Frage von MissMariposaa, 53

Bedanken bei netter Frau von Krankenkasse?

Eine Frau bei der Krankenkasse hat mich zu sich nach Hause eingeladen und für mich einen Antrag ausgefüllt , den ich allein nie hätte ausfüllen können . Glaube sie hat es aus Kulanz getan ohne daran zu verdienen . Meint ihr ich soll ihr zu Ihrer Arbeitsstelle Vllt eine Packung Pralinen oÄ bringen ? Um mich zu bedanken ? Hab mich zwar bedankt aber ich finde es so freundlich , hab das Bedürfnis Ihr noch was zu schenken . Oder würde das komisch rüber kommen ?

Antwort
von Guessbiatch, 10

Heyy Mariposaa :D

Ich kenne das Gefühl zu gut, hatte das auch mal, wo man mir etwas gutes getan hat und ich habe Ihnen dann eine Pralinen-Schachtel ins Geschäft gesendet. Darin war ein Kleines Briefchen, bzw. ne Visitenkarte von meinem Geschäft mit meinem Namen drauf und hinten habe ich geschrieben : An Frau/Herr sowieso, Ich danke Ihnen nochmals ganz herzlich für die Hilfe. Liebe Grüsse & einen gesegneten Tag.

Dann habe ich es verpackt und gesendet per Post.

Ich finde das ne Gute Geste von Ihr, und würde ich auf jedenfall machen, sende IHR auch was...

Beruht auf Gegenseitigkeit und ist auch was nettes von dir, so hast du kein schlechtes Gewissen und wirst Sie vllt. später auch für anderes Brauchen können bzw. Ihre Hilfe .. :D

Komisch ist das auf keinen Fall, evtl. hat sie einen schlechten Tag und dann kannst du Ihr einen GUTEN daraus machen, indem du ihr so was kleines sendest...ausserdem hätte ich glaube JEDER Freude wenn er was bekommen würde :D

Grüsse & Gottessegen :P

Antwort
von KleinerKeks135, 28

Ganz lieb gemeinte Gesten werden glaube ich immer seltener. 'Komisch rüber kommen' sollte das weniger, immerhin unterstreicht es noch einmal die Dankbarkeit und es dient schließlich nicht als Mittel zum Zweck oder so ... 

Meine Mutter ist seit vielen Jahren Kassiererin und weiß wie die teilweise arbeiten müssen, da geht sie auch in manche Läden rein und steckt denen ein paar € für das Pausenschwein zu, wenn sie besonders höflich waren/ geholfen haben etc. 

Man kann ihr die Pralinen ja einfach mal vorbeibringen, mehr als ablehnen kann sie nicht.

Antwort
von Minischweinchen, 12

Hallo,

ich finde es super, das Du daran denkst, Dich bei der Dame von der Krankenkasse zu bedanken. 

Dir fällt noch auf, wenn jemand freundlich ist und findest es nicht selbstverständlich, das einem geholfen wird.

Und vor allem, es ist heutzutage auch keine Selbstverständlichkeit mehr. Wenn jemand freundlich ist, einem hilft, das fällt ja schon auf und ist eher selten. Alleine ein Lächeln ist heute eine Seltenheit, das ist einfach so.

Sie wird sicherlich nicht daran verdienen, das glaube ich nicht. Sie ist halt noch eine von den sehr gewissenhaften Mitarbeiterinnen, die einfach gerne helfen. So jemand ist eine ganz seltene Spezies in der heutigen Zeit-leider.

Vor allem bei den Krankenkasse wirst Du noch viel seltener jemanden antreffen, der Dir bei einem Antrag oder Formular helfen wird.

Du hast vollkommen recht, wenn Du dieser netten Dame eine Kleinigkeit vorbei bringst. Sie wird sich bestimmt sehr darüber freuen. Aber über gib es ihr persönlich. 

Mit Pralinen kannst Du nichts verkehrt machen, ein kleines Dankekärtchen dazu. Es gibt ja auch Pralinen, das steht dann drauf Herzlichen Dank oder so ähnlich. Ein handschriftliches Kärtchen mit Deinem Dank würde ich aber auf jeden Fall dazu legen.

Liebe Grüsse!

Antwort
von nowka20, 3

die ist menschlich wertvoll, da sie etwas unentgeltlich für dich getan hat

Antwort
von ChloeSLaurent, 17

Nee. Lass gut sein. Einfach so. Das mit dem sich Bedanken ergibt sich von allein.

Antwort
von Sandkorn, 9

Ich an Deiner Stelle würde ihr einen kleinen bunten Blumenstrauß kaufen. Pralinen sind bei Frauen immer so ne Sache (Kalorien usw.) und einen Geschenkanhänger mit dem Aufdruck "Danke" dran hängen (gibt es in den meisten Blumenläden). Dann kannst Du die Blumen evtl. auch an der Pforte der Krankenkasse abgeben mit der Bitte um Weiterleitung an Frau .....

PS. Nochmal extra Danke zu sagen ist eine schöne Geste von Dir und für diese Frau sicherlich eine gelungene Überraschung.

Antwort
von RuedigerKaarst, 19

Hallo,
bei der Krankenkasse würde ich es nicht machen, das könnte vor den Kollegen blöd aussehen.

Vedanken würde ich mich auch, aber mit einer guten Flasche Wein.
Dann hat sie und ihr Mann was davon.

Bringe es zu ihr nach Hause.

Kommentar von Minischweinchen ,

Warum sollte das vor den Kollegen blöd aussehen, ganz im Gegenteil!

Und nicht jeder trinkt gerne Wein und die Geschmacksrichtung sollte man dann schon wissen und  vielleicht hat sie gar keinen Mann .

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Es könnte zum Beispiel unter den Kollegen getuschelt werden, dass sie Mitglieder von der Krankenkasse bevorzugt. Daraus entstehen Gerüchte und eventuell Mobbing.

Gibt es bei Pralinen denn nur eine Geschmacksrichtung?

Hast Du keine Hobbys, so dass Du einige Antworten kommentierst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community