen "Sorten & Marken" die "falsche" verschrieben bekommt das man dann an Krankheiten wie Lungenembolie die durch irgendwas ausgelöst wird sterben kann. Ich weis das Tabletten genau so gefährlich sein können aber das bereitet mir schon sorgen.

Vielleicht könnt ihr mich ja über die Dinge aufklären das wäre mir eine große Hilfe. :) Danke

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 31

Es stimmt schon, dass die Blutung unter Pilleneinfluss schwächer werden kann, das muss aber nicht passieren. Bei mir zum Beispiel ist es nicht passiert, also nehme ich die Pille durch und blute gar nicht mehr. Welches Präparat für dich geeignet sein kann, entscheidet der Arzt. Ob und welche Nebenwirkungen du bekommst, lässt sich nicht sagen, schwere Nebenwirkungen sind aber sehr selten und Thrombose lässt sich vorbeugen. Vor dem berühmt-berüchtigten Stuhl und deiner körperlichen Reaktion musst du keine Angst haben, der ist nur halb so schlimm und egal, wie den Körper reagiert, der Arzt hat es schon tausend Mal gesehen. Noch meine persönliche Meinung: Ich bin zwar Fan von der Pille, würde sie aber nur ausgewachsenen Frauen ab 18, besser 21 empfehlen.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 14

dazu kommt das ich Pickel auf dem rücken habe und ich habe gehört das die Pille die Pickel verschwinden lässt

  1. die Pille hat als Nebenwirkung "Akne" im Beipackzettel stehen - nicht ohne Grund. Daher ist es keine sinnvolle "Lösung" sie aufgrund von derartigen Problemen einzunehmen.
  2. ich selbst nahm die Pille auch jahrelang ein - ich hatte davor - währendessen und nun danach Pickel. Nie hat sich etwas geändert.
  3. die Pille ist ein Verhütungsmittel und ersetzt um Gottes Willen keine kosmetische Behandlung!

unbeschreibliche schmerzen habe wenn ich meine Tage habe

Ich selbst habe auch oft starke Schmerzen während der Periode gehabt und trinke deshalb seither sog. Zyklustee.

Der Zyklustee enthält unter anderem Mönchspfeffer, Schafgarbe und Frauenmantel. Er dient dazu den Zyklus zu regulieren und zudem die Schmerzen und auch PMS zu reduzieren.

Am besten trinkt man den Tee in der 2ten Zyklushälfte - also vor der Periode und auch gerne währendessen.

Mir geht es damit schon viel besser.

  • Magnesium- und Kalziumreiche Kost (Nüsse, Weizenkeime, getrocknete Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, Spinat, Hartkäse und Vollmilch)
  • gute Versorgung mit Vitamin B6 (z.B. in Makrelen, Lachs, Bananen und Vollkornbrot)
  • Zyklustee (Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel)
  • Kräutertee (Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Johanniskraut, Frauenmantel, Kamillenblüten oder Melisse)
  • Wärme (Wärmflasche, Kirschkernkisse, Sauna, heißes Vollbad)
  • Entspannung, Yoga, Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gymnastik für den unteren Rücken
  • Sport (Radfahren, Nordic Walking)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Akkupressur
  • Ätherische Aromaöle (Kamille, Fenchel, Majoran, Wacholder) Einige Tropfen in etwas neutrales Massageöl geben, im Uhrzeigersinn ohne Druck um den Bauchnabel herum massieren. Zweimal am Tag für zwei bis fünf Minuten.

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Du bist 15 Jahre jung. Das ist meiner Meinung nach viel viel viel zu früh um mit der Pille zu beginnen. Ich selbst habe damals (leider!) auch die Pille genommen. Das erste Mal mit 18 Jahren. Selbst das ist zu früh.

Mit 15 Jahren bist du noch mitten in der Pubertät. Stell dir doch mal vor was die Pille dir alles kaputt machen kann. Dein Vorhaben wird sicherlich nicht ohne "bleibende Schäden" vorüber gehen. Vorallem nicht wenn du so bald damit beginnst.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen? (Und nein Regelschmerzen sind keine med. notw. Gründe)

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten.

Wenn du dann mal soweit bist und dir eine Verhütungsmethode suchen möchtest - ja auch dann sollte die Pille nicht die erste Wahl sein.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Brahmimo, 22

Die Pille kann bei deinen Beschwerden helfen. Die Haut kann tatsächlich durch die Pille besser werden.

Die vag. Untersuchung war bei mir damals nicht nötig, aber um Veränderungen oder Krankheiten zu erkennen kann das ganz wichtig sein. Wenn du die Pille anfängst zu nehmen wird in der Regel einmal halbjährlich ein PAP-Abstrich gemacht. Damit schaut man, ob sich deine Zellen an deinem Muttermund verändern. 

Wegen den Nebenwirkungen: Thrombose und Lungenembolie sind vor allem ein Problem der Frauen, die Rauchen, hohen Blutdruck haben, familiäre Dispositionen haben und adipös sind. Ein guter Frauenarzt fragt danach und untersucht dich auch dementsprechend.

Dicker wurde ich damals von der Pille nicht. 

Antwort
von xsarii, 39

Hallööchen,

Also aus persönlicher Erfahrung kann ich von der Pille eigentlich nur abraten. Sie bringt deinen natürlichen Hormonhaushalt durcheinander. Außerdem steigt so die Thrombosegefahr..
Ich selbst habe die Pille vor 2 Monaten abgesetzt und muss sagen dass es mir seitdem viel besser geht. Psychisch und körperlich.

Überleg es dir gut was du deinem Körper antust.

Kommentar von wazzp ,

Aus welchen Gründen hast du dir die Pille denn besorgt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community